23.10.09 22:42 Uhr
 922
 

Neues Skalpell unterscheidet Krebs von gesundem Gewebe

Wissenschaftler von der Universität Gießen und der Budapester Semmelweis Universität haben ein Skalpell entwickelt, welches während des Schnittes Gewebeanalysen innerhalb weniger Sekunden durchführt.

Beim Schneiden mit dem elektrischen Messer durch das Gewebe wird dieses zum Teil verdampft. Diese Gase werden abgesaugt und durch ein Massenspektrometer analysiert.

Da jeder Gewebetyp einen bestimmten "chemischen Fingerabdruck" besitzt, kann daher auch Tumorgewebe von gesundem Gewebe unterschieden werden.


WebReporter: lina-i
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Analyse, Fingerabdruck, Gewebe, Skalpell, Massenspektrometer
Quelle: www.scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2009 22:51 Uhr von 08_15
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
cool: dann müssen die nicht so großflächig schnibbeln.
Kommentar ansehen
23.10.2009 23:14 Uhr von RoOsT
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
ein: fortschritt auf jeden fall. aber wenn der rechner das ergebnis erst nach sekunden ausspuckt ist es doch schon zu spät, dann is der schnitt doch schon gesetzt oder seh ich das falsch?
Kommentar ansehen
23.10.2009 23:19 Uhr von 08_15
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
sie können sich vorsichtig herantasten: ohne viel Zeit zu verlieren (Weg zum Labor, Auswertung) Damit haben die mehr Zeit und können genauer arbeiten.
Kommentar ansehen
23.10.2009 23:33 Uhr von Feldeule
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal ist der Unterschied: zwischen den Geweben mit dem Auge nicht zu erkennen. Da ist diese Unterstützung sehr willkommen.
Kommentar ansehen
24.10.2009 00:03 Uhr von Lamura
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hoffentlich ist dieses Spektrometer auch empfindlich genug.

Der Sinn des großzügigen Schneidens im gesunden Gewebe liegt ja darin, die winzigen, einzelnen Zellausläufer des bösartigen Tumors mit zu erwischen.
Wenn man aber gerade in dieser Grauzone schneidet und dort 95% gesunde Zellen sind, würde bei ungenauer Messung somit die weitere Prozedur abgebrochen und Restzellen könnten verbleiben.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?