22.10.09 17:34 Uhr
 605
 

Mann stieß bei Erdarbeiten mit seinem Kleinbagger auf etwa 1.000 Schuss Munition

In Ramsenthal hat am heutigen Donnerstag ein 34 Jahre alter Mann fast 1.000 Schuss Gewehr-Munition auf seinem Grundstück gefunden. Den stark verrosteten etwa 30 Kilo schweren Fund hatte der 34-Jährige während der Erdarbeiten mit Hilfe seines Kleinbaggers gemacht.

Als der Mann auf seinem Grundstück mit dem Abtragen von Humus beschäftigte war, fand er dort einen Maschinengewehr-Patronengürtel. Daraufhin hatte der Mann umgehend seine Erdarbeiten mit dem Kleinbagger eingestellt und danach die Polizeibehörde alarmiert.

Die Polizei sicherte daraufhin die Fundstelle ab und informierten das Feuchter Sprengkommando. Den Sprengkommando-Fachleuten gelang es einige Zeit später, die Gewehrmunition wegzuschaffen. Bei dem Fund handelte es sich um Munition vom Kaliber 7,62. Die Munition stammt wohl aus dem Zweiten Weltkrieg.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Schuss, Munition
Quelle: www.polizei.bayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2009 18:01 Uhr von napster1989
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
vom Kaliber 7,62. Das gute alte MG42

RIP :D :D
Kommentar ansehen
22.10.2009 18:06 Uhr von Noseman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück handelte es sich: um Feuchte(r) Munition und ist bei den Baggerarbeiten nicht losgegangen. :-)

1000 Schuß ist eine ganze Menge.
Kommentar ansehen
22.10.2009 20:43 Uhr von Darrkinc
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@autor: ausm koreakrieg werden sie wohl nicht sein ^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?