23.10.09 13:21 Uhr
 2.734
 

Windows 7 läuft nicht auf allen Macs

Das neue Windows 7 kann durch Boot Camp nicht auf alle Macs gebracht werden. Ende 2009 soll die mit Windows 7 kompatible Version erscheinen, jedoch funktioniert sie nur auf Macs, die nicht im Jahr 2006 hergestellt wurden.

Boot Camp ist ein Treiber, der neuerdings auch Windows 7 unterstützt. Bei ihm werden alle für die Installation nötigen Treiber mitgeliefert. Genannt werden die Windows 7-Versionen Home Premium, Professional und Ultimate.

Apple bietet nur mit den seit 2008 vorgestellten Rechnern eine 64-Bit Unterstützung des Windows Vista Betriebssystems an.


WebReporter: TheEagle92
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Windows, 7, Mac, Vista, Boot Camp
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2009 12:55 Uhr von TheEagle92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es ganz praktisch das nun Windows 7 auch auf Mac Rechnern laufen kann, da nicht alle Programme auf dem Betriebssystem von Apple funktionieren.
Kommentar ansehen
23.10.2009 13:47 Uhr von Flutlicht
 
+17 | -8
 
ANZEIGEN
awwwwwwww: das is ja schade - Windows ist doch eh immer so scheisse lt. den Apple Fanboys... dann muss man sich eben im Verzichten üben. :(

[ nachträglich editiert von Flutlicht ]
Kommentar ansehen
23.10.2009 13:51 Uhr von questchen999
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
naja: Windows ist ja eigentlich auch mehr für PC´s gedacht... ist grob gesagt fast so wie man einen Diesel mit Benzin betanken würde
Kommentar ansehen
23.10.2009 13:58 Uhr von Major_Sepp
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
Die: Zeiten als ein Mac noch ein Mac war sind ne Weile her.

Heutzutage IST ein Mac quasi ein normaler PC, nur 3-4 mal so teuer :-)

Und Mac OS kann es nicht sein, was einen Mac so teuer macht. Das gibt es nämlich für vergleichsweise billiges Geld.
Kommentar ansehen
23.10.2009 14:05 Uhr von applebenny
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
lol: bootcamp ist kein treiber...

bootcamp ist eine software die es Laien nur erleichtert, die Treiber zuinstallieren (die man auch auf jeder herstellerseite findet), und um ein paar Apple-Funktionien ins Windows zu integrieren (Funktionstasten und solche Spielereien), und der
Bootcamp-Assistent übernimmt das Partitionieren.

Damit die Installation der Treiber und Zusatzfunktionen unter Windows 7 klappt muss man die Installation im Kompatibilitätsmodus ausführen, dann werden einfach die vorhandenen Vista-Treiber installiert und es funktioniert auch alles danach
Kommentar ansehen
23.10.2009 14:06 Uhr von kingoftf
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich: habe Bootcamp eigentlich nur zur Partionierung gebraucht, die Installation macht dann W7 alleine ohne OS X
Auch braucht man nach Beendigung der Installation keine OS X-DVD mehr, um unter W7 die Bootcamptreiber zu installieren (da meckert W7 sowieso wegen Inkompatibilität der auf der DVD vorhandenen Treiber)

W7 sucht sich dann beim ersten Update selbstständig die Treiber auch für die Apple-Hardware.
Lediglich den Realtek HD Sound-Treiber muss man noch manuell herunterladen.
Unter XP war das ganz anders, da braucht man zwingend die DVD, alleine erkennt XP fast nix.

Mein iMac ist vom letzten Jahr
Kommentar ansehen
23.10.2009 14:10 Uhr von elenath
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Und? Die eingefleischten "Maccis" sollten doch sowieso so stolz auf "ihr" MacOS sein, dass sie gar kein anderes Betriebssystem in Erwägung ziehen sollten.

Oder liegts evtl doch nur daran, dass man mit einem Mac auf Grund des Preises so schön angeben kann, und das Betriebssystem gar nicht soo toll ist, wie immer getan wird?

Wie schon angedeutet: mir ists egal. Win7 und Ubuntu 9.10(beta) laufen bei mir perfekt nebeneinander her. Auch eine Vollverschlüsselung der Festplatte macht dem Setup nichts aus.
Kommentar ansehen
23.10.2009 15:25 Uhr von kingoftf
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@elenath: Und warum gibt es dann eingefleischte Windows-Trolls (wie Dich), die alles versuchen, damit OS X auf ihrer Aldi-Apfelsinen-Frickel-Kiste läuft?

Vielleicht, weil man es mal ausprobieren möchte?

W7 läuft super auf dem iMac
OS X läuft super auf dem iMac
Kubuntu läuft super auf dem iMac

Nun nun?
Kommentar ansehen
23.10.2009 15:43 Uhr von elenath
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@kingoff: Und nun?

Nun bin ich immer noch ein eingefleischter Linux-Troll, der gerne auf MacOS verzichtet. :P ;)

[ nachträglich editiert von elenath ]
Kommentar ansehen
23.10.2009 15:46 Uhr von NetCrack
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Vieleicht läuft es ja wenn man noch ein bisschen Glitzer auf den Mac streut :D
Kommentar ansehen
23.10.2009 16:54 Uhr von fiver0904
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
waia 1. BootCamp ist kein Treiber
2. 64-bit-Macs gibt es seit September 2007
3. Die allgemeine Berichterstattung von Golem wird auch immer schlechter, sind wir da bald auf Heise-Niveau?
Kommentar ansehen
23.10.2009 17:27 Uhr von datenfehler
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Windows auf einen Mac zu installieren ist, als würde man Zucker in den Benzintank eines Autos schütten: Nicht nur überflüssig, sondern auch ziemlich behämmert.
Kommentar ansehen
23.10.2009 17:39 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na und? MAC OS läuft ja auch nicht auf PCs ;)
Kommentar ansehen
23.10.2009 19:28 Uhr von Ashert
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Der Mac: ist schon ein komisches Teil, eigentlich doch nur ein verplombter PC von der Stange zum Quelle-Preis, einfach nur unehrlich!
Kommentar ansehen
23.10.2009 20:06 Uhr von Tenebrae
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So so Windows 7 läuft nicht auf allen Macs...

Eine Frage generell mal: Wer will das???

Gibt es tatsächlich Leute die für viel Geld einen überteuerten (IMHO) "Design"-Computer kaufen dessen einziger Vorteil das Betriebssystem ist, nur um dann ein Betriebssystem darauf zu installieren, daß sie ohne Probleme auf einem "normalen" PC installieren könnten der auch noch preiswerter ist?

Nicht das mich da jemand falsch versteht, ich habe nichts gegen Apple und würde mir auch einen Mac kaufen wenn denn der Preis nicht wäre... und das Aussehen...
nur käme ich nichtmal auf die Idee darauf Windows laufen zu lassen.
Kommentar ansehen
23.10.2009 21:33 Uhr von mymomo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
immer diese kindereien echt wie im kindergarten...

sobald ne news über linux, osx und windows (übrigens genauso bei wii, ps3 und xbox360) erschein, kommen se alle aus ihren löchern gekrochen...

nutzt was ihr wollt und seid damit doch verdammt nochmal zufrieden.. wenn ihr es nicht seid, nehmt was anderes... aber mischt euch doch net immer in die sachen anderer ein...

ich find windows 7 übrigens wirklich gut gelungen...
dennoch: würde ich windows (egal welches) nicht berufsbedingt haben müssen, würde auf mein macbook pro auch kein windows seinen platz finden... nun - es ist aber leider so, das ich es auf dem gerät manchmal brauche...

auf meinem normalen festrechner läuft win7 und damit bin ich auch glücklich - und auf meinem mac läuft vorzugsweise osx, womit ich mindestens ebenso glücklich bin...

die tätigkeiten die ich zu machen habe, habe ich mir nun nurnoch so aufgeteilt, das ich je nach einsatzgebiet entweder meinen rechner, oder eben mein macbook nutze... je nachdem wo es bequemer is...
Kommentar ansehen
24.10.2009 00:16 Uhr von honoriscausa
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ mymomo: Amen, Bruder!

Dieses eeeewige "meins ist besser als deins - und wer will deins schon haben!" geht mir auch langsam auf den Sender.

Da wird das Betriebssystem schon fast wie ein Phallussymbol genutzt... Will sagen: "Meiner ist größer als deiner!"

Freud hätte seine Freude daran...
Kommentar ansehen
24.10.2009 01:37 Uhr von Michi1177
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wer braucht Windows??? Ich bin vor vier Jahren auf Mac OS umgestiegen und habe seitdem nie wieder Winschrott benutzen müssen - außer freiwillig zum Testen. Gottlob! Alle wichtigen Programme gibt es auch unter Mac OS. Von mir aus kann auch jeder nutzen, was er/sie will. WIr leben ja gottlob in einem freien Land... Ich bin jedenfalls mit Mac OS wesentlich zufriedener, als ich es in all den Jahren mit Windows von 3.11 bis Windows 7 jemals war...
Kommentar ansehen
24.10.2009 14:59 Uhr von Enny
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
na isses nicht lustig: Windows 7 soll ja auch nicht auf Mac´s laufen. Wäre ja auch Quatsch.
Windows 7 läuft in erster Linie auf Intel Rechnern und AMD.

lustige Meldung

von daher
Kommentar ansehen
26.10.2009 10:39 Uhr von Michi1177
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Enny: Du kennst Dich ja bestens aus... Mac´s sind heutzutage Intel-Rechner. Und das Windows 7 nicht läuft, liegt zur Zeit nur an den Treibern, die Boot-Camp bereitstellt. Sobald die angepasst sind, läuft selbstverständlich auch Windows 7 auf ´nem Mac.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?