26.10.09 08:35 Uhr
 637
 

Kauflaune in Deutschland sinkt

Der Konsumklimaindex der Gesellschaft für Konsumforschung hat am heutigen Montag gezeigt, dass die Kauflaune der Deutschen gesunken ist.

Der Index sagt aus, dass die deutschen Konsumenten sich vor allem durch steigende Preise und dem Ende der Abwrackprämie gehemmt fühlen.

Die allgemeine Wirtschaftsentwicklung wird von den Deutschen aber positiv gesehen.


WebReporter: 321news
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Wirtschaftskrise, Konsum, Kauflaune
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2009 08:40 Uhr von miramanee
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm Was soll man auch kaufen, wenn man alles schon hat? Soll man alle zwei Monate sein Auto verschrotten und das Inventar in den Sperrmüll treten?
Kommentar ansehen
26.10.2009 08:48 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
seh: ich genauso.

muss man jedes jahr und jedem für hunderte von euros was zu weihnachten schenken usw.? muss man ständig für die blödsinnigsten sachen geld ausgeben?

ich verschenke höchstens an kumpels konzertkarten und denn fahren wir gemeinsam hin.

ich gebe im monat max. 200 euro für essen trinken incl. kippen aus.

+ 50 euro fahrkarte

+ miete

der rest meines gehalts wandert in eine strumpfsocke (die sicherste bank der welt)


achja 13€ oder so, wandert an Codemasters für LOTRO ^^

das wars denn aber auch
Kommentar ansehen
26.10.2009 09:02 Uhr von fortimbras
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Kann ich nicht bestätigen: Ich will immernoch genausoviel haben wie letzen Monat oder letzes Jahr.
Aber dummerweise wollen in letzer Zeit immer mehr Leute immer mehr Geld von mir, da erledigt sich das Kaufen von selbst.
Aber eigentlich stimmt das natürlich.
Wir haben alle Massenhaft Geld, haben aber keine Lust das auszugeben...
Kommentar ansehen
26.10.2009 09:07 Uhr von sevenOaks
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
nicht die kauflaune sinkt, sondern eher die kaufKRAFT, würde ich sagen.
immer mehr entlassungen etc. - wer will denn da noch viel was kaufen...?
Kommentar ansehen
26.10.2009 09:41 Uhr von fiver0904
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
sevenOaks: Ein durchaus interessanter Gedankengang.
Die Firmen wollen, dass Ihre Produkte gekauft werden (nicht nur Lebensmittel etc.), weigern sich aber gleichzeitig auszubilden und einzustellen auch wenn sie es könnten.
Kommentar ansehen
26.10.2009 09:51 Uhr von John2k
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Immer diese unnötigen Forschungen: man braucht sich doch nur umzusehen und wird erkennen, dass viele Leute sicheinfach umsehen müssen. So ein Satz Winterreifen ist bei vielen nunmal nicht in einem Monat zu bezahlen. Dafür muss man dann halt mehr beim Konsum sparen.
Außerdem gibt es doch immer weniger Leute, die genug überschüssiges Geld verdienen sich etwas zu kaufen.
Kommentar ansehen
26.10.2009 11:09 Uhr von John Karmack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht müssen die Leute für Weihnachten sparen...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?