23.10.09 10:36 Uhr
 1.118
 

Kassenärztliche Vereinigung fordert 20 Euro Praxisgebühr bei Fachärzten

Leonhard Hansen, der Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein, hat die künftige Bundesregierung vor einer Abschaffung der Praxisgebühr gewarnt: "Es wäre Unfug, die Praxisgebühr abzuschaffen. Das System braucht das Geld"

Allerdings müsse die Lenkungsfunktion der Praxisgebühr gesteigert werden, indem zukünftig der Facharztbesuch ohne Überweisung 20 Euro kosten solle. Im Gegenzug könne dann der Hausarztbesuch ohne Praxisgebühr erfolgen.

In der Nacht auf den heutigen Freitag hatten sich die Koalitionspartner über die zukünftige Gesundheitspolitik geeinigt (SN berichtete). Dabei einigte man sich auch darauf, die Praxisgebühr im Laufe der Regierungszeit auf den Prüfstand zu stellen.


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Gesundheit, Arzt, Koalition, Praxisgebühr, Vereinigung
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2009 10:05 Uhr von W.Marvel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Als Privatpatient bin ich nicht von Überweisungen abhängig und ich finde Überweisungen auch grundsätzlich unnötig. Wenn chronisch Kranke bei jedem Facharztbesuch genötigt werden, sich zuvor eine Überweisung besorgen zu müssen, steigert das, meines Erachtens, nur die Kosten und die Belastung der kranken Menschen.
Kommentar ansehen
23.10.2009 10:44 Uhr von Cam0
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ich halte es für völligen blödsinn.
Kommentar ansehen
23.10.2009 10:49 Uhr von John2k
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist da der Sinn? Privatversicherte gehen dahin, wohin sie wollen. Warum sollte ich erst zum Hausarzt gehen, wenn ich genau weiß, dass ich ein HNO- Problem habe? Damit mir der Hausarzt sagt, gehen sie zum HNO- Arzt?
Ob ich erst zum Hausarzt gehe und ihm sage, dass er doch bitte gleich eine Überweisung für den HNO-Arzt ausstellen soll oder direkt zum Arzt gehe ist doch eigentlich egal oder? Die erste Variante kostet eigentlich bloß unnötig Geld.
Eine Bekannte, die in einer Arztpraxis arbeitet sagte, dass diese Gebühr bloß unnötig viel Zeit und Geld kostet.

[ nachträglich editiert von John2k ]
Kommentar ansehen
23.10.2009 10:49 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sind die denn: alle Krank ??? Demnächst zahlen wir dann 50€ und später dann 100€....???? Nachdem sich Politiker und Funktionäre(ist oft genug dasselbe) so richtig schön an den Geldfluß gewöhnt und diesen jedesmal von vorneherein im Haushalt verplant haben,werden die Begehrlichkeiten immer größer !!! Es wird Zeit,auf die Straße zu gehen.
Kommentar ansehen
23.10.2009 11:05 Uhr von pr0digy1
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Man: muss sich das echt mal reinziehen:

Bei mir war Verdacht auf Schweinegrippe.

10€ Praxisgebühr
42€ Schweinegrippetest
25€ Hustenmittel

Also habe ich bei meinem letzten Arztbesuch neben den ca. 350€ Pflichtzahlungen noch 52€ für die Behandlung bezahlt !

Vielleicht sollte man sich mal Gedanken über die Reanimierung vom 90 Jährigen Krebspatienten und über die Verstaatlichund der Pharmaindustrie machen.
Kommentar ansehen
23.10.2009 11:08 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, Wenn die Kassen im gegenzug mir bzw meinem Arbeitgeber den Arbeitsausfall ersetzen der durch 2 Arztbesuche entstehen...

Schwachsinn.. das System das die 10€ Gebühr braucht ist das System das diese 10€ verwaltet. Ansonsten wohl keiner.

Statt solchen schwachsinn zu verzapfen soll die vieleicht mal etwas organisieren was die Behandlungs-qualität wieder nach oben schickt. ein Arzt hat derzeit ja nichtmal mehr 5 minuten pro Patient. In dieser zeit kann man keine vernünftige Diagnose stellen sondern nur grob raten und irgendein Medikament verschreiben. Soll der Patient doch wiederkommen wenns nicht geholfen hat.. macht ja nichts.
Kommentar ansehen
23.10.2009 11:19 Uhr von Mario1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: zu was soll das bitteschön führen??????? Ich renn erst zum Hausarzt um mir dann ne überweisung zum Orthopäden geben zu lassen???(z.B. aufgrund von Rückenschmerzen etc) Also ich finde das geht eindeutig zu weit. 10Euro reichen da locker aus. Ausserdem habe ich keine Lust erst zu einem Hausarzt zu gehen, wo ich genau weiß der kann mir nicht helfen sondern ich muss zum Orthopäden etc.....
Kommentar ansehen
23.10.2009 11:33 Uhr von fortimbras
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ihr Kosten sparen wollt, dann löst lieber die Kassenärztliche Vereinigung auf.
Die braucht definitiv niemand und ganz umsonst ist die sicher nicht.
Man sollte vielleicht auch mal anfangen zu prüfen warum das Geld hinten und forne nicht reicht, warum ein Arztbesuch so verdammt teuer ist.
Und warum soll man vor jedem Facharzt Besuch zum Hausarzt?
Vielleicht ist das nur Teilweise so aber bei allen Hausärzten, die ich kenne wird man als Patient nicht untersuht, sondern abgefertigt.
Wenn man länger als 5 Minuten beim Arzt ist, hat man entweder was ernstes oder sein Drucker ist zu langsam...
Meistens weiß der Patient eh selbst genau zu wem er muss.
Zahnschmerzen = Zahnarzt
Augenprobleme = Augenarzt
...
Was man nicht zuordnen kann kann man immernoch googlen
Kommentar ansehen
23.10.2009 11:35 Uhr von buzz_lightyear
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
81 MRd € Umsatzsteigerung: in den letzten Jahren deswegen sind die so "arm" :)


aber ist doch ne gute news ..ich gehe KOSTENLOS zu meinem Hausarzt der mir dann ne KOSTENLOSE Überweisung für den Facharzt schreibt oder hab ich was falsch verstaden `?? nur wenn ich hals über kopf beim facharzt ohne termin reinplatze zahl ich statt 10 20 euro was bei nem überteuerten zahnarztbesuch sowieso unerheblich ist weil da abgezockt wird bis zum geht nicht mehr ....by the way: ´Vermeidet Fluor - youtube

[ nachträglich editiert von buzz_lightyear ]
Kommentar ansehen
23.10.2009 12:05 Uhr von darkdaddy09
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
20 Euro sind zu wenig: Ich fordere 300 Euro pro Besuch. Macht mehr Sinn.
Kommentar ansehen
23.10.2009 14:12 Uhr von Schreiraupe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die müssen wohl nen klaps haben..will somit Deutschland die Schere zwschen Arm un reich bekämpfen.??.indem die Armen un kranken leute kein geld mehr haben zum arzt zu gehn un einfach wegsterben..-.-.???..

Die Praxisgebühr is das allerletzte!! Zumal man ja immer mehr merkt was man davon hat...denn erstattet kriegt man nix oder nur ganz wenig..ganz zu schweigen von dem ganzen system..monantelang trotz schmerzen auf arztbesuch warten..un blabla..

Krieg ich sooo nen hals..wenn ich nur so eine nachricht les..auch wenns ni sein muss das es wahr wird..hoffentlich

[ nachträglich editiert von Schreiraupe ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?