22.10.09 22:12 Uhr
 10.350
 

10.000 Euro Geldbuße für zu lange gezahlte Hundesteuer

Ein Celler Bürger soll 10.000 Euro Strafe bezahlen. Die Stadt Celle hat ihm eine Geldbuße für sein Vergehen angedroht.

Er ist aus der Stadt gezogen, hat vergessen seinen Hund abzumelden und somit länger als nötig dort Hundesteuer gezahlt.

Dieses Versäumnis soll ihm teuer zu stehen kommen.


WebReporter: dex2k1
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, Steuer, Hund, Besitzer, Geldbuße, Celle
Quelle: www.cellesche-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2009 21:54 Uhr von dex2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das zeigt mal wieder die "beste" Seite des deutschen Beamtentums ... es fehlen einem die Worte. Nicht nur, dass er schon zu viel bezahlt hat. Nun soll ihm das auch noch in Rechnung gestellt werden.
Kommentar ansehen
22.10.2009 22:18 Uhr von Kiova
 
+44 | -0
 
ANZEIGEN
Wie jetzt? Statt froh zu sein, dass Sie so viel Geld bekommen haben, wollen die noch mehr?

Ich würde nicht zahlen, ich würde die Verklagen. Immerhin hat er ja bestimmt die "Überweisungen/Kontoauszüge" (Schwarz auf Weiß) und kann sie vorlegen.
Kommentar ansehen
22.10.2009 22:24 Uhr von kommentator3
 
+60 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Gnade: mit solchen Steuerbetrügern!
Kommentar ansehen
22.10.2009 22:37 Uhr von Ersin_K
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
"...Hund abzumelden": das klingt echt lächerlich. Damit meine ich nicht die News, sondern allgemein die Vorschrift, was man mit echten Lebewesen machen muss.

Das ist aber dennoch heftig, dass die noch Bußgeld verlangen, statt den überfälligen Betrag zurück zuzahlen

[ nachträglich editiert von Ersin_K ]
Kommentar ansehen
22.10.2009 23:03 Uhr von stuartadamson
 
+25 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn das so wahr ist, dann IST ES ZEIT FÜR DIE REVOLUTION! WER MACHT MIT?
Kommentar ansehen
22.10.2009 23:09 Uhr von there4you
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
dieser mich immer mehr ankotzende Affenstaat geht mit seiner Bürokratie hoffentlich bald vor die Hunde!Ich würd an seiner Stelle den Spieß umdrehen und die zuviel gezahlte Hundesteuer zurückverlangen.
Kommentar ansehen
22.10.2009 23:21 Uhr von BoogieGhost
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich gebe: BastB da Recht - soll er es ruhig drauf ankommen lassen - die Stadt kommt damit vor keinem Gericht der Welt durch :D

Und wenn doch... steht uns die Herrschaft des Chaos unmittelbar bevor O_o
Kommentar ansehen
22.10.2009 23:38 Uhr von SaxenPaule
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist genauso: wie ne Fahrkarte ziehen, entwerten und dann doch nicht in die Straßenbahn einsteigen xD.

Bekommt man dann auch ne Strafe fürs Schwarz-Fahren?
Kommentar ansehen
23.10.2009 00:11 Uhr von Andybrandy
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
hab mal: auf punkt 12 gesehen wie eine frau eine strafe zahlen musste obwohl sie ein ticket gekauft und gestempelt hatte. Es war jedoch nicht für den bezirk indem sie gestempelt hatte. Das beste jedoch war außerdem, dass das Ticket teurer war als ein Standart ticket
Kommentar ansehen
23.10.2009 00:34 Uhr von Faxendicke
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Noch krasser: die RVK! Die weigern sich spontan dirn Ticket für Schüler zu verkaufen. Entweder durch Abwesenheit oder mangelder Zuständigkeit oder ich weiss nicht mit was noch für Gründen.
Siehst in Waldbröl Öffnungszeiten und stehst vor verschlossener Tür und wartest, wartest, kommst morgen wieder und wartest, wartest vor verschlossenner Tür. Schön nicht?
Kommentar ansehen
23.10.2009 00:40 Uhr von Faxendicke
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Oder die Nummer: der Tünnes vom Bauamt, vermittelt vorgeschriebene Standplätze auf der Strasse, Natürlich gibt es die Genehmigungen nur innerhalb des familiären Kreises. Hat als einziger in einer Wohnsiedlung ein 30° Walmdach und genehmigt anderen in seiner Strasse nur 45° Dächer. Super, sowas brauchen wir.
Datt dollste, der hat mehr an Pensionen wie ein Arbeitnehmer der 45 Jahre redlich geschuftet und in die Sozialkassen jahrelang eingezahlt hat.
Kommentar ansehen
23.10.2009 00:56 Uhr von 08_15
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Huhu Celle! bei Euch ist das echt lustig. Besonders habe ich die Ausbildung genossen. Wir haben gelernt wie man Pausen macht, überarbeitet auszusehen um dann schließlich bei "singen und klatschen" uns zu motivieren.

Unser Bürgermeister und unser Leiter bei der Bußgeldstelle haben letztens einen neuen Kurs belegt. Ich freue mich so sehr auf die Änderungen!

Als erstes wird unser Gehirn völlig abgeschaltet. Wir bekommen dann ein Behörden-Implantat. Ohne Sinn und Zweck können wir dann arbeiten.

Die Mißachtung aller logischen und sozialen Aspekte legen wir ab, um uns nach Stasi-Art selber zu belohnen.

Ich bin stolz darauf eine Stasi-Bundeskanzlerin zu haben, einen Innenminister der nach seiner schlimmen Erfahrung nun paranoid auf den Zug aufgesprungen ist.

Besonders Stolz bin ich nun, das man Celle meine Erwartungen an das Aussterben unserer Rasse aus Dummheit in die nächste Generation katapultiert.

Nächste Ebene: Vakuum ...

Mehr ist in Euren köpfen nicht zu finden. Ich würde gar alles geben um diese Ebene zu erreichen.

Ihr seid unsere Helden!!!
Kommentar ansehen
23.10.2009 02:35 Uhr von sweety02
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Stadt Celle verklagen: ich würde die Stadt Celle verklagen,weil sie unberechtigterweise Geld eingesteckt haben,was ihnen nicht zusteht ! Außerdem würde ich es noch im Radio populär machen .Mal sehen ,ob sie dann immernoch Bußgeld verlangen!
Kommentar ansehen
23.10.2009 07:27 Uhr von Mi-Ka
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So glaube ich die Nachricht nicht: es ist wohl eher so, dass die Stadt dem Mann ein Brief geschickt hat, in dem ganz einfach die Verordnung für die Hundesteuer mitgeschichkt hat.
Und da ist der erwähnte Punkt:
"III. Verstöße gegen die Hundesteuersatzung

Eine verspätete oder gar versäumte An- und Abmeldung ist kein Kavaliersdelikt, dass alleine mit dem Nachzahlen der Steuer abgegolten ist. Gleiches gilt, wenn Sie den sonstigen Meldepflichten nicht oder nicht rechtzeitig nachkommen. Vielmehr handelt es sich dabei um Ordnungswidrigkeiten, die mit Geldbußen bis zu 10.000,00 € geahndet werden können. Denken Sie daher bitte in Ihrem eigenen Interesse an die ordnungsgemäße An- und Abmeldung."

Da steht nicht, dass er dies bezahlen werden muss, sondern dass es bis zu diesem Beitrag hochgehen kann.
Kommentar ansehen
23.10.2009 08:15 Uhr von McDarkness
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Das ist ja wirklich der Hammer.
Wollen kohle für zu viel bezahltes Geld haben....
Man man man der deutsche Statt geht langsam wirklich zu grunde mit seiner scheiß Bürokratie!
Kommentar ansehen
23.10.2009 08:23 Uhr von Herr_Gott
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BoogieGhost: täusch Dich da mal nicht. Deutsche Gerichte kriegen alles fertig.
Und die Herrschaft des Chaos steht uns nicht bevor, wir sind mittendrin
Kommentar ansehen
23.10.2009 08:31 Uhr von Il_Ducatista
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
jo mei: nördlich der Donau geht es halt anders zu. Das Ferkel mit ihrer (seiner?) Schwester ist schliesslich auch aus der DDR.

[ nachträglich editiert von Il_Ducatista ]
Kommentar ansehen
23.10.2009 08:40 Uhr von TheDispatcher
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hundesteuer zahlen aber keinen Hund haben, das gehört schon bestraft.

Das ist ja wie Nutten prellen: Bezahlen und nicht bumsen.

Klein fängt´s an und groß hört´s auf:
Das sind nämlich genau die Leute, die Mc Donald´s anscheißen:
Am ersten Fenster zahlen, und dann am zweiten Fenster einfach mit Vollgas vorbei ....
Kommentar ansehen
23.10.2009 08:42 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
behörden auf den hund gekommen: in zeiten klammer haushaltslage wirds wohl bald katzen und hamstersteuern geben.
und wer dann zuviel zahlt, muss sofort 10000 euro blechen.

naja, ich wills mir nicht weiter ausmalen, besonders wenn man schon beim schreiben darüber lachen muss, zu was behörden alles fähig sein könnten =>
Kommentar ansehen
23.10.2009 08:43 Uhr von rdxwerewolf
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Ersin_K: Tiere sind im Sinne des Gesetzes keine Lebewesen sonden Gegenstände/Sachen . Das führt zwar im Gegenzug das Tierschutzgesetz ad absurdum aber so ist das geregelt .Töte ich zum Beispiel Deinen Hund kannst Du mich nur wegen Sachbeschädigung verklagen .
Kommentar ansehen
23.10.2009 08:56 Uhr von Suppenhund
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Richtig so! Denn selbst die eingenommene Hundesteuer reicht bei weitem nicht aus, um jährlich tausende Tonnen Kot zu entsorgen. Von dem ganzen Lärm und Gestank mal abgesehen...
Kommentar ansehen
23.10.2009 09:23 Uhr von TheEagle92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unzufriedenheit: sollen die doch echt froh sein das die noch geld bekommen haben aber die sind geldgeil und wollen jetz auch noch 10.000 von dem bekommen
Kommentar ansehen
23.10.2009 09:25 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie wär das so als wenn das Finanzamt Geldbußen verhängt wenn man zuviel steuern bezahlt, statt diese zurückzubezahlen
Kommentar ansehen
23.10.2009 09:38 Uhr von esopherah
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
das wirklich schlimme ist: das der verantwortliche amtsmissbraucher niemals zur rechenschaft gezogen wird.
Kommentar ansehen
23.10.2009 10:08 Uhr von Scopion-c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rdxwerewolf: Das ist Tötung eines Wirbeltieres nach Tierschutzgesetz
§4 Absatz 1:

Ein Wirbeltier darf nur unter Betäubung oder sonst, soweit nach den gegebenen Umständen zumutbar, nur unter Vermeidung von Schmerzen getötet werden. Ist die Tötung eines Wirbeltieres ohne Betäubung im Rahmen weidgerechter Ausübung der Jagd oder auf Grund anderer Rechtsvorschriften zulässig oder erfolgt sie im Rahmen zulässiger Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen, so darf die Tötung nur vorgenommen werden, wenn hierbei nicht mehr als unvermeidbare Schmerzen entstehen. Ein Wirbeltier töten darf nur, wer die dazu notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten hat.

§17 regelt dann:
Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1. Ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund tötet oder

2. Einem Wirbeltier
a) aus Rohheit erhebliche Schmerzen oder Leiden oder
b) länger anhaltende oder sich wiederholende
erhebliche Schmerzen oder Leiden zufügt.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?