23.10.09 12:18 Uhr
 1.603
 

Schäuble und zu Guttenberg: Ihre künftigen Ministerposten

Wolfgang Schäuble (CDU), bisheriger Innenminister, soll unter der neuen Regierung das Amt des Finanzministers übernehmen.

Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hingegen hat sich für das Amt als Verteidigungsminister angemeldet.

Weitere Gespräche zwischen der FDP und der Union über die künftige Aufgaben und Verantwortungsverteilung dauern noch an. Dies berichtet die Deutsche Presse-Agentur.


WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, CSU, Wolfgang Schäuble, Karl-Theodor zu Guttenberg, Innenminister, Finanzminister
Quelle: ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: FDP- und AfD-Wähler wollen ein Comeback von Karl-Theodor zu Guttenberg
CSU sieht Karl-Theodor zu Guttenberg für "relevantes Ministeramt" vor
Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet mit Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2009 12:23 Uhr von rubberduck09
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Schade, daß man diese Posten nicht direkt wählen kann.

Keiner der beiden hätte bei mir auch nur den kleinsten Posten gekriegt. Der Schäuble mit seinen Paranoia kann mir genauso gestohlen bleiben die der andere mit seinem Zahnpastalächeln, der nedmal ein Gesetz selbst formulieren kann - ja ham denn die Ministerien nicht genügend Juristen angestellt? Muß man das outsourcen?
Kommentar ansehen
23.10.2009 12:24 Uhr von pitufin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: es ist der Weisheit letzter Schluss, ein Stein ist haerter als ne Nuss.

[ nachträglich editiert von pitufin ]
Kommentar ansehen
23.10.2009 12:24 Uhr von usambara
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
aus welchem Grund hält sich Schäuble (der deutsche Richelieu) über fast 30 Jahre
innerhalb der CDU an der Macht?
Hat er noch Geheimkonten (als neuer Finanzminister)?
Kommentar ansehen
23.10.2009 12:40 Uhr von tejoe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wenn schäuble Finanzminister ist, verlangt er noch, dass wir demnächst alle einen Offenbarungseid leisten und ihn über jede Ausgabe informieren.
Kommentar ansehen
23.10.2009 12:51 Uhr von guesswho
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Nachricht ist falsch! Bundesfinanzminister ist Peer Steinbrück, nicht zu Guttenberg.

Zu Guttenberg ist Wirtschaftsminister.

Schäuble ist im Übrigen Innenminister und nicht Verteidgungsminister, deshalb kann von einem Tausch auch wohl nicht die Rede sein.

Lesen bildet...

[ nachträglich editiert von guesswho ]
Kommentar ansehen
23.10.2009 12:54 Uhr von borgworld2
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hoffe: dass Guttenberg mit etwas mehr Verstand und Feingefühl als Innenminister arbeitet.
Die Arbeit die er bisher abgeliefert hat, hat mir zumindest gefallen.

@rubberduck09: Was man nicht kann gibt man eben an jemanden ab der es kann! Immernoch besser als irgendwas durchsetzen zu wollen wovon man überhaupt keinen Plan hat, siehe Zensura...
Kommentar ansehen
23.10.2009 12:58 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgworld2: Der soll die Gesetze ja ned selbst formulieren, dafür gibts ja die ganzen Angestellten Juristen im Ministerium.

Allerdings bin ich schwer der Meinung, daß jemand auf einem Ministerposten auch etwas Ahnung von der Materie haben sollte. In der normalen Wirtschaft stellt man ja auch keine(n) gelernten Raumpfleger(in) als Netzwerkadministrator oder Raketeningenieur ein. Und das wohl ned ganz Grundlos.
Kommentar ansehen
23.10.2009 12:59 Uhr von wordbux
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Titel: Muss nun zu Guttenberg im Rollstuhl fahren ?
Kommentar ansehen
23.10.2009 13:06 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Guesswho:; "Lesen bildet..." Na dann ran an den Feind... *g*

News:"Wolfgang Schäuble (CDU), bisheriger Innenminister"
dein Kommentar: "Schäuble ist im Übrigen Innenminister und nicht Verteidgungsminister,"

Beim Bundesfinanzminister ist mir in der Tat ein Fehler unterlaufen. Sorry.
Kommentar ansehen
23.10.2009 13:24 Uhr von borgworld2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck09: Was hat das bitte mit Politik zu tun?
Da wird doch jeder Depp Minister.
Ob der überhaupt ne Ahnung hat, was er machen muss hat noch nie einen interessiert.

Dann das mit dem Raumpfleger sei mal dahingestellt.
Bei einigen (Netzwerk)Administratoren bin ich mir da nicht soo sicher...
Kommentar ansehen
23.10.2009 13:47 Uhr von Aquilibrium
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Dank geht an die CDU und FDP Wähler Jetzt kann sich Deutschland warm anziehen!

Schäuble dem man sogar Nazi-Verbindungen nachsagt bekommt nun noch mehr Spielraum für seine abstrusen Vorhaben.

Die Härte wird erstmal das arme Volk abkriegen, Sozial- und Arbeitslosenempfänger, bevor die mittelständigen steuerlich an den Kragen geht.

Da FDP für die reiche Bevölkerungsgruppe einsteht werden diese die Vorzüge geniessen. Dazu gehören natürlich nicht nur die Politiker selbst sondern auch die Schauspieler, Sänger, Banker, Industrielle die fast alle auf der Seite der CDU und FDP sind.

Ich kann einfach diese fatale Entscheidung nicht verstehen.

http://www.schaeuble-wegtreten.de/...

gez. Äquilibrium

[ nachträglich editiert von Aquilibrium ]
Kommentar ansehen
23.10.2009 15:47 Uhr von Truemmergesellschaft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab heute in nem forum den satz gelesen:
"Jeder Politiker kann jeden Posten einnehmen. Das kann doch nur ein Zeichen dafür sein, wie durchschnittlich unsere Politiker sind."


offtopic:
weiss jmd zufällig ob uns frau leyen auch erhalten bleibt?
Kommentar ansehen
23.10.2009 16:38 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer: soll dann Nachfolger in der Stasi2.0-Zentrale werden?
Kommentar ansehen
25.10.2009 11:24 Uhr von pevos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schonung für Guttenberg: Schäuble übernimmt zwangsläufig die Rolle des Buhmannes der Regierung. Das kann sich als kluger Schachzug erweisen; denn er gehört zu den Auslaufmodellen der CDU. Wenn er sich bis zur nächsten Wahl politisch zerschleißen sollte, hielte sich der Schaden für seine Partei in Grenzen. Geschont hingegen wird Karl-Theodor zu Guttenberg. Als Verteidigungminister hat er die Chance, auf diesem Posten politisch so lange zu überwintern, bis er als möglicher Nachfolger Horst Seehofers in München gebraucht wird. Auf dem Schleudersitz des Finanzministers könnte er das nicht. Da wäre der glatte Lack bald ab.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: FDP- und AfD-Wähler wollen ein Comeback von Karl-Theodor zu Guttenberg
CSU sieht Karl-Theodor zu Guttenberg für "relevantes Ministeramt" vor
Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet mit Amtsenthebungsverfahren gegen Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?