26.10.09 19:37 Uhr
 219
 

Rallye-Weltmeister Sebastian Loeb doch nicht in der Formel 1

Eigentlich wollte Rallye-Weltmeister Sebastian Loeb ein Gastspiel in der Königsklasse des Motorsports geben und im Saisonfinale in Abu Dhabi im Toro Rosso an den Start gehen.

Der Sensations-Abstecher ist nun geplatzt. Dem Rallye-Fahrer wurde von der FIA die "Super-Lizenz" verweigert, die für einen Einsatz nötig gewesen wäre.

Der Rennfahrer, der sich eigentlich vermehrt an einsitzige Rennwagen gewöhnen möchte, nahm das ganze gelassen: "Ich bedauere das nicht wirklich, da ich keine wirklichen Ambitionen hatte. Aber es hätte sicher Spaß gemacht, es zu machen."


WebReporter: bonnt
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Weltmeister, Rennen, Rallye, Sébastien Loeb
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Formel 1: Grid-Girls werden abgeschafft - Fahrer sind skeptisch
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2009 20:31 Uhr von weg_isser
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Loeb soll lieber beim Rally-Sport bleiben!

Es gibt schon genug Typen, die auf Asphalt, im Kreis fahren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Formel 1: Grid-Girls werden abgeschafft - Fahrer sind skeptisch
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?