22.10.09 11:16 Uhr
 592
 

Martin Walser wird aus Konstanzer Café geworfen

Schriftsteller Martin Walser (83) musste ein Konstanzer Café verlassen, nachdem er dort das Rauchen nicht einstellen wollte und die Mitarbeiter des Cafés beschimpfte.

Die Kellnerin hatte den Schriftsteller nicht erkannt, als sie ihn darum bat, das Rauchen einzustellen. Daraufhin erhitzte sich das Gespräch.

Martin Walser enthielt sich bisher zu dem Vorfall.


WebReporter: Seeinfos
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Rauchen, Rauchverbot, Rauswurf, Café, Martin Walser, Schrifststelle
Quelle: www.suedkurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Autor Martin Walser betont die absolute Schuld der Deutschen gegenüber den Juden
Nach Antisemitismusvorwürfen: Martin Walser will Michel Friedman verklagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2009 11:22 Uhr von bodensee1
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch egal ob die Bedienung den Schriftsteller: Den die Aristokratie ist abgeschafft und ist auch guT so!

Aber vielleicht wird das Grundgesetzt ja abgeändert und die Rechte eines einzelnen Menschen wird zukünftig nach Geldbeutel und Bekanntheitsgrad offiziel anders gehändelt!
Kommentar ansehen
22.10.2009 11:27 Uhr von deluxe86
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
bodensee1: inoffiziell ist das schon lange so ..
Kommentar ansehen
22.10.2009 11:28 Uhr von Clever_2009
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Find ich gut Keine Sonderrechte für Promis.
Kommentar ansehen
22.10.2009 12:07 Uhr von br666
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ob sie ihn erkannt hat: oder nicht sollte doch egal sein. Rauchen ist im Cafe verboten und aus. So einfach ist das. Dann soll der Herr Schriftsteller seine Kippe halt auf der Strasse rauchen, wie es die anderen auch machen.
Martin Walser - wer ist das überhaupt?
Kommentar ansehen
22.10.2009 12:08 Uhr von smutjie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zum: Nichtraucherschutz ist das Rauchen, in Gastrononiebetrieben in denen Speisen angeboten werden, verboten.

Selbst wenn es nicht so wäre, so hat doch der Mitarbeiter das Hausrecht und kann jeden Gast ertfernen..

Wenn es also Hr Walser gefällt zu rauchen dann muss er das wohl nun irgendwo anders tun!
Es ist völlig unerheblich ob er erkannt wurde oder nicht, es gilt für alle!
Mal Hand aufs Herz, ich schätze 95% der Deutschen würden ihn nicht erkennen, weil sie ihn güberhaupt nicht kennen!
Kommentar ansehen
22.10.2009 13:34 Uhr von Evermore
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein: Sack Reis wurde wegen mangelnder Qualität aus dem Handel geschmissen. Wo bleibt die News dazu?!?!
Kommentar ansehen
22.10.2009 13:46 Uhr von NA1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Promis und Rauchen Hätte man Helmut Schmidt auch rausgeschmissen.

Den kennt jeder und der raucht ja überall.
Kommentar ansehen
23.10.2009 01:16 Uhr von Enny
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Kellnerin hatte den Schriftsteller nicht erkan: Und ?
Heißt das nur weil er irgendein Schriftsteller ist hat er einen Freibrief ?
Na wohl kaum.
Mit solchen Idioten wird gar nicht diskutiert. Fest in den Nacken gepackt und rausgeworfen das Pack.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Autor Martin Walser betont die absolute Schuld der Deutschen gegenüber den Juden
Nach Antisemitismusvorwürfen: Martin Walser will Michel Friedman verklagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?