23.10.09 09:05 Uhr
 396
 

Entwicklung des GP3-Boliden neigt sich dem Ende entgegen

Im Januar 2010 bekommen die GP3-Teams ihr neues Einsatzfahrzeug geliefert. Nach monatelangen Testfahrten auf drei verschiedenen Strecken ist das Fahrzeug reif für Produktion. Während den Testfahrten wurden verschiedene Reifenmischungen von Pirelli getestet.

Außerdem wurde stark an der Zuverlässigkeit gearbeitet. In Le Castelle konnte das Fahrzeug 278 Runden an zwei Tagen ohne Probleme bewältigen. Testfahrer war der GP2-Vizemeister Vitaly Petrov. Er zeigte sich begeistert von dem neuen Fahrzeug: "Er ist schnell und macht beim Fahren wirklich Spaß".

Auch Didier Perrin, Technikchef der Serie ist zufrieden: "Ich bin sehr zufrieden mit der Konkurrenzfähigkeit des Autos und seinem Fahrverhalten. Das ähnelt dem eines GP2 und das war ja eines unserer Hauptziele". In letzten Tests soll noch einmal an den Reifen gearbeitet werden.


WebReporter: Bandito87
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Test, Ende, Entwicklung, Reifen, Bolide, GP3
Quelle: www.motorsport-total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Silber für Biathlet Simon Schempp nach Fotofinish
Fußball: Bleibt Michy Batshuayi doch länger beim BVB als gedacht?
Olympia: Snowboard-Star Ester Ledecka gewinnt Gold im Super-G

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?