26.10.09 22:58 Uhr
 167
 

Tunesien: Präsident mit 90 Prozent der Stimmen in die fünfte Amtszeit gewählt

Der neue und alte Präsident Tunesiens, Ben Ali, ist mit 90 Prozent der Stimmen wiedergewählt worden. Seine Mitbewerber für dieses Amt hatten keine Chance, was aber schon von vornherein klar war.

Ben Ali tritt nun seine fünfte Amtszeit an. Er regiert nun also schon seit 22 Jahren.

Kritiker mahnen den Überwachungsstaat und die Unterdrückung anderer Meinungen an.


WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prozent, Regierung, Präsident, Tunesien, Amtszeit, Wiederwahl
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2009 01:58 Uhr von azru-ino
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Bei uns machen es die Politiker unauffälliger.
Kommentar ansehen
27.10.2009 04:33 Uhr von eisenkiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ene mene muh und raus bist du.
Kommentar ansehen
27.10.2009 11:30 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tunesien: wird ähnlich regiert wie die DDR. Nur muß man sich wundern über nur 90%, wo doch die DDR Bürger immer zu mehr als 98% positiv wählten. Man schicke doch die Wahlfälscher der DDR als Lehrer nach Tunesien.
Kommentar ansehen
27.10.2009 14:54 Uhr von BeaconHamster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns ist es doch schon peinlich: das keine Partei allein eine Mehrheit erzielen kann, sondern das 2 oder sogar 3 eine Koalition bilden müssen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?