23.10.09 12:10 Uhr
 477
 

ESA sucht Astronauten für Simualtion einer Mars-Expedition

Die ESA (European Space Agency) starten Anfang des Jahres 2010 eine simulierte 520 Tage dauernde Mars-Expedition. Dabei sollen sechs Astronauten in völliger Abgeschiedenheit 520 Tage in einer Moskauer Versuchsanlage verbringen, um psychologische und medizinische Auswirkungen untersuchen zu lassen.

Zu diesem Zweck sucht die ESA nun bis zum 5. November sechs freiwillige Bewerber zwischen 20 und 50 Jahren. Dazu sollen sie bei guter Gesundheit und maximal 1,85 m groß sein. Zu den Sprachen Englisch und Russisch sollten sie außerdem über eine fachliche Ausbildung verfügen.

Mitte Juli war bereits ein 105-tägiges Experiment erfolgreich abgeschlossen worden. Der deutsche Bundeswehroffizier Oliver Knickel war neben vier russischen und einem französischen Teilnehmer daran beteiligt.


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mars, Astronaut, ESA, Simulation
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2009 12:49 Uhr von Houseuser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
merde: so ein Mist das ich kein ru kann -.-
Kommentar ansehen
23.10.2009 13:59 Uhr von Cam0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
woohoo: ich werd mich da mal bewerben! mal gucken ob die mich überhaupt nehmen werden :D
Kommentar ansehen
23.10.2009 14:21 Uhr von BadBorgBarclay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: Ich kann zwar sehr Gut Deutsch und Französisch, und einigermassen gut Englisch aber kein Russisch. Und ich bin auch wohl 2-3 Zentimeter zu Gross.
Kommentar ansehen
23.10.2009 23:26 Uhr von NA1
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Warum nur Simulation: Da fallen mir spontan nur die zwei überflüssigsten Deutschen ein.

Angela M.
Guido W.

Sollten sie auf ausserirdisches Leben stossen kann sich Guido mit seiner Sprachbegabung sehr schnell verständigen.

Und Angelas Ehemann braucht wegen Guido auch keine Angst um seine Frau zu haben.

[ nachträglich editiert von NA1 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?