27.10.09 10:46 Uhr
 905
 

Schweiz: Störfall im Atomkraftwerk

Im Atomkraftwerk Beznau wurde in der Nacht zum Montag eine Störung gemeldet.

Durch die automatische Schnellabschaltung wurde ein Kraftwerksblock für mehrere Stunden abgeschaltet.

Nach der internationalen Ereignisskala hatte die Störung keine Sicherheitssignifikanz und laut Betreiber wurde keine erhöhte Radioaktivität freigesetzt.


WebReporter: seeinfos
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom, Energie, Atom, Kraftwerk, Störung, Störfall
Quelle: www.suedkurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2009 11:01 Uhr von kRn.
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Warum sollte auch radioaktive Strahlung bei einer Notabschaltung freigesetzt werden? Das ist mir jedes Mal ein Rätsel...

[ nachträglich editiert von kRn. ]
Kommentar ansehen
27.10.2009 11:14 Uhr von phoqueman
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@kRn: weil atom, und böse und so...

aber mal ganz ehrlich, dass war ein ereignis nach ines0. laut definition noch nichtmal eine Störung oder gar ein Störfall, sondern nur "Ereignis ohne oder mit geringer sicherheitstechnischer Bedeutung"
Zum Störfall gehört auch dass Strahlung frei wird, was hier aber nicht der Fall war, und auch nicht sein konnte, da das Problem im nicht nuklearen Sekundärkreis auftrat...

Es wurde bemerkt, dass die Speisewassermenge zu gering war, darauf hin wurde die Anlage abgeschaltet...
das zu einem "Störfall" hochzustilisieren ist mal wieder sinnlose panikmache
Kommentar ansehen
27.10.2009 11:19 Uhr von kRn.
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ phoqueman: Aus Modernen Kraftwerken können keine Strahlungen austreten, dafür müsste sich schon eine Explosion oder ähnliches in der nähe des Reaktors stattfinden...
Diese Kraftwerke sind wie Tresore, man kann alles herum zerstören aber der Inhalt ist fast unerreichbar... Selbst bei einem Störfall in der Leitzentrale, denn dann fährt der Reaktor von allein runter..
Kommentar ansehen
27.10.2009 11:35 Uhr von kRn.
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ 127.0.0.1: Das lässt sich nicht in 2sec erklären, wenn du dich schon einmal länger mit dem Aufbau solcher Kernkraftwerke beschäftigt hast, dann würdest du mich zumindest Teilweise verstehen. Das was Medien zum Thema berichten, ist reine Quotenmacherei... Mit der Angst der Zuschauer spielen und auf hohe Einschaltquoten hoffen..

[ nachträglich editiert von kRn. ]
Kommentar ansehen
27.10.2009 11:48 Uhr von Joni89
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
laut Betreiber wurde keine "erhöhte" Radioaktivität freigesetzt.
Die Menschen lassen sich doch so einfach ruhigstellen...
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:14 Uhr von pentam
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ phoqueman: Der Begriff "Störfall" ist nur eine Interpretation des Autors. In der Quelle ist nirgendwo von einem Störfall die Rede. Aber Störfall hört sich in einer Überschrift natürlich viel besser an, als Betriebsstörung...
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:18 Uhr von phoqueman
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@joni89: wenn ich vom aufbau und der betriebsweise eines technischen systems so viel ahnung hab wie ein stück blech vom kacken, dann bin ich besser einfach ruhig und sülze nich irgendwelche nachgeplapperten plattitüden vor mich von...
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:36 Uhr von Perisecor
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ krn: 127001 antwortet leider nie, wenn ihm mal wieder seine Unwissenheit aufgezeigt wurde. Da dies bei nahezu jedem seiner Kommentare passiert, sind Diskussionen mit ihm leider ziemlich unmöglich....
Kommentar ansehen
27.10.2009 13:11 Uhr von kRn.
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Perisecor: ah ok, werd ich mir doch glatt für die Zukunft merken...
danke.. xD
Kommentar ansehen
27.10.2009 15:42 Uhr von kRn.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@127.0 meinerseits habe ich nichts mehr zu sagen... Wir lassen unsere Meinungen einfach so wie Sie sind.. beim der nächsten News zum Thema, treffen wir uns dann einfach alle wieder... xD
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:52 Uhr von Joni89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@phoqueman: Schön, dass du weißt wie gut ich mich in dem Bereich auskenne. Ich eben nicht so einer der Machthabenden alles glaubt was sie sagen.
Wundert mich eigentlich, dass ich mir keine Wikipedia-Artikel über AKWs von dir anhören muss ;)
Kommentar ansehen
28.10.2009 19:00 Uhr von Perisecor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Joni89: Nein, du bist einer dieser wirren Typen, die denken, sie wüssten alles besser als Leute, die seit Jahren oder Jahrzehnten in dieser Thematik drin sind, das Thema studiert haben und bereits in diesem Bereich gearbeitet haben.

Sowas nennt man übrigens nicht "aufgeklärt" oder ähnliches, sondern dumm und ignorant.
Kommentar ansehen
29.10.2009 13:47 Uhr von Joni89
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Vielen Dank für Deine Beschreibung meiner Person.
Weiterhin vielen Dank, dass Du mich darüber informierst ob ich "nicht aufgeklärt", dumm oder ignorant bin.

Ein gesunder Menschenverstand weiß, dass man versucht die Firma die einen bezahlt bzw. der Bereich in dem man arbeitet nicht schlecht aussehen zu lassen.
Deshalb werden Tatsachen, die der Öffentlichkeit nicht gefallen würden, geschickt verpackt. Ziel ist es den Menschen zu vermitteln, dass nicht schlimmes passiert ist, ohne die Unwahrheit zu sagen.

"(...)laut Betreiber wurde keine erhöhte Radioaktivität freigesetzt."

Dass keine ERHÖHTE Radioaktivität freigesetzt wurde, heißt noch lange nicht, dass KEINE Radioaktivität freigesetzt wurde.

Um so etwas zu erkennen wird eben schon ein gewisses Maß an Intelligenz vorrausgesetzt...

Aber so wie ich Dich einschätze, reicht Dein Horizont nicht so weit um sich über so etwas bzw. freigesetzte Radioaktivität im Allgemeinen Gedanken zu machen.

edit: Du brauchst Dir gar nicht Die Mühe machen, noch eine Antwort zu verfassen. Ich habe keine Lust mit Dir darüber zu diskutieren.

[ nachträglich editiert von Joni89 ]
Kommentar ansehen
29.10.2009 17:52 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Joni89: Wozu auch mit jemandem diskutieren, der nicht weiß, dass Radioaktivität allgegenwärtig ist?

Ich meine, zu mehr als Belustigung taugen Typen wie du doch nicht wirklich.
Kommentar ansehen
30.10.2009 17:25 Uhr von Joni89
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: achso, weil Radioaktivität allgegenwärtig ist, macht eine etwas niedrigere oder höhere Konzentration auch nichts...
oh man, Deine Denkweise gefällt mir :D
Du erfüllst wirklich jedes Klischee - viel Spaß noch in Deiner kleinen Welt.
Kommentar ansehen
31.10.2009 16:46 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Joni89: Exakt. Die so gerne verargumentierten Leukämie-Cluster treten nämlich auch (und vor allem) an Stellen auf, an denen nie ein Atomkraftwerk o.ä. stand.

Meine kleine Welt besteht übrigens aus vielen Ländern, die neue Atomkraftwerke bauen. Zu nennen wären da quasi alle Industriestaaten - sogar, solche, die es werden wollen, wie Italien und Brasilien, sowie Rotchina - außer Deutschland. :)
Kommentar ansehen
01.11.2009 19:38 Uhr von Wacht_auf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Störfall im Atomkraftwerk: kann man nur hoffen, dass man den Meldungen vertrauen darf.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?