23.10.09 20:20 Uhr
 400
 

Microsoft kämpft mit Umsatzrückgang

Microsoft verzeichnete im ersten Geschäftsquartal 2009 einen Umsatzrückgang von 14 Prozent und einen Rückgang des Gewinns von 18 Prozent auf 3,57 Milliarden Dollar.

Analysten sehen jedoch angesichts der Einführung des neuen Betriebssystems "Windows 7" eine positivere Zukunft für das Unternehmen.

Die Entertainmentsparte verzeichnete einen anstieg des Umsatzes von 159 Millionen Dollar auf 312 Millionen Dollar. Zu dieser Sparte zählen der "Zune HD" und die "Xbox 360".


WebReporter: schweinshax
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Microsoft, Umsatz, Windows, Xbox, Rückgang
Quelle: www.engadget.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2009 20:36 Uhr von Slingshot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Laden hat trotzdem noch genug auf der Gewinnseite. Aushalten tun die das locker noch länger. Das ist jetzt wahrscheinlich die Auswirkung der momentanen sogenannten "Krise", daher ein wenig Kaufzurückhaltung und die Ausläufer der "Ich hasse Vista weil ich zu doof bin"-Welle.

Jetzt nachdem Seven anläuft, sollte sich das relativ zügig wieder entspannen.
Kommentar ansehen
23.10.2009 21:02 Uhr von 08_15
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ich benutze nichts mehr von den Scientologen: und es fehlt mir an nichts, im Gegenteil.
Kommentar ansehen
23.10.2009 22:46 Uhr von Slingshot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 08_15: Was haben die Scientologen mit der News zu tun?
Kommentar ansehen
23.10.2009 22:53 Uhr von 08_15
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Slingshot: weil der (fast) gesamte Vorstand von MS auch Scientologen sind?
Kommentar ansehen
23.10.2009 22:58 Uhr von ProSiebenX3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@08_15: sorry aber wenn hier jemand wie Scientology ist, dann wohl Apple.
Kommentar ansehen
23.10.2009 23:07 Uhr von 08_15
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ob da welche sind weiß ich nicht: aber schon der Hammer das die sich "Werbung im Betriebssystem" haben patentieren lassen. Während der Werbeeinblendung frieren die Anwendungen ein.

Also im Streben allein sind die schon so. Aber mal abgesehen davon ist ein Apple schon ein Kracher. Bildbearbeitung, Handhabung und Schnelligkeit sind Oberklasse. Ich selber benutze nur Linux, jedoch wäre ich über nen iBook oder MiniMac glücklich, gerne mit Schneeleopard.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?