23.10.09 06:51 Uhr
 1.280
 

Geologen stoßen bei Mailand auf einen früheren Supervulkan

Im Nordwesten Mailands stießen Geologen nun auf einen Supervulkan, dessen Aktivität vor etwa 288 Millionen Jahren versiegte. In seiner aktiven Zeit konnte der Vulkan offenbar Gesteinsblöcke von 100 Metern Größe in die Lüfte katapultieren.

Bisher war es Geowissenschaftlern nicht möglich, direkt in die tieferen Regionen von Supervulkanen zu dringen. Sie reichen in eine Tiefe von über 25 Kilometern. "Jetzt sehen wir das magmatische Leitungssystem zum ersten Mal über den gesamten Weg durch die Erdkruste", so ein Forscher.

Der Ausbruch von einem Supervulkan kann die regelrechte Zerstörung ganzer Kontinente bedeuten. Auch eine dramatische Abkühlung des Klimas, aufgrund des Ascheregens, zählt zu den Folgen eines solchen Ausbruchs.


WebReporter: Tierpark_Toni
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mailand, Vulkan, Ausbruch, Gestein, Geologie
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2009 08:52 Uhr von helldog666
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Danke für die News, interessant: und zeigt wieder mal wie die Natur doch die Oberhand behält, solch einem Ereignis entkommt keiner, gibt ja noch andere Supervulkane die bisher entdeckt wurden und welche die eben noch nicht entdeckt wurden.

Die Yellowstone Caldera ist nur aus der Luft richtig erkennbar, steht man mittendrin, denkt man, man wäre in einem riesigen Naturgebiet, aber in Wahrheit steht man auf einem Supervulkan, da kommt man sich doch richtig klein vor bei solchen geologischen Monstern.
Kommentar ansehen
23.10.2009 09:21 Uhr von Pitbullowner545
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
würde: bitte wer schreiben das dieser Supervulkan erloschen ist, sonst liest sich das wie werbung für den miesen RTL film

im Yellowstone park gibts so einige Vulkane, aber keinen wirklichen SuperVulkan, die gibts seit der Dinosaurierzeit nicht mehr, aber groß sind sie dennoch, und jeder vulkanausbruch hat auswirkungen auf das Klima
Kommentar ansehen
23.10.2009 09:31 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ihr werdet alle sterben bohrt kräftig weiter*

ironie on/off*
Kommentar ansehen
23.10.2009 09:49 Uhr von Mixuga
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Pitbullowner545: Bullshit!

Der neu entdeckte und tatsächlich erloschene Supervulkan bei Mailand passt eher in die Saurierzeit als Yellowstone. Als die Dinosaurier ausstarben gab es den Yellowstone-Vulkan noch gar nicht. Vellowstone ist aktiv und der größte Supervulkan auf dieser Erde. Und es gibt noch so einige andere davon...
Kommentar ansehen
23.10.2009 19:09 Uhr von dragon08
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Pitbullowner545: Zitat:
"Die Yellowstone Caldera ist der gewaltige, aber in der Landschaft kaum sichtbare Rest eines Supervulkan-Ausbruchs vor 70.000 Jahren"

oder hier
http://www.focus.de/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?