26.10.09 11:31 Uhr
 1.315
 

Koalitionsvertrag: Aus für deutsche Mondmission?

Wie jetzt bekannt wurde hat die Koalition, bestehend aus CDU/CSU und FDP, eine mögliche deutsche Mondmission nicht in den Koalitionsvertrag aufgenommen.

Hoffnung für die Mission bestand, da diese im Entwurf des Koalitionsvertrag stand.

Als Grund gab man an, zu wenig Geld für eine Mondmission zu haben.


WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Koalition, Mond, Mondmission
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2009 11:36 Uhr von Il_Ducatista
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
BBBBBBBBBuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuhHHHHHHHHHHhhhhhh: schwester mach die Welle! Weniger Geld für Merkel und seine / Ihre Schwester dafür eine Mondmission
Kommentar ansehen
26.10.2009 11:36 Uhr von bingegenalles
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
schade aber: Vielleicht können wir uns das Film Studio der Amys ausleihen und auch nen Film drehen mit paar spezial Effects
Kommentar ansehen
26.10.2009 11:41 Uhr von NGen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
überraschend: also es ist sicher ganz gut so, für die nächsten zwei, drei legislaturperioden davon abzusehen und den schuldenberg im auge zu behalten (obwohl man sich nach dem ersten "geld zum fenster rauswerfen"-gedanken überlegen sollte, wieviele arbeitsplätze bei einem solchen projekt direkt und indirekt gesichert wären - ich weiß es nicht). allerdings hätte ich gerade bei einer schwarz/gelben regierung nicht gedacht, dass sie von so etwas prestigeträchtigem abstand nehmen würden
Kommentar ansehen
26.10.2009 11:42 Uhr von Florixx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
An sich wäre es schon eine interessante Idee um in Sachen Wissenschaft und Wirtschaft voran zu kommen. Das unterstützt dann einige Wirtschaftszweige ( hoffentlich in Deutschland ) und es werden neue Arbeitsplätze geschaffen.Die Wissenschaftlicher erhalten je nach Planung der Experimente für den Flug und für die Landung entsprechende Erfahrungen und können damit weiter forschen...
Jedoch ist so ein Projekt allein für ein Land wie Deutschland nicht zu verkraften. Erst Recht nicht in der aktuellen wirtschaftlichen Situation birkt das doch zu viele Risiken....
Kommentar ansehen
26.10.2009 11:47 Uhr von Bender-1729
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Richtig so! Wir haben wirklich andere Probleme in Deutschland, als auf den Mond zu fliegen. Vorallem bei den Milliarden, die das wieder kostet.
Kommentar ansehen
26.10.2009 12:18 Uhr von Dennis112
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau: Wenn die USA mal wieder hoch fliegt dann werden wir es bestimmt schaffen dass da auch mal ein deutscher mit kann. Das ist dann acuh billiger als eine komplett eigene Mission auf die Beine zu stellen.
Kommentar ansehen
26.10.2009 12:38 Uhr von rolf.w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mondmission: Ich finde es durchaus angebracht, erstmal vo der eigenen Tür zu kehren, bevor man es auf dem Erdtrabanten versucht. Sicher, Deutschland auf dem Mond wäre ein Prestigeobjekt, aber mit Prestige kann man sich nichts kaufen.

Ich habe aber auch generell so meine eigene Meinung, was die Förderung von Wissenschaft und Forschung angeht und ich weiß, dass ich da nicht unbedingt Zuspruch erhalte.
zb kann ich es nicht einsehen, dass der Staat Millionen/Milliarden in die Wissenschaft pumpt, damit dann Unternehmen mit den Forschungsergebnissen Geld verdienen können. Ich weiß, dass Deutschland dies unter anderem macht, weil andere Staaten dies auch tun und man Angst davor hat, dass das Wissen abwandert. Es gibt natürlich Ausnahmen, aber grundsätzlich bin ich der Meinung, wenn durch staatlich geförderte Forschung Geld mit den Forschungsergebnissen verdient wird, dann muss auch der Staat, also der Steuerzahler, daran mit profitieren dürfen.
Kommentar ansehen
26.10.2009 12:40 Uhr von Iokaste
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gut! Finde ich eine gute Entscheidung - Deutschland ist ja ohnehin am Ariane-Projekt beteiligt, warum also sollten wir dann noch ein eigenes Projekt "bauen".

Zumal man ja sieht, was diese Weltraumaktivitäten die USA für Geld kosten - da haben wir momentan wirklich andere Sorgen.

Daumen hoch für die Entscheidung von mir!
Kommentar ansehen
26.10.2009 13:16 Uhr von smutjie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
aber: dann wären wir doch den Aliens ein Stück näher gekommen und hätten als Geschenk H311dr1v0r überreichen können.. :)
Kommentar ansehen
26.10.2009 13:30 Uhr von system_opfer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was: wollen wir denn gerade jetzt auf dem Mond ?


"Als Grund gab man an, zu wenig Geld für eine Mondmission zu haben. "

das muss aber ein "sehr weiser" Mensch gewesen sein der das gesehen hat..
Kommentar ansehen
26.10.2009 13:51 Uhr von karmadzong
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ihr überseht eins dabei: Deutschland gilt weltweit als absoluter high-tech Standort, und gerade aus diesem Grund wäre sowas hervorragend gewesen. zusätzlich wird der Raumfahrtindustrie (Arianespace ist eben eine Gewinnorientierte Gesellschaft) jetzt qualifiziertes Personal abhanden kommen weil es nicht mehr ausgelastet ist und freigesetzt wird.. und wenn ich mir dann überlege das es einem Minister aus Bayern gelungen ist vor nicht allzulanger Zeit mal eben 150 Millionen Euro aus dem Forschungsetat mehr oder weniger zu Wahlkrampfzwecken in ein bayerisches Forschungszentrum für Robotik umzuleiten weil es zufällig in seinem Wahlreis liegt sagt dann ja einiges.. vor allem weil diese Gelder eigentlich für die seit Jahren angedachte Mondmission vorgesehen waren...

nunja, 300 Milliarden den banken in den hals geschmissen, etliche Milliarden in 9 Monaten für eine unnötige Abwrackprämie die gerade nach hinten losgeht aber keine 300 Millionen für einen hightech Forschungsbereich über 5-6 Jahre mehr zur verfügung haben..

wie wäre es denn wenn die banken (die ja angeblich wieder satte Gewinne einfahren) mal anfangen würden ihre Hilfen zurückzuzahlen?? damit könnte man massig in Forschung und Bildung investieren..
Kommentar ansehen
27.10.2009 01:30 Uhr von Reunion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann über die USA denken was man will, aber sie waren definitiv auf dem Mond.
Auch wenn sie bei der Mondmission ne Menge Dussel gehabt haben, das die Astronauten lebend zurückgekommen sind.

Zur News.

Ich persönlich finde es schade, das es gecancelt wurde obwohl es noch nicht ganz vom Tisch ist. Hoffnung besteht noch.
Falls doch nicht, verpennt Deutschland wiedermal den Anschluss und darf sich dann daraus resultierende Entwicklungen für teuer Geld (mit weitaus höheren Kosten als die Mondmission) ankaufen.

Naja zumindest fliegen unsere Raumsonden (als Beispiel Mars-Express und Venus-Express) rum, ebenso das Weltraumteleskop Herschel, das wurde zum großen Teil in Deutschland mit EADS entwickelt.
Somit ist wenigstens aus dieser Sicht der wissenschaftliche Standort Deutschland nicht gefährdet.
Kommentar ansehen
27.10.2009 01:45 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das dafür: kein geld da ist wussten doch schon alle vorher.

und selbst wenn.

was hat man davon vom mond blöd auf die erde zu schaun, und mit ein paar klumpen dreck zurückzukehren, der genauso aussieht, wie er überall auf der erde zu finden ist?

das mondprojekt hätte meine vollste zustimmung, wenn sich alle abgeordneten dort oben ihre basis bauen würden.

das wäre mir ein urlaubstag im jahr, oder sogar 25% märchensteuer wert =>

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?