22.10.09 20:48 Uhr
 715
 

Schwere seltsame Elementarteilchen entstehen viel häufiger als erwartet

Physiker des Forschungszentrums Dresden-Rossendorf haben entdeckt, dass die Entstehung bestimmter seltsamer Elementarteilchen (Xi-Teilchen) stark von den theoretischen Vorhersagen abweicht. Sofern in diesen Teilchen ein Strange-Quark enthalten ist, wird es als "seltsam" bezeichnet.

Auch existieren diese Teilchen nur für den Bruchteil einer Sekunde. Bei Experimenten am Hades Detektor am GSI-Helmholtzzentrum in Darmstadt wurde festgestellt, dass viel mehr Xi-Teilchen entstanden, als erwartet wurde. Bei 700 Mio. Zusammenstößen von schweren Ionen wurden 140 Xi-Teilchen gemessen.

Man erklärt die um Größenordnungen höhere Anzahl der Xi-Teilchen damit, dass diese schon bei geringeren Energien erzeugt werden, als bisher mittels theoretischer Modelle kalkuliert wurde. Nun müssen die Physiker die Theorien zur Entstehung von Teilchen mit Strange-Quarks überarbeiten.


WebReporter: lina-i
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Energie, Forschung, Kollision, Materie, Elementarteilchen, Atomkern, Kernphysik
Quelle: www.scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2009 20:21 Uhr von lina-i
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schwere Kost, was sich im subatomaren Bereich abspielt, da alles nur auf Theorien basiert und eine direkte Messung dieser Bestandteile meist nicht möglich ist.

Das Bild zeigt den symbolischen Aufbau des Hades Detektors.
Kommentar ansehen
22.10.2009 22:10 Uhr von miramanee
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
seltsame Elementarteilchen?! Davon können ganz sicher viele Menschen nach dem Gang zu Toilette auch berichten. ^^
Kommentar ansehen
23.10.2009 00:05 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Heißt das jetzt, dass im LHC die Entstehung von seltsamer Materie nicht den Weltuntergang bedeutet? Oder dass die Chance steigt weil schneller solche Teilchen entstehen?
Ich tendiere ja zu ersterem. ;)
Kommentar ansehen
23.10.2009 02:10 Uhr von Spafi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@cheetah81: Als erste Konsequenz wird wohl in den nächsten Tagen Froböse eine News hier einreichen, bei der er den Sachverhalt entweder für die Gefährlichkeit des LHC verdreht ( künstliche + natürliche sind ja viel schlimmer als nur künstliche), oder er führt das auf übersinnliche Quantenverschränkungen zurück. Natürlich nur mit einem seiner beliebten anonymen Accounts
Kommentar ansehen
23.10.2009 08:35 Uhr von Il_Ducatista
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tempo d´alzarsi: CERN wach auf und fang an, Ergebnisse zu produzieren! Hü!!!


ODER: ist eines dieser superschweren Teilchen etwa ein magnetischer Monopol?

[ nachträglich editiert von Il_Ducatista ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?