25.10.09 11:53 Uhr
 274
 

Pakistanische Armee erobert die Stadt Kotkai zurück

Mit einen Aufgebot von 28.000 Mann hat die pakistanische Armee mit ihrer Offensive gegen die Taliban die Stadt Kotkai am Freitagabend zurückgewinnen können.

Die Armee hatte bereits die Stadt am Wochenanfang eingenommen, aber kurze Zeit später an die Taliban wieder verloren. Die Stadt Kotkai gilt als der Geburtsort des Taliban-Anführers Hakimullah Mehsud und ist somit eine Hochburg der Aufständigen.

Um nicht in Gefangenschaft zu geraten, haben die Terroristen ihre Waffen zurückgelassen, sich die Bärte rasiert und sich unter die Bevölkerung gemischt. Der Armeesprecher Generalmajor Athar Abbas sagte, die Offensive verlaufe positiv und die Armee wäre dem Zeitplan voraus.


WebReporter: _Calimero_
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Afghanistan, Stadt, Taliban, Armee
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer
Rheinland-Pfalz: Flucht vor der Polizei mit 180 km/h, Kokain und Alkohol
Gay- und Gendergaga in der Bananenrepublik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2009 12:05 Uhr von Noseman
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die Stadt so aussieht: wie sie heisst, war das aber kein sauberer Sieg. :-)
Kommentar ansehen
25.10.2009 12:29 Uhr von Maku28
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich weiss nicht so recht: irgendwie klingt diese ganze Story total unglaubwürdig
Kommentar ansehen
25.10.2009 12:42 Uhr von StefanBD
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
steht das abrassieren des Bartes ned unter strafe bei dennen?

[ nachträglich editiert von StefanBD ]
Kommentar ansehen
25.10.2009 13:36 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was für feige Hunde, da gibt deren Gott ihnen ja ganz viel kraft.

Rasieren sich die Bärte hrhr

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer
Rheinland-Pfalz: Flucht vor der Polizei mit 180 km/h, Kokain und Alkohol


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?