25.10.09 15:43 Uhr
 8.868
 

Norwegen: Einkommen und Vermögen aller Bürger im Netz

Wie jedes Jahr wurden auch 2009 die Einkommen und Vermögen aller norwegischen Steuerzahler veröffentlicht.

Jeder kann problemlos im Internet nachschauen, wer wie viel verdient, egal ob Nachbar oder Premierminister.

Reichster Mann Norwegens ist der Tabak-Mogul Johan Henrik Andresen mit einem Vermögen von knapp 1,27 Milliarden Euro.


WebReporter: md-bln
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Bürger, Vermögen, Einkommen
Quelle: www.elchburger.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2009 15:57 Uhr von MOTO-MOTO
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Wow, Datenschutz??? Und da regt man sich hier auf über den fehlenden Datenschutz bzw. wandert dann in das oftmals als "gelobtes Land" angesehene Norwegen aus?

Jeder Nachbar kann einsehen, wieviel Vermögen von einem angegeben wurde. Dies gibt Futter für Denunzianten, sofern vermeindlich "zu wenig" an Einkommen oder Vermögen angegeben wurde.
Kommentar ansehen
25.10.2009 15:59 Uhr von abulimo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
es wird so oder so Neid geben spätestens wenn man sieht was sich die Nachbarn leisten können und man selber nicht. Ob diese Methode gut oder schlecht ist kann ich nicht beurteilen kommt auch sehr drauf an was alles über einem im Netz steht.
Kommentar ansehen
25.10.2009 16:00 Uhr von kommentator3
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
wäre bei uns: nicht verantwortbar.

Hier gibt es so viel Neid und Hass gegen jeden der etwas mehr als der Durchschnitt verdient.
Kommentar ansehen
25.10.2009 16:35 Uhr von Dracultepes
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt durchaus Länder in denen auch z.b. in der Firma weiss wer wieviel verdient ohne das sich alle umbringen. In Deutschland wäre das wegen dem Neid aber nicht möglich und auch garnicht gewollt. So kann ein Chef 2 Leute den gleichen Job machen lassen aber der der besser verhandelt hat kriegt mehr.
Kommentar ansehen
25.10.2009 16:38 Uhr von artefaktum
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.10.2009 17:12 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Aber alles sehr relativ wenn ein musikalischer Freiberufler (so wie ich) einfach mal - eine runde Zahl - 40.000 Euro im Jahr einnimmt und dann für 20.000 in Musikinstrumente investiert, sein Atelier usw. absetzt, so hat der bei der Steuer plötzlich NULL Euro. Trotzem hat man hervorragend gelebt in diesem Jahr. denn nicht jeder kann seine Wohnung, Strom, Auto und das neue Klavier und E-Gitarre von der Steuer absetzen.
Erscheint dann dort, dass man 40.000 Euro Umsatz hatte - oder erscheint dort nur, dass man 0 Euro zu versteuern hatte ???
Das kann man aber schwer in den falschen Hals bekommen.
Kommentar ansehen
25.10.2009 17:12 Uhr von Perisecor
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ artefaktum: Auto, Haus, Kleidung, Gegenstände (MP3 Player, Handy)....
Kommentar ansehen
25.10.2009 17:21 Uhr von artefaktum
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: "Auto, Haus, Kleidung, Gegenstände (MP3 Player, Handy)...."

Und daran erkennst du jeden der "etwas mehr als der Durchschnitt" verdient?

Vielleicht ist das ja alles auf Pump? Vielleicht auch gespart? Vielleicht lege ich auch mit viel Geld auf einige dieser Sachen gar keinen Wert.
Kommentar ansehen
25.10.2009 18:05 Uhr von Dark_Apollo
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Methode: hat so seine Vorteile. Und das ist Transparenz. Der Chef kann die Belegschaft schlecht verarschen. Wenn er keine Lohnerhöhung zulässt, sein Einkommen aber verdoppelt, dann zeigt ihn die Belegschaft schnell den Finger. Unter Umständen dauert es nicht lange, und er kann die Arbeit dann selber machen. Könnte ich mich für Deutschland gut vorstellen. Beim Wort Lohnerhöhung bekommen die Firmenchefs in Deutschland regelmäßig Gesichtsschmerzen. Danach ist der Daumen gleich auf der großen Tränendrüse
aaa ... oooo ... schlechtes Geschäftsjahr .... schlechte Bilanzen *jauuuuul* schlechte Auftragsentwicklung
nächstes Jahr steht dann aber wieder eine neue überteuerte Karosse vor der Tür. Logischerweise läuft dann sowas über die Firma. Die Belegschaft bezahlt. Ach ja ... Mama und die ganze Sippschaft müssen sich natürlich auf einer mehrwöchigen Kreuzfahrt erholen. Deshalb finde ich es gut wenn jeder gucken kann, was der andere erwirtschaftet hat. Bescheissen wird dann schwieriger.

Die Angaben in der Steuerliste sind aber nur ungefähr. Meistens steht da weniger drin als man wirklich verdient hat. Steuerfreie Einnahmen sind da nicht aufgeführt. Auch das aufgeführte Vermögen ist relativ. Bei mir war es mal mehr oder mal weniger als wirklich habe.

Was mir sauer aufstößt ist, dass Gott und die Welt gucken kann was ich verdiene und Vermögen habe. Es ist ja in Ordnung das mein Nachbar schauen kann was ich verdiene. Aber das Hinz und Kunz außerhalb von Norwegen sich über meine Finanzen informieren kann ist mir echt ein Dorn im Auge.

Das mit den Steuerlisten ist aber noch nicht alles. Per SMS mit Kennzeichen von einen x beliebigen Auto an eine bestimmte Nummer kann man sich Informationen zusenden lassen. Da steht dann alles was man wissen möchte. Halter, Anschrift, Steuer bezahlt/nicht bezahlt, TÜV ja/nein und das schärfste ... mit einen Kredit belastet ja/nein. Früher war das auch per Internet einsehbar. Das geht nicht mehr und ist nur noch per SMS möglich.

@ThomasHambrecht
Meistens ist es dort so das die jeden kleinen Laden als AS zu laufen haben, und sich dann als Geschäftsführer einstellen. Einnahmen und Ausgaben laufen dann über eine eigene Steuernummer.

Wenn man persönlich einen großen Kredit zu laufen hat, erscheint als Vermögen die Zahl 0, weil man im Prinzip auch nichts hat außer einen Sack voll mit Schulden.

[ nachträglich editiert von Dark_Apollo ]
Kommentar ansehen
25.10.2009 18:10 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ artefaktum: Du wolltest wissen, wie man Leute (schnell) einschätzt und erkennt.

Natürlich lassen sich jetzt 41000 verschiedene Szenarien konstruieren, wo man es eben nicht erkennt. Aber prinzipiell kann man an diesen Sachen einen ersten Eindruck gewinnen.
Kommentar ansehen
25.10.2009 18:47 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Echt geil ich habe gerade mal geschaut was meine Urlaubsliebe von vor 20 Jahren heute so verdient.

Nach 2 Minuten wusste ich, letztes Jahr machte sie 241 335 Kronen.

Ich sehe darin kein soooo großes Problem, wenn man weiß das der Nachbar mit seinem finazierten BMW nur einen auf dicke Eier macht!
Kommentar ansehen
25.10.2009 19:13 Uhr von hi2010
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
nein nein: mich wurde gerne interessieren an wen der Deutschland Billionen von schulden hat ?????

[ nachträglich editiert von hi2010 ]
Kommentar ansehen
25.10.2009 20:23 Uhr von Sonnflora
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Perisecor: Denk aber bitte daran, es gibt Flohmärkte, Ebay, etc. Da habe ich auch schon manches ergattert, was ich mir zu den normalen Preisen nicht leisten könnte. Also, nur weil jemand Markenkleidung, MP3 und Zeug hat, hat der noch lange nicht unbedingt viel Kohle. Und Haus und Auto kaufen machen heutzutage sehr viele auf Kredit.
Kommentar ansehen
25.10.2009 20:58 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Sonnflora: Du hast dir also auf Flohmärkten ein großes Haus, ein neues Modell einer Oberklasselimousine, diverse technische Spielereien, neue, ordentliche Kleidung (muss gar nicht Marke sein, Anzug<->kaputte Gangstahosen) und so weiter gekauft? Dann kannst du ja auch vorher nicht arm gewesen sein :)

Nochmal, es geht nicht darum, dass man jemanden anguckt und sofort weiß: Ah, der hat so und so viel Geld. Sondern grob kategorisieren. Und da liegt man dann meistens richtig.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
25.10.2009 23:33 Uhr von datenfehler
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
tja... das schockt die paranoiden Deutschen Hier wird gleich von Privatsphäre und Einbrechergefahr gejammert.
Tja, liebe Leute! SCHWACHSINN!
Norwegen zeigt, dass es auch ohne die Geheimnistuerei geht. Oder sind die Norweger in solchen Dingen etwa geistig schon um soviel reifer, erwachsener, aufgeklärter und intelligenter? Scheint wohl so...
Mit etwas mehr Nachdenken, Pragmatik und Vernunft wären wir in Deutschland auch schon wesentlich weiter.
Kommentar ansehen
25.10.2009 23:36 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fast, ThielHater. Das war in Schweden.

;)
Kommentar ansehen
26.10.2009 00:27 Uhr von Sonnflora
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Perisecor: Erst mal schrieb ich, daß Häuser und Autos heutzutage immer häufiger auf Kredit gekauft werden.
Diverse technische Spielereien habe ich schon bei Ebay recht günstig abgeschossen. Und gebrauchte, aber gut gepflegte Kleidung ist von neuer auch kaum zu unterscheiden. Gibt es auch bei Ebay. Wer ein bißchen pfiffig ist und eine Portion Geduld hat, kann gerade bei Ebay, aber auch auf Flohmärkten ganz gut abstauben.
Kommentar ansehen
26.10.2009 07:08 Uhr von John2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das gut: sollte in Deutschland auch eingeführt werden. Dann ist es viel einfacher möglich zu vergleichen, was man verlangen kann für seine Arbeit. Ich saß so oft beim Vorstellungsgespräch und wusste nicht, was ich auf so eine Frage antworten sollte, da ich es einfach nicht wusste.
Mir geht diese Geheimniskrämerei sowieso auf den Senkel und ich erzähl auch allen, die mich fragen, wieviel ich verdiene. Selbst später würde ich es auch erzählen, wenn ich mal mehr verdienen sollte.
Kommentar ansehen
26.10.2009 08:34 Uhr von ingo1610
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abgespeckter Form gibt es das ja in Deutschland, wenn auch nur die Bilanzen und Jahresabschlüsse der Unternehmen unter http://www.bundesanzeiger.de
Kommentar ansehen
27.10.2009 00:53 Uhr von Dark_Apollo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Judas II: auch Politiker müssen ihre Hosen runterlassen. Es werden keine Ausnahmen gemacht.

Beispiel: Amtierender Ministerpräsident Jens Stoltenberg
http://www.an.no/...

das Ergebniss:

50 år
Poststed:
0256 Oslo
Skattekommune:
Oslo
Inntekt 2008:
1.140.697
Formue 2008:
0
Skatt 2008:
508.854




Halter vom Fahrzeug ermitteln: SMS an 0047 2282 mit der KFZ Nummer ohne Leerzeichen zwischen den ersten beiden Buchstaben und den folgenden Zahlen

jede SMS kostet 3,- NOK plus deine SMS Gebühr. Suche auf norwegischen Online-Zeitungen solange bis du ein Fahrzeug mit Kennzeichen gefunden hast. Jo größer das Fahrzeug um so höher ist die Chance das du eins findest wo ein Kredit drauf ist. Das Ergebnis landet dann auf dein Telefon, inklusive Telefonnummer des Halters. Du kannst ihn dann danach gleich eine SMS schreiben, wie toll du das Auto findest .... und es schon morgen "mitnehmen" wirst :D

Gruß d_a

[ nachträglich editiert von Dark_Apollo ]
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:41 Uhr von uhlenkoeper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Wenn das mit dem Einschätzen der Vermögens anderer anhand von Autos, Häusern und Statussymbolen so einfach wäre, dann frage ich mich aber doch, warum es so viele und vor allem so stark steigende Zahlen bei den Privatinsolvenzen auch bei sog. "Vermögenden" gibt ?

Sorry, aber grade Häuser, Autos und Statussymbole werden heute von dem Gros der Menschen auf Kredit gekauft. Das heißt aber noch lange nicht, dass z.B. ein Nachbar, der eine E-Klasse fährt, deshalb auch ein Bonze sein muß. Es kann auch gut sein, dass er deshalb auf viele andere Dinge verzichtet.

Und ob Du es glaubst oder nicht:
es gibt tatsächlich so etwas wie "Flohmärkte" für Häuser, Autos und Co.; bei Häusern kommt mir da grade der Weg der Zwangsversteigerungen in den Kopf ....


Was das Einschätzen aufgrund solcher Paramteter angeht, kann ich nur sagen, dass man da durchaus öfter auch mal gewaltig daneben liegen kann ... :-))

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?