23.10.09 16:21 Uhr
 644
 

Kritik an der "Kopfpauschale" der neuen Gesundheitspolitik

Am heutigen Freitag wurden die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen zur Gesundheitspolitik der künftigen Regierung mitgeteilt. Demnach soll ab 2011 der Arbeitgeberanteil bei der Krankenversicherung eingefroren werden und Arbeitnehmer haben einen Pauschalbetrag zu zahlen.

Die Pauschale wird von der Opposition als "Kopfpauschale" kritisiert, bei der die Versicherten als Verlierer dastehen würden. Claudia Roth (Grüne) sagte dazu: "Statt mehr Netto vom Brutto gibt es eine FDP-Politik für einzelne Lobbygruppen".

Auch SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach kritisiert die Pläne, für die Versicherten ergäben sich keine Vorteile. Sozialverbände benannten die Koalitionsvereinbarung als "unsozial" und "unausgegoren".


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Kritik, Gesundheit, Versicherung, Kopfpauschale
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2009 16:29 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Bitte keine: Exprimente mehr,ich habe es satt !!! Vor allen Dinge,wenn der Arbeitnehmer mal wieder(wie immer) benachteiligt wird.
Kommentar ansehen
23.10.2009 16:42 Uhr von fortimbras
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Mist wie mach ich das jetzt? Wie schaff ich es jetzt kurz vor Monatsende noch soviel zu fressen wie ich kotzen möchte?
Das ist mal ne ganz neue Herrausforderung...

Übrigens bekenne ich hiermit ganz offiziell, dass ich die ganze Zeit vollkommen falsch über Schwarz Gelb gedacht habe.
Was die machen ist eigentlich keine Arbeitgeber Politik.
Was die machen ist mehr eine Menschenverachtende Politik die wohl direkt den feuchten wunschträumen der industriellen Revolution entsprungen sind.
Noch nie habe ich erlebt, wie eine Regierung so sehr darum gebettelt hat, vom wütenden Mob erschlagen zu werden...
Kommentar ansehen
23.10.2009 17:06 Uhr von Baerliner
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
juchhu! Arbeitgeber werden entlastet,Arbeitnehmer belastet.
Dazu noch ein Mindestlohn von 4,50 Euro (am besten flächendeckend!)
Jetzt vielleicht doch noch eine Mehrwertsteuererhöhung,mit der Begründung:"Tut uns leid,aber das muss sein"

Lasset uns alle die künftige Schwarz -Gelbe Regierung preisen!
Es wird wieder aufwärts gehen in Deutschland.Zwar nicht für die vielen Millionen Fußvolk,aber was solls.Hauptsache die Lobby wird bedient.
Kommentar ansehen
23.10.2009 19:23 Uhr von smutjie
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
eine Kopfpauschale: die für alle gleich hoch ist!

Hallo gehts noch? Egal ob ich 1000 oder 3000€ verdiene?

Vielen Dank an alle CDU und FDP Wähler, das habe ihr fein gemacht!
Mal sehen ob wir in 4 Jahren noch Geld vom Arbeitgeber überwiesen bekommen oder ob alles direkt an den Staat gezahlt wird.
Kommentar ansehen
23.10.2009 20:35 Uhr von korem72
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und wer zahlt: für ide -bisher mitversicherten- Familienangehörigen? Auch der Arbeitnehmer? So eine 4köpfige Familie wo nur der eine Ehepartner arbeiten geht... zahlt dann pauschal 800 Euro - oder wie soll das funktionieren?
Kommentar ansehen
24.10.2009 01:55 Uhr von froggerdirk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie stehts um Erhöhungen? Wenn die Beiträge irgendwann mal erhöht werden,bleibt dann der Arbeitgeberbeitrag immer noch fest?
Das würde dann bedeuten,das die Inflation und andere Anpassungen einzig von Arbeitnehmer zu tragen sind,auf lange Sicht also die AG fein raus sind.

Jedes Land bekommt halt die Regierung,die es verdient,wenn dann eine FDP einen derartigen Stimmzuwachs hat,gibts umgehend die Rechnung dafür.
Ich bin sicher,das war erst der Anfang,bin gespannt,was noch kommt...
Kommentar ansehen
24.10.2009 02:28 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@korem72: >>für ide -bisher mitversicherten- Familienangehörigen? Auch der Arbeitnehmer? So eine 4köpfige Familie wo nur der eine Ehepartner arbeiten geht... zahlt dann pauschal 800 Euro - oder wie soll das funktionieren?<<

das wird derzeit nur bei den privaten so gerechnet (pro kopf).


schwerwiegender finde ich aber folgendes:
>>Demnach soll ab 2011 der Arbeitgeberanteil bei der Krankenversicherung eingefroren werden und Arbeitnehmer haben einen Pauschalbetrag zu zahlen.<<

bisher steuerte der arbeitgeber die hälfte bei.

fällt der anteil weg, wirds natürlich für alle teurer.
um das doppelte, um genau zu sein.
- falls ich die news richtig interpretieren sollte, bezüglich einfrieren -

für arbeitgeber, insbesondere derer denen ihr geschäft exportlastig ist, kommt die regelung ziemlich zugute.
weil sich die konkurrenzfähigkeit gegenüber dem ausland drastisch erhöht.
zumindest gegenüber vielen europäischen nachbarn.


unter dem strich bedeutet das für leute die einer gewöhnlichen arbeit nachgehen, den gürtel enger zu schnallen.

also alles wie gehabt.

[ nachträglich editiert von hofn4rr ]
Kommentar ansehen
24.10.2009 09:46 Uhr von artefaktum
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Arbeitnehmer haben einen Pauschalbetrag zu zahlen. Sozialistische Gleichmacherei. Und das von der FDP.
Kommentar ansehen
24.10.2009 22:11 Uhr von Krebstante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hofn4rr: Bezüglich des Einfrierens des Arbeitgeberanteils dürfte wohl gemeint sein, dass der Anteil künftig für den Arbeitgeber nicht mehr steigen wird. Ist ja jetzt schon so, dass die Anteile nicht mehr häftig gezahlt werden, durch diesen ominösen 0,9%-Aufschlag, bei dem niemand weiß, wofür der eigentlich gezahlt werden muss, angeblich für Zahnmedizinische Versorgung. Wenn künftig die Krankenkassenbeiträge steigen, muss die komplette Steigerung vom Arbeitnehmer getragen werden, bei einer Steigerung um beispielsweise 3% wären das dann 6% mehr.
Aber da es dann ja nur noch die "Kopfpauschale" gibt, wird es wahrscheinlich noch teurer für die Leute mit normalen Einkommen. Irgendwo müssen die höheren Summen der ja herkommen, die die "Besserverdienenden" dann ja nicht mehr bezahlen.

@nokia1234 Was nützt es mir, dass ich weder CDU noch FDP gewählt habe, deswegen muss ich den Rotz, den die verzapfen, trotzdem mit ausbaden.
Kommentar ansehen
25.10.2009 00:32 Uhr von Querdenker01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Läuft doch alles super! Besser kann man FDP und vor allem CDU- und Nichtwähler nicht abstrafen. Dieses Pack soll an ihrer eigenen Dummheit verarmen!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?