25.10.09 09:28 Uhr
 4.440
 

Universität Wien: Audimaxbesetzung dauert an - Hunderttausende Euro Schaden

Das Audimax der Universität in Wien wird weiterhin von Studenten besetzt gehalten. Anstatt der angesetzten Aufnahmeprüfungen für Psychologie wurde es am gestrigen Samstagmorgen von einem von den Studierenden organisierten Putzdienst gesäubert.

Die Universität selbst klagt derweil über hunderttausende Euro Schaden, die beispielsweise durch beschmierte Wände, zerstörte Lampen oder zusätzliche Aufwendungen für Sicherheits- und Reinigungsdienste verursacht wurden. Darüber hinaus entstünden jetzt durch die Aufsplittung diverser Prüfungen weitere Kosten.

Währenddessen bekundete neben anderen Universitäten auch Bundeskanzler Faymann seine Solidarität: "Ich verstehe und respektiere die Anliegen der Studenten selbstverständlich".


WebReporter: Portunus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Kosten, Wien, Schaden, Student, Universität
Quelle: www.kleinezeitung.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei
Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2009 22:43 Uhr von Portunus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unter http://short.to/... findet man die Forderungen der Studentenschaft. Einige sind unterstützenswert, andere wiederum sehr utopisch: Ein EU-weites, vorraussetzungs- und beschränkungsloses Studium beispielsweise scheint weder sinnvoll noch umsetzbar.
Kommentar ansehen
25.10.2009 10:06 Uhr von Rakit
 
+0 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.10.2009 10:14 Uhr von datenfehler
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
reichlich unzivilisiert für angeblich gebildete angehende Akademiker.

" beschmierte Wände, zerstörte Lampen"
Sollte man von der sog. Elite nicht ein zivilisierteres, kultiviertes Benehmen erwarten???
Nun, in der Studienzeit gibts immer wieder Dinge, die einen betreffen, die man ändern möchte, aber deßhalb habe ich niemals Sachbeschädigungen begangen.

Dass Faymann seine Solitarität bekundet, ist eher bedenklich. So sendet man ein Signal "Hey Leute! Ihr braucht nur etwas zu randalieren, dann hören wir euch zu!"
Kommentar ansehen
25.10.2009 12:27 Uhr von datenfehler
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@Eigenart.tk: Dann fragt man sich unwillkürlich, woher nur die Sachschäden und der Dreck herkommt?
Der Wind, der Wind... ??? Oder haben sich ein paar böse Störenfriede eingeschlichen??? Eine Verschwörung? ROFL
Kommentar ansehen
25.10.2009 12:32 Uhr von herr_tichy
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
siehe beliebiges Studentenwohnheim: 2% Idioten die Waschmaschinen kaputtmachen, Müll auf der Wiese liegenlassen usw. reichen völlig, um alles gammelig aussehen zu lassen. Weil die restlichen 98% nix dagegen machen :(
Kommentar ansehen
25.10.2009 12:47 Uhr von volpe
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
erst organisieren die studenten einen putzdienst und dann beschmieren sie wände und randalieren? klingt ziemlich widersprüchlich und zweifle ich von daher auch mal stark an. und die uni hat also hohe kosten wegen verstärkten reinigungsdiensten? dann sollen sie mit dem putzen halt warten bis der saal wieder geräumt ist oder einfach zu den üblichen zeiten putzen, was vermutlich sowieso vollkommen genügen würde. lächerlich. zumal die studenten ja vorher schon dafür gesorgt haben, dass alles sauber war.
sicherheitsdienst? klar, wäre das ein randalierender haufen studenten (wonach das ganze aber so gar nicht klingt), wäre der vielleicht nötig. aber dass in der heutigen zeit bei jeder größeren ansammlung von menschen immer gleich sicherheitsdienst, polizei etc dabei sein muss... können die menschen nicht einfach mal versuchen miteinander zu diskutieren oder sonstwas anstatt irgendwelche sicherheitsleute da hinzustellen und sich vermutlich dann auch noch schön aus der affäre zu ziehen?
und _natürlich_ waren für genau diesen zeitrahmen baumaßnahmen geplant. komischer zufall. und das auch noch zeitgleich zu den aufnahmeprüfungen, weil sich das ja so positiv auf die prüfungsergebnisse auswirkt.

da hat sich wirklich jemand sehr schöne glatte zahlen ausgedacht.

ach und wegen dreck... unter anderem wegen den ganzen leuten die da rumlaufen und den dreck im profil mittragen? dreck heißt nicht immer nur abfall durch die gegend schmeißen. wobei bei so vielen menschen natürlich auch mal was liegen bleibt.

[ nachträglich editiert von volpe ]
Kommentar ansehen
25.10.2009 12:52 Uhr von Notafraid
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Fein fein ich wäre dafür,daß alle menschen sich derart zur Wehr setzen ,wenn ihre Wünsche4 und Rechte so unterwandert werden...nur leider befürchte ich,daß auch dieser Streik wieder keine Auswirkungen haben wird.
Es müssten vieeel mehr Leute in mehr Sparten(Gesundheitswesen,...)zu solchen Massnahmen greifen..aber nicht auf der Strasse,sondern dort,wo die Probleme entstehen..in den Praxen,Schulen,Betrieben...sonst wird "Volkes Stimme" nie gehört..Was interessiert es die Politiker,wenn die Menschen "ordentlich und zivilisiert" auf der Strasse protestieren...?Wie man nun ja weiss:es interessiert sie garnicht !!^^
Kommentar ansehen
25.10.2009 13:34 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Worum gehts?

Aus der Quelle habe ich erfahren das sie gegen Studienplatzbeschränkungen Demonstrieren. Wenn ich das also richtig verstehe wollen sie das wenn 1000 Leute sich auf 800 Plätze bewerben alle 1000 genommen werden? Oder sehe ich da gerade was falsch ?
Kommentar ansehen
25.10.2009 13:39 Uhr von Notafraid
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes ja,tust du...informiere dich besser..irgentwo weiter oben findest du einen link zu deren forderungen..und ja,bildung für alle,nicht nur für ausgewählte,oder die die fix genug waren,einen studienplatz zu ergattern....!natürlich!
Kommentar ansehen
25.10.2009 13:51 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ah, ich hab mir abgewöhnt in Kommentare zu gucken. Dieses mal wohl nicht so gut gewesen.

Naja nen paar nette Forderungen dabei, aber wenn ich schon lese:

"Freie Masterzugänge und keine verpflichtenden STEPS!" und dann "Schluss mit dem Bolognaprozess bzw. dem Bachelor-Master-System!"

Dann frage ich mich ob die erste Forderung so ne Art rückfalloption ist falls die zweite nicht durchkommt.

Und mit der Einführung einer Frauenquote haben sie sich bei mir eh ins Off geschossen.
Kommentar ansehen
25.10.2009 13:56 Uhr von Notafraid
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das mit der frauenquote nervt end!!! überholter gedanke wie ich finde..
Kommentar ansehen
25.10.2009 15:56 Uhr von datenfehler
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@herr_tichy @volpe: "2% Idioten die Waschmaschinen kaputtmachen, Müll auf der Wiese liegenlassen usw. reichen völlig, um alles gammelig aussehen zu lassen. Weil die restlichen 98% nix dagegen machen"
Tja. Macht das die 98% weniger asozial, weil sie in der Mehrheit sind? Sie tun nichts dagegen. Das ist unzivilisiert.

"und _natürlich_ waren für genau diesen zeitrahmen baumaßnahmen geplant. komischer zufall."
Oja... Sehr seltsam! Da MUSS eine Verschwörung dahinter stecken, die DU mit einem überdurchschnittlichen Intellekt durchschaut hast. *g* Ein Glück gibts soviele Intelligenzbolzen, die derlei Betrug durchschauen und die armen, unschuldigen Studenten aus iher Schuld freisprechen...
Kommentar ansehen
19.12.2009 09:15 Uhr von volpe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@datenfehler: leider erst jetzt gesehen, aber dennoch eine kleine anmerkung:
hättest du noch etwas weitergelesen, dann hättest du vll verstanden, wieso ich das mit den bauarbeiten für unwahrscheinlich/sowieso unsinnig halte. und mit einem schuldfreispruch hatte das auch gar nichts zu tun.
man kann sätze so schön aus ihrem kontext reißen und zurechtbiegen, nicht wahr?

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?