25.10.09 20:33 Uhr
 516
 

Fußball/1. Bundesliga: Bochum geht gegen Bremen unter

In einem Sonntagsspiel der ersten Fußball-Bundesliga verlor der VfL Bochum klar mit 1:4 (1:2) gegen Werder Bremen. 25.703 Besucher waren ins Stadtion gekommen. Bremen steht jetzt auf Rang drei und hat lediglich einen Zähler weniger als der Tabellenführer.

Die Partie war gerade angepfiffen worden, da stand es schon 1:0 für Bochum, der Torschütze war Stanislav Sestak (1. Minute). Acht Minuten später sorgte Aaron Hunt für den Ausgleich. In der 32. Minute brachte dann Marko Marin die Gäste in Führung.

In der 76. Minute erhöhte Tim Borowski auf 3:1 für Werder und quasi mit dem Schlusspfiff traf Mesut Özil zum 4:1-Endstand.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, SV Werder Bremen, 1. Bundesliga, VfL Bochum, Marko Marin, Tim Borowski, Stanislav Sestak
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2009 20:40 Uhr von tobe2006
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
sehr schade, dass wieso vor der 22ten minute n tor kassiert hat..
hätte mich für ihn gefreunt wenn er reck´s rekord geknackt hätte...

aber dennoch klasse spiel von werder!
endlich sind die wieder so gut wie sie es können nicht so wie letztes jahr
Kommentar ansehen
25.10.2009 23:32 Uhr von Grony
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die graue Maus wirds verdammt schwer haben die Klasse zu halten. Die aktuell gezeigten Leistungen reichen absolut nicht aus, um in der 1.Bundesliga zu bleiben.
Kommentar ansehen
26.10.2009 01:21 Uhr von Mario1985
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wiese: ist auch nicht fehlerfrei, der hat in dieser saison bisher überrragende Leistungen gezeigt, das ist richtig, aber unvergessen die Patzer in den letzten Saisons...... Das sag sogar ich als Werder-Symphatisant. Schön dass Schaaf es geschafft aus der Mannschaft ein Team zu formen welches es schafft in den richtigen momenten da zu sein um das Tor zu machen, und dabei hinten relativ sicher steht. Werder war unter Schaaf immer sehr offensiv und war auch immer eine der Mannschaften die die meisten Tore gemacht haben, allerdings wurden in der letzten saison zuviele Tore kassiert. Schön dass Bremens Abwehr problem relativ gelöst scheint. So kann man dieses Jahr Uefa-Cup Sieger, Pokalsieger und Meister werden ;.) *hoffnungen darf man doch haben, auch träume sind vorhanden, jedoch ist diese Mannschaft dieses Jahr einfach enorm Stark* und das Ohne diego, "bääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääm danke für euer selfown an alle die geglaubt haben Bremen ist ohne Diego nur noch Mittelmaß und ein marin und özil könnten das nicht kompensieren*

Na klar war Diego dreh und Angelpunkt, aber warum will man nur einen haben wenn man zwei haben kann, wie marin und özil das beweisen......... Naja klar jede Topmannschaft hat mal schlechte Tage. Aber ne wirkliche Topmannschaft hält an ihrem Trainer fest, auch wenn man mal ein schlechtes Jahr hat, wie in Bremen geschehen.(nur Buli-Mittelmaß). Während bei Bayern die Trainer diskussion schon wieder losgeht*oh gott wir sind nur 5ter und paar punkte rückstand* kam in letzter saison in Bremen kaum Stimmen gegen Schaaf auf....

DANKE THOMAS SCHAAF für die letzten saugeilen Jahre, auf das noch weitere hinzu kommen. Ein Bremer Urgestein, hoffentlich geht der auch bei Bremen in Rente, sprich noch weitere 20jahre Trainer bei Werder Bremen.
Kommentar ansehen
26.10.2009 07:47 Uhr von ingo1610
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: Kuriose ist ja, das genau die gleiche Abwehr in der letzten Saison zu diesem Zeitpunkt 23 Gegentore hatte, und diese Saison erst 7. Davon alleine 3 am ersten Spieltag gg. Frankfurt.

Wenn Werder so weiterspielt dann gibt es im Mai was zu feiern.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?