25.10.09 09:40 Uhr
 746
 

Ranghoher Politiker auf Video mit Transsexuellen sorgt für Aufregung in Italien

Piero Marrazzo, ranghoher Politiker der oppositionellen Demokratischen Partei (PD) sorgt für neue Aufregung in Italien. Der Grund: Ein Video, das den 51-jährigen Marrazzo mit einem Transsexuellen in trauter Zweisamkeit in einem italienischen Appartment zeigen soll.

Dabei handle es sich um eine Fälschung, sei sich der Politiker sicher. Vier Polizisten, die sich bereits in Haft befinden, hätten versucht ihn damit zu erpressen. Trotzdem legte der Politiker der italienischen Linkspartei sämtliche Ämter nieder, um eben dieser und seiner Familie nicht zu schaden.

Behördliche Ermittlungen sollen nun für Aufklärung sorgen. Am heutigen Sonntag findet die Vorwahl eines neuen Vorsitzenden der größten Oppossitionspartei Italiens (PD) statt.


WebReporter: breakthenews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Video, Italien, Skandal, Politiker, Rücktritt, Aufregung, Piero Marrazzo
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2009 08:18 Uhr von breakthenews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Italien hat somit einen weiteren Sexskandal, den die Medien mit evt. vorhandenen Material (Fotos, Videos) schön ausschlachten können.
Kommentar ansehen
25.10.2009 10:04 Uhr von schorchimuck
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
klar eine fälschung,natürlich: das glaubt man doch sofort das es sich nur um eine Fälschung bzw. Missverständiss handelt.

Nun ahnt man auch warum viele machtgeile Manager und Politiker soviel Geld brauchen,sie müssen damit ihre Sexpratiken durch Zahlung von Zuwendungen verheimlichen.
Kommentar ansehen
25.10.2009 10:56 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dabei: muss man sagen das in Italien z.b. Homosexuelle immer noch ausgegrenzt werden, und teilweise wie aussetzige behandelt werden

in zivilisierten ländern könnte man damit keinen erpressen
Kommentar ansehen
25.10.2009 12:19 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Mit einem Transsexuellen? Immerhin redet man hier ja von einem Transsexuellen, also muss es ja eine Frau sein die jetzt als Mann lebt.
Damit wäre der Politiker dann ja schwul... Und das in Italien... Skandal

[ nachträglich editiert von DesWahnsinnsFetteKuh ]
Kommentar ansehen
25.10.2009 12:34 Uhr von wordbux
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ DesWahnsinnsFetteKuh: Oder ein Mann der als Frau lebt, dann wäre er hetero.
Von mir aus kann jeder/jede mit jedem/jeder.
Toleranz ist eben eine Charaktereigenschaft.
Kommentar ansehen
25.10.2009 12:48 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@wordbux: Ne, dann hätte man hier ja von einer Transsexuellen geredet, also einer Frau. Und nicht von einem Transsexuellen.

[ nachträglich editiert von DesWahnsinnsFetteKuh ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?