24.10.09 11:16 Uhr
 11.165
 

Dominik Brunner: Polizei hörte ihn am Telefon sterben

Es gibt ein grausames Tonband, was die letzten Sekunden vor dem Tod von S-Bahn-Held Dominic Brunner aufzeichnete. Während die Täter auf den 50-Jährigen einprügelten, bestand noch eine Handyverbindung mit der Polizei.

Auf dem Tondokument sind Schreie des Täters sowie die letzten Geräusche des verstorbenen Dominic Brunner zu hören. Das Tonband gibt es schon länger, aber Polizei und Staatsanwaltschaft haben dazu geschwiegen.

Eine Gutachterin aus einem anderen Prozess ließ die aufgezeichnete Handyverbindung durch das Landeskriminalamt auswerten.


WebReporter: SNd87
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Handy, Schrei, Sterben, Dominik Brunner, Tonband
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2009 11:11 Uhr von SNd87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[edit; shroomlock]
Kommentar ansehen
24.10.2009 11:48 Uhr von partyboy771
 
+22 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.10.2009 11:56 Uhr von ThePunisher89
 
+53 | -1
 
ANZEIGEN
Der Kommentar vom Autor ist ein wenig extrem, aber fragt mal die Familie des 50 jährigen.
Da das mordende Dreckspack noch minderjährig war, können die gerade mal 10 Jahre Haft bekommen. Ich hoffe bloß das ein Richter so mutig ist und die Sicherungsverwahrung verhängt. Das ist nämlich mittlerweile auch möglich! Wer so ein Gewaltpotenzial aufweist und jemanden ohne Grund in der Öffentlichkeit tötet, hat meiner Meinung nach, nie wieder das Recht frei rumlaufen zu dürfen!
Kommentar ansehen
24.10.2009 11:56 Uhr von Philippba
 
+45 | -9
 
ANZEIGEN
Mal ganz ehrlich: sollte Menschen sollte man einfach nur einschläfern. So ein Abschaum braucht die Welt nicht.
Kommentar ansehen
24.10.2009 12:04 Uhr von prechanger
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
leider hat keiner die aussage: von partyboy771 verstanden.
sie thematisiert die schlimme entwicklung der jugendlichen.
der fall ist wirklich so schlimm schockierend :/
Kommentar ansehen
24.10.2009 12:11 Uhr von Copak
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
precharger: Ich hab die Aussage verstanden und find den Kommentar trotzdem dämlich, soviel dazu.

Bin ja mal gespannt ob das Gespräch irgendwann an die Öffentlichkeit gelangt :-(

[ nachträglich editiert von Copak ]
Kommentar ansehen
24.10.2009 12:25 Uhr von partyboy771
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.10.2009 12:37 Uhr von Draed
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Die Täter gehören weggesperrt, der Kommentar des Autors ist allerdings ebenfalls bescheuert. Ich denke es in letzter Zeit immer wieder, Leute die nach Todesstrafen etc. schreiben, wo sind wir denn hier? In China?
Kommentar ansehen
24.10.2009 12:39 Uhr von dragon08
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
@AUTOR: "Diese sollte man an die Wand stellen und abknallen! "

Mit dieser Bemerkung stelltst Du dich auf die gleiche Stufe mit den Tätern.
Und Jeder , der diese Bemerkung zustimmt , stellt sich gleich dazu

Lange Haftstrafe ist Okay , aber Todesstrafe ?

.
Kommentar ansehen
24.10.2009 12:44 Uhr von md2003
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
man: sollte die Täter natürlich für immer wegsperren! Außerdem sollte in unserer Gesellschaft die Zivilcourage mehr gefördert und gefordert werden!!! Denn dies ist unter anderem auch passiert, weil so viele wegsehen:-(( Wenn in solchen Situationen mehr Menschen helfen würden, anstatt den Kopf einzuziehen, würde sowas nicht mehr passieren.
Kommentar ansehen
24.10.2009 12:52 Uhr von Gothicfreak
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Autorenkommentar ist einfach nur dämlich: Etwas ausgeweitet könnte man genausogut fordern jeden 3. Menschen in das Gefängniss zu stecken und jeden 2. provisorisch zu Erschießen. Schließlich könnte es ja i-wann mal zu einer Straftat kommen.

Ab wann soll denn überhaupt die Todesstrafe angewendet werden? In den USA sterben immernoch Unschuldige, wie soll man das verhindern? Nur töten wenn die Schuld 100% bewießen ist? Damit würden Täter belohnt, die sorgfältig geplant und Spuren vernichtet haben.

Gott sei dank gibt es noch Menschen die klar denken können.
Kommentar ansehen
24.10.2009 13:04 Uhr von WindStill
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
@ juda II: und du meinst wenn man das leben des täter beendet ist es besser?
man begibt sich damit nur auf das gleiche niveau..

der tot ist keine strafe, was hat man denn da zu verbüssen oder zu leiden, wenn man nichts mehr mitkriegt..?
Kommentar ansehen
24.10.2009 13:08 Uhr von WindStill
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@ Judas II: natürlich ist das kein vergleich..

nur wer sagt das die "nur" 8-10 jahre kriegen..?

ich hoff für die täter das eine lebenslange sicherungsverwahrung bekommen, aber mehr auch nicht..

man kann und darf nicht alles mit "auge um auge" sühnen..
Kommentar ansehen
24.10.2009 13:23 Uhr von ingo1610
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn: man die Todesstrafe ablehnt, weil man angibt man würde dann auf dem gleichen Niveau wie der Täter sein, dann ist das nicht richtig.

Wenn man die Todesstrafe anwenden würde, dann doch nur, weil man weiß das diese Geschöpfe zu einer äußersten Brutalität im Stande sind und einen Wehrlosen ohne Grund ermordet haben.

Es ist also nicht im geringsten das gleiche, ob ich einen wehrlosen Mann ohne Grund ermorde, oder ob ich die Täter aus dem Verkehr ziehe. Jedenfalls in meinen Augen.
Kommentar ansehen
24.10.2009 13:41 Uhr von sno0z
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Todesstrafe ist bestimmt nicht der richtige Weg. Immerhin hat ihr Opfer auch sehr gelitten. Und genau so sollten sie nun auch leiden. Folter? Von mir aus gerne. Oder ihnen die Fäuste abtrennen, damit sie in Zukunft keinen mehr damit verprügeln können (;
Kommentar ansehen
24.10.2009 13:42 Uhr von ragnarokbln
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
krass: ich finde es echt krass so eine news wie diese zu lesen. für mich ist es absolut unverständlich warum man einen menschen wegen so einer nichtigkeit tötet...

ob die leute dadurch im knast etwas lernen wage ich zu bezweifeln

der gesetzgeber sollte hier mit aller härte durchgreifen
Kommentar ansehen
24.10.2009 13:49 Uhr von ragnarokbln
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@metallpresse: ich finde man sollte mit aller härte vorgehen. jeder muss doch vorher wissen was die konsequenz seines handels sein kann... und einen menschen so brutal töten...

wären se einfach abgehauen oder hätten ihm eine verpasst wäre es ja(in ihrem sinne) noch verhältnismässig...

klar baut jeder mal sh.t in der jugend aber das ist zuviel...

[ nachträglich editiert von ragnarokbln ]
Kommentar ansehen
24.10.2009 14:33 Uhr von hollaendermichl
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Leider: bekommen bei uns "Brötchediebe" härtere Strafen.Mit diesem Rechtssystem stimmt schon lange etwas nicht mehr.
Kommentar ansehen
24.10.2009 14:41 Uhr von U.R.Wankers
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Menschen umzubringen: die Menschen umbringen
um zu zeigen, das Menschen umzubringen schlecht ist,
halte ich für eine ungeeignete Massnahme.
Kommentar ansehen
24.10.2009 15:01 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hier geht es so auffallend um´s "Bestrafen" Nunja - Die Totesstafe halte ich für "Humbuk" ..... wir leben nicht mehr im Mittelalter und sollten als "inteligente" moderne Menschen davon Abstand nehmen ....

Ausserdem ist der "Tod des Täters" keine gerechte Strafe für brutalen Mord !

Mein Vorschlag für solche feiges Verbrechen -->

"Ein Leben für ein Leben !!"

1. Aushebelung des Jugendstrafrechts in solch einem vorsätzlichen Mordes (egal welches Alter der Täter hat - Mord ist kein "Kinderspielplatz" )
2. "lebenslange soziale Wiedergutmachung" ..... d.h. in und nach der Gefängnissstrafe 8 Stunden am Tag arbeitspflicht und der Lohn geht an die Hinterbliebenen als Wiedergutmachung (oder fliesst in soziale Projekte)

DAS halte ich für eine gerechte Strafe für einen "Mord" !!!!!

Und das würde ich auch anwenden, wenn das Opfer überlebt und z.B. behindert bleibt oder seinen Beruf nicht mehr ausüben kann !!!

!
Kommentar ansehen
24.10.2009 15:52 Uhr von eisenkiller
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
die deutsche justiz: ist doch ein witz. wenn da mal jmd härter durchgreifen würde, gäbe es auch keine wiederholungstäter bzw nachahmer! täter wegschließen ist auch keine lösung, da sie einen dann auch noch geld kosten.. im knast ham sie´s warm und werden noch verpflegt ohne was zu tun. da sollte man sich was besseres überlegen.. todesstrafe vllt doch vorzuziehen. somit geht die chance eines wiederholungstäters gen null! weg mit dem dreckspack! ..schaut mal über den großen teich.. die amis haben überfüllte gefängnisse.., sodass sie ´harmlosere´ knackies entlassen müssen. soll das hier ebenfalls der fall sein?

viel härter durchgreifen und gut is!
Kommentar ansehen
24.10.2009 17:01 Uhr von Montrey
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann nur: hoffen das die deutsche Justiz nicht wieder versagt.
Kommentar ansehen
24.10.2009 17:12 Uhr von Jonny-E
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ALTER! Ihr fordert hier doch nicht wirklich die Todesstrafe?
Wo sind wir denn jetzt gelandet.
Ich dachte wir wären inzwischen soweit fortgeschritten, dass wir zumindestens ein wenig klar denken können.

BTW: Auch bei so Sachen wie "Hackt dem die Eier ab" usw. wäre ich ganz vorsichtig. Guckt euch einfach alle mal den Film "Hard Candy" an, meine Sicht auf die Dinge hat sich da ziemlich geändert!
Kommentar ansehen
24.10.2009 18:06 Uhr von Schisma
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wer: todesstrafe zur wiedergutmachung eines mordes fordert, tötet doch damit sinnbildlich gesehen die deutsche justiz auf lange sichtweise...


allerdings muss ich sagen, vertrete ich eine hier durchscheinende ansicht, dass solch abartige mörder für den rest ihres lebens bestraft zu haben sein. leider sind die strafen die ich für würdig erachte alle durch die genfer konvention verboten aber vielleicht würde es helfen, wenn man -zum beispiel- neben den 8 stunden steinbruch die häftlinge mit volksmusik (nein, keine türkische,. das wäre ja ein bisschen wie zui hause - deutsche meine ich) berieselt ? das zermatert jedes gehirn auf dauer und es besteht vielleicht ja doch noch eine chance zu einer ECHTEN resozialisierung...wer weiss
Kommentar ansehen
24.10.2009 18:21 Uhr von Keltruzad1956
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das waren keine migranten Bälger: sondern 2 von unseren deutschen *räusper* Blagen...
Schade, dass sich solcher Müll der gesellschaft immer die schwächsten raussucht. Was würde ich dafür geben mit den beiden mal in eine Zelle gesperrt zu werden...

Das mag zwar drakonisch sein, aber Mad Max und die Donnerkuppel is für die beiden doch nur gerecht. 3 Mann gehen rein, Einer kommt raus...
Doch leider bin ich nicht die exekutive...

Hoffentlich wird das Tonband veröffentlich und im Fernsehen verbreitet, sodass die Gesellschaft endlich mal sensibilisiert wird, angespitzt wird, das sowas niemals wieder passiert. Natürlich nur mit Zustimmung der Angehörigen...

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?