22.10.09 18:43 Uhr
 749
 

Indien: Heiratsschwindler vergiftete 18 Frauen nach erster Liebesnacht

Ein 45-jähriger Sportlehrer und Familienvater lockte 18 Frauen in eine Liebesfalle und tötete sie mittels Gift. Er hatte ihnen zuvor Eheversprechen abgegeben.

Innerhalb von fünf Jahren hatte er die Frauen zu einer Liebesnacht verführt und am nächsten Morgen durch eine gifthaltige Tablette umgebracht. Er verabreichte sie ihnen mit dem Hinweis, es sei die "Pille danach."

Häufig wurden die getöteten Frauen von der Polizei Selbstmordopfer gewertet. Nun wurde er im Bundesstaat Karnataka der Morde überführt.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Mord, Indien, Ehe, Heirat, Versprechen
Quelle: www.news.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2009 21:54 Uhr von kommentator3
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wieso: Heiratsschwindler?
Kommentar ansehen
23.10.2009 02:14 Uhr von Inai-chan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mich würde interessieren: WIE sie in geschnappt haben

es ist doch logisch, dass die Polizei das annahm, wenn in dem Land noch immer das ´Jungfrau vor der Ehe´ gelübte praktiziert wird (vielleicht)
aber wie sind sie ihm denn nun auf die schliche gekommen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?