23.10.09 08:00 Uhr
 2.217
 

Beratzhausen: Frau stirbt beim Überqueren der Gleisanlage als ein ICE einfuhr

Eine 74-jährige Frau aus Ingolstadt, die am Mittwoch eventuell den Weg abkürzen wollte und deshalb die Bahnsteige über die Gleisanlage in Beratzhausen (Bayern) wechseln wollte, war sofort tot, als sie von einem ICE erfasst wurde.

Die Frau hatte den Bahnsteig schon fast erreicht, als ein in den Bahnhof Beratzhausen einfahrender Schnellzug sie erreichte. Warum genau die 74-Jährige die Gleise betrat, ist noch nicht mit letzter Sicherheit geklärt.

Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass sie nach Ingolstadt wollte und sich auf einem falschen Bahnsteig befunden hatte. Schon am Mittwoch war auf einem Regensburger Bahnsteig ein Student getötet worden, als er über die Bahnsteige gewechselt hat.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Unfall, Todesfall, ICE, Gleis
Quelle: www.mittelbayerische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2009 08:26 Uhr von ZzaiH
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
wie alt ist sie denn nun? 74 oder 75?

wenn sie wirklich auf den gleisen lief, selbst schuld als ü70 sollte ich nicht noch turnübungen an bahngleisen durchführen...
Kommentar ansehen
23.10.2009 08:34 Uhr von borgworld2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ZzaiH: Auch als u70 sollte man nicht über Bahngleise latschen.
Oder zumindest wirklich GENAU schauen ob was kommt!
Kommentar ansehen
23.10.2009 08:54 Uhr von huggy12345
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke für den tipp autor^^
Kommentar ansehen
23.10.2009 09:27 Uhr von jpanse
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Don´t try this at home: Ja, ich durfte das auch schon erleben...Opa kommt mit Stock angehumpelt und sieht wie eine Strassenbahn auf die Haltestelle zufährt, plötzlich RENNT er los und will über die Gleise gehen anstatt die Unterführung zu nutzen, rutscht aus und stürzt...die Bahn war eine Dienstfahrt welche natürlich ausserplanmässig fährt und auch nicht wirklich langsamer wird wenn sie durch eine Haltestelle fährt...das war die letzte Erkenntnis die der Opa gesammelt hat bevor man dan ihn zusammengesammelt hat...
Kommentar ansehen
23.10.2009 10:12 Uhr von Baptus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sehr mysteriöser bahnhof und vor allem ein sehr langer....

der geht von Regensburg (da wo laut deiner News der 2. Unfall passierte) bis nach Beratzhausen, geschätzte 25 Kilometer Luftlinie...

Aber dein Kommentar bezeiht sich vrmtl ja auf den Vorfall vom 9.September der sich auch in Beratzhausen zugetragen hat. (nur in der Quelle zu finden) Der Kinderwagen dort war allerdings leer, also hat das Gleis (laut quelle die Sogwirkung eines Zuges - wer glaubt denn an so was - ) nur Stoff, plastik und Metall angezogen...

Ganz ehrlich: ich weiß nicht was du mit deinem Kommentar aussagen möchtest....
Kommentar ansehen
23.10.2009 10:15 Uhr von John2k
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab mal ´n Bußgeld bekommen: weil ich über Bahnschienen gegangen bin.

25€ musste ich zahlen.
Kommentar ansehen
23.10.2009 10:46 Uhr von wordbux
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Frau stirbt beim Überqueren der Gleisanlage: Mit solchen Menschen, egal ob jung oder alt, habe ich kein Mitleid.
Das sind selbstgemachte Leiden.

@Autor
[Zitat]...als ein in den Bahnhof Beratzhausen einfahrender Schnellzug...[Zitat Ende]

Natürlich, wäre ja auch sonderbar wenns ein "in den Bahnhof München einfahrender Schnellzug" gewesen wäre der die Frau in Beratzhausen erwischt hätte.

[ nachträglich editiert von wordbux ]
Kommentar ansehen
23.10.2009 11:46 Uhr von smutjie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
War das die: Mutter von Chuck Norris und wollte den ICE vielelicht aufhalten?
[/ironie off]

Das passiert fast jeden Tag.
Schlimmer noch ist es in der freien Natur da hier oftmals die Bahngleise nicht abgesperrt sind.
Hier kommt es mitunter zu grausligen Unfällen.
Kommentar ansehen
23.10.2009 18:37 Uhr von gmaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgworld2: "Oder zumindest wirklich GENAU schauen ob was kommt!"

Ich denke nicht dass das viel bringt, die ICEs fahren meist so schnell, da ist es schon fast unmöglich auszuweichen wenn die erstmal plötzlich auftauchen.
Kommentar ansehen
23.10.2009 18:45 Uhr von sauron2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gmaster: naja aber bei si nem zug ist es ja meist nicht so das er überrachend auf die gleise abbiegt, zumindestens wenn er grade schnell fährt so ist die strecke doch einigermaßen grade, sodass man die züge doch schon etwas vorher sehen kann wenn man nicht grade die augen eines maulwurfes hat.

die oma hat nen bischen selber schuld und der arme lokführer muss drunter leiden. ich bin mir doch relativ sicher das es nicht erst seit gestern so ist das man nicht über die gleise gehen sollte
Kommentar ansehen
23.10.2009 18:57 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gmaster: ICEs fahren nicht auf Strecken mit Bahnübergängen, zumindest keine Höchstgeschwindigkeit.

Bahnhöfe haben meistens Über und Unterführungen, wer diese nicht benutzt ist selber schuld. Ich kenne den Bahnhof nicht, ich denke mal er gehört zu den größeren mit Über oder Unterführungen.Bei uns gibt es noch kleine Regionalbahnhöfe ohne Über bzw, Unterführungen. Da muss man über die Gleise gehen zum Bahnsteigwechsel.

Züge die in Bahnhöfe(auch ICEs) einfahren sind schon recht weit gebremst so das man sie rechtzeitig sieht und als "normaler" Mensch auch noch reagieren kann.

Ich rate aber absolut niemandem sowas dummes zu tun. Wobei ich wohl auch sowas dummes tun würde wenn es der letzte Zug nachts ist.
Kommentar ansehen
23.10.2009 21:03 Uhr von Nethyae
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Gebremst? Eher selten... Selbst in gar nicht mal soo kleinen Bahnhöfen brettern die Züge da mit über 200km/h lang... Erlebn ich zumindest oft.
Aber ganz ehrlich: Wie kann man so´nen ICE nicht mitkriegen?? Na gut, selbst wenn die Dame nicht mehr sehr gut hören kann... Normalerweise sieht man die doch, die sind ja nicht plötzlich da. Und der 1 Meter müsste da doch wirklich zu schaffen sein...
Kommentar ansehen
23.10.2009 21:39 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Probiert´s lieber nicht aus Auch wenn ihr glaubt dass man das sehen/hören muss, ist dem nicht so.
Im Normalfall sind Züge die nicht halten relativ schnell, nochdazu weiss man wenn man kein Pendler ist, weder wann, noch aus welcher Richtung sie kommen.
Um 2 Gleise zu überqueren bei denen man auch noch über Bahnsteigkanten klettern muss, reicht dazu im Zweifelsfall die Zeit nicht aus.
Ich würde es jedenfalls nicht ausprobieren.
Kommentar ansehen
24.10.2009 02:27 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nethyae: An was für Bahnhöfen? über 200 fährt doch eigentlich nur der ICE. Die ICs sind bis 200 ausgelegt und auf Strecken die einen Bahnübergang haben darf man nur <160 fahren.

Ich dacht bei meinem Text auch eher an große Bahnhöfe, mein fehler. Unser IC brettert auch recht fix an kleinen Pampabahnhöfen vorbei. Das ist hier Zweispurig ohne Weichen oder sonstiges.

Aber ist auch nebensächlich, es handelte sich um einen einfahrenden ICE, der ist gebremst.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?