22.10.09 11:10 Uhr
 615
 

"Hirn-Doping": Stimulation durch Pillen umstritten

Immer mehr Menschen versuchen, mit Pillen ihr Gehirn zu stimulieren. Die Wirkung ist durch nichts bestätigt, dennoch fordern Forscher eine Debatte über die Pharmaka.

Die Befürworter sagen, der Einzelne müsse selbst entscheiden, was er nutzt. Der Staat dürfe nur in Ausnahmen eingreifen.

Die Kritiker warnen vor nicht erforschten Neben- und Langzeitwirkungen und einer Abhängigkeit. Vor allem warnen sie davor, dass die Pharmaindustrie die federführende Rolle in diesem Fall übernimmt.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wissen, Doping, Industrie, Pharma, Hirn
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2009 12:16 Uhr von Python44
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir einen Gedächtnis-Chip implantieren: lassen könnte, der meine Gedächtnisleistung schlagartig ver-X-facht, würde ich kaum zögern und mein Auto dafür verkaufen !
Kommentar ansehen
22.10.2009 13:48 Uhr von buzz_lightyear
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wir werden: doch verseucht mit antidepressiva stimmungsaufheller ..konzentrations-verbesserer und und und .....


mal jemandem aufgefallen wieviele depressive menschen es auf einmal gibt ???? die leute gehen den ursachen nicht auf den grund sondern schlucken dann eben pillen ...und wenn sie die absetzen gehts ihnen noch bescheidener so das sie wieder welche nehmen müssen ..............ÄHNLICH wie das Labellosyndrom
Kommentar ansehen
22.10.2009 13:58 Uhr von StefanBD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: mag sein hat aber nich so ne Lobby hinter sich wie der der Stoffe die eher das gegenteil bewirken

bzg zu Leistung stimmt ned ganz, kommt halt drauf an, wenn du Lieder Schreibst ja mag das stimmen aber wenn du bsp irgendwas an Linux rumhantierst is davon abzuraten
Kommentar ansehen
22.10.2009 14:15 Uhr von evil_weed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@stefanbd: nach einem joint fällt mir persönlich das programmieren leichter. nach 2 joints gehts auch noch, aber nach dem 3. wird es mir zu anstrengend. konzentration lässt nach usw.

[ nachträglich editiert von evil_weed ]
Kommentar ansehen
22.10.2009 23:30 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ iamrefused: Klug bin ich genug, aber mehr Arbeitsspeicher kann nie schaden. Zeitsparend ist es obendrein, weil man nix mehr lernen muß, sondern alles aus dem App-Store downloaden kann - fließend Swahili in 30 Sekunden für nur 5,99 ^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?