25.10.09 19:31 Uhr
 1.116
 

Kino: Die Dreharbeiten zu "James Bond 23" starten Ende 2010

In einem aktuellen Video gab der Schauspieler Daniel Craig bekannt, dass die Dreharbeiten zu "James Bond 23" Ende 2010 starten werden.

Momentan kann man Craig in der Brodway Produktion "A Steady Rain" zusammen mit Hugh Jackman sehen. Die ersten beiden "Bond"-Filme mit Craig konnten weltweit über eine Milliarde US-Dollar einspielen.

Für den neuesten Teil schreiben Peter Morgan, Neal Purvis und Robert Wade das Drehbuch. Ein Regisseur steht noch nicht fest.


WebReporter: richy7
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ende, James Bond, Dreharbeit, Daniel Craig
Quelle: www.comingsoon.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Idris Elba wünscht sich weiblichen James Bond
Idris Elba glaubt: "Der nächste James Bond könnte eine Frau sein"
Schauspieler Hugh Jackman lehnte Rollenangebot als James Bond ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2009 19:39 Uhr von Darth Stassen
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Hmmm: Ich überlege mir ernsthaft, ob ich mir diesen Bond überhaupt noch im Kino ansehen soll. Seit Craig den Bond spielt fehlt dem Film irgendwie alles, was einen Bond von einem normalen Agentenfilm unterscheidet.
Kommentar ansehen
25.10.2009 19:46 Uhr von sodaspace
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
connery: muss wieder her:)))))))))))))))))))))))))
Kommentar ansehen
26.10.2009 02:48 Uhr von miramanee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was mich wundert: Mit Craig hatte man ja versucht die Anfangszeiten von "James Bond 007" zu erklären. Wieso eigentlich? Hätte man diese Namen als einen Decknamen betrachtet, den man für diesen Agentenstatus erhält, wären damit auch die wechselnden Darsteller erklärt.
Kommentar ansehen
26.10.2009 09:38 Uhr von Ravenheart76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich freu mich drauf: Vielleicht wird der 23. wieder besser. Denn der letzte war echt von der schlechten Sorte. Wobei ich Craig als Bond richtig gut finde. Er bringt den Bond genauso, wie er von Fleming gedacht war.
Was es den Produzenten allerdings schwierig macht ist die Tatsache, dass es keinen wirklichen Gegner mehr für Bond gibt. Sie müssen erst mühsam wieder einen aufbauen. Und das tun sie ja gerade. Zudem versuchen sie, aktuelle Themen wieder aufzunehmen. Und die Kontrolle über Ressourcen ist durchaus ein Thema, mit dem sich Bösewichte beschäftigen.
Also warte ich mal ab und schaue, was noch kommt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Idris Elba wünscht sich weiblichen James Bond
Idris Elba glaubt: "Der nächste James Bond könnte eine Frau sein"
Schauspieler Hugh Jackman lehnte Rollenangebot als James Bond ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?