26.10.09 20:50 Uhr
 247
 

Wirtschaftskrise wirkt sich auch auf Zeitungen aus

Die Wirtschaftskrise wirkt sich auf immer mehr nationale wie internationale Zeitungen aus. So wird das amerikanische Blatt, die New York Times bis zum Jahresende 100 Redakteure entlassen.

In Deutschland verlieren immer mehr regionale Zeitungen Abonnenten. Die "Neuen Presse" wird sich eventuell von 47 Redakteuren trennen müssen.

Wie neueste Quartalszahlen belegen, sinken die Abonnentenzahlen bei immer mehr Zeitungen. Bei der Süddeutschen Zeitung beträgt der Rückgang einen zweistelligen Wert und auch die Frankfurter Allgemeine Zeitung meldet Verluste im Millionenbereich.


WebReporter: Grony
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zeitung, Entlassung, Arbeitsplatz, Wirtschaftskrise, Redakteur
Quelle: www.ndrkultur.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2009 21:05 Uhr von kingoftf
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das Zeitungssterben: hat eigentlich nichts direkt mit der Krise zu tun, das gibt es doch schon seit Jahren, bedingt durch die Informationsflut im Internet.
Wozu eine Zeitung mit Infos vom Vortag kaufen, wenn man Realtime-Infos im Internet für lau bekommt.
Die Verkaufszahlen der Printmedien gehen seit Jahren zurück.
Kommentar ansehen
26.10.2009 21:13 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Habe ich gemerkt, "meine" Zeitung ist seit heute 5 cent teurer !
Kommentar ansehen
26.10.2009 22:07 Uhr von Sir-Pumperlot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mich interessiert auch immer weniger. früher hat man echt noch die ganze zeitung durchgeblättert, um etwas interessantes zu erhaschen. heute ist der regionale teil der einzige, der mich noch so halbwegs interessiert. wie schon kingoftf gesagt hat, ist das internet einfach aktueller und man kann sich von mehreren unterschiedlichen quellen die nachrichten heranziehen, so wie man es am liebsten hat.
sehe für die zeitung wenig chance, da vorallem junge leute entweder total desinteressiert sind, was in der welt abgeht oder sich das dann as dem internet ziehen. und die älteren leser können so eine ganze redaktion nicht mehr ewig finanzieren.
Kommentar ansehen
26.10.2009 23:10 Uhr von dr.b
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zeitungen nutzen ihre Chance nicht den Faktor Zeit können sie nicht gewinnen...einzig und allein mit qualitativ guten Artikeln , vernünftiger Recherche , Hintergrundinfos etc.... könnten sie Punkten. Sie könnten sich von den zu meist zu oberflächlichen und faden Berichterstattungen im Web und TV abgrenzen....sie tun es aber nicht. Versuchen tatsächlich zu konkurrieren und sparen am falschen Ende. Wenn ich Praktikatengeschreibsel lesen will, dann brauche ich keine Zeitung...des gibbet hier auch.
Kommentar ansehen
27.10.2009 05:05 Uhr von eisenkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn sie die zeitungen und magazine schmäler machen würden, könnten sie ´mehr´ für gleiches geld raus bringen.^^

so ging das bei der währungsumstellung..
Kommentar ansehen
27.10.2009 09:00 Uhr von fortimbras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer will schon Zeitung lesen? Die Medien haben doch alle das Problem, dass Sie nur noch die Recherchen von anderen zusammen kopieren und teilweise scheinbar nichtmal überprüfen, ob das was sie da drucken überhaupt einen Sinn macht geschweige denn wahr ist.
In Zeitungen mag es noch eher selten sein aber in anderen Medien höre oder lese ich ständig sowas wie: ...laut BILD Zeitung...".
Statt mir solche Berichte anzutun gehe ich doch lieber ins Internet und lese das Original.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?