25.10.09 20:15 Uhr
 939
 

Studie: Langjährige Handynutzung kann zu Krebserkrankungen führen

Eine noch nicht veröffentlichte Langzeitstudie der World Health Organisation (WHO) soll den Nachweis erbringen, dass ein direkter Zusammenhang zwischen Hirntumorerkrankungen und Handynutzern besteht.

Wie die britische Tageszeitung "Daily Telegraph" berichtet, wurden rund 12.800 gesunde und an Tumoren erkrankte Personen aus verschiedenen Ländern untersucht, die Handys permanent und über einen Zeitraum von mindestens zehn Jahren nutzen.

Die genauen Ergebnisse der Studie sollen noch bis zum Ende des Jahres veröffentlicht werden. Experten gehen davon aus, dass Mobilfunkanbieter auf das Strahlenrisiko besonders bei Jugendlichen und Kindern reagieren müssen.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Handy, Krebs, Krankheit, Erkrankung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2009 21:43 Uhr von Linie_R
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
des is doch ganz klar: dass a handy strahlen verursacht..
was meinst wia unser bua gstrahlt hat wie er auf weihnachten a handy kriagt hat :P
Kommentar ansehen
25.10.2009 21:43 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
und wenn man: über längere Zeit seinen Kopf gegen die Wand schlägt führt dies zu Kopfschmerzen.

Macht man dasselbe allerdings mit BILD-Lesern steigt die Durchschnittsintelligenz proportional zur Anzahl der zu heftigen Schläge.

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
25.10.2009 23:51 Uhr von Notafraid
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na fantastisch wenns wahr ist,und ich könnt es mir vorstellen,ist das fatal,kaum eine zielgruppe wurde in den letzten jahren mehr umworben was den handymarkt angeht , als die gruppe der 12-20jährigen!
manman,da wirste vertrahlt und kannst noch nicht ma was machen...zum beispiel in der bahn,wenn ma wieder jemand neben einem sitzt und (meistens laut) telefoniert...toll -.-
Kommentar ansehen
26.10.2009 00:12 Uhr von gmaster
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Linie_R: schluck erst mal runter... ;D
Kommentar ansehen
27.10.2009 01:45 Uhr von Raizm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
öhmm über 10 jahre permanent das handy genutzt?
klingt für mich nach leuten,die sehr viel stress haben...und stress,das wissen wir alle,ist gesundheitsschädlich..

ich will jetzt nicht der studie widersprechen und ich bin auch kein statistiker oder experte für studien,doch ich hasse es,wenn man nicht alle eckdaten zu dieser studie kennt als leser und dann einfach daran glauben muss...
Kommentar ansehen
27.10.2009 01:52 Uhr von HerrFroehlich
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kriegen: wir alle Kopfkrebs, oder was?
Kommentar ansehen
01.11.2009 23:59 Uhr von Krebstante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Raizm: Naja, wenn man sich anschaut, wer heutzutage "permanent" das Handy nutzt, für absolut unnütze Konversationen, dann haben die sicher nicht alle Stress, höchstens den, dass der Akuu leer sein könnte oder die Karte leer telefoniert ist oder man nicht dauernd an allen möglichen und unmöglichen Stellen erreichbar sein könnte. Wäre ja schön, wenn sich das nicht bewahrheiten würde, aber sicher ist es nicht, dass nicht doch ein Effekt auftritt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?