21.10.09 15:01 Uhr
 20.256
 

Schwarzwald: 92 statt 25 km/h - Getuntes Moped mit rotierendem Kennzeichen

Ein 16-Jähriger erstaunte mit seinen Tuningkünsten die Freiburger Polizei. Bei einer Verkehrskontrolle fiel den Beamten die enorme Geschwindigkeit des normalerweise auf 25 km/h gedrosselten Zweirades auf.

Die Messungen am Prüfstand ergaben eine Höchstgeschwindigkeit von 92 km/h, abzüglich der Toleranz immer noch stolze 78 km/h. Besonderer Clou: Das Kennzeichen des Mopeds war an einem kleinen Propeller angebracht. Auf Knopfdruck konnte das Kennzeichen rotiert werden, um es unkenntlich zu machen.

Auch wenn sich die Polizei von der "handwerklichen Meisterleistung" beeindruckt zeigte, erwartet den Jugendlichen nun eine Anzeige.


WebReporter: seeinfos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Tuning, Kennzeichen, Moped
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2009 15:03 Uhr von darmspuehler
 
+129 | -2
 
ANZEIGEN
haha: geil. Ich sag ja , Jugend forscht ;P
Kommentar ansehen
21.10.2009 15:11 Uhr von Major_Sepp
 
+26 | -65
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.10.2009 15:16 Uhr von ePumuckl
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
ich find: das ganze total lustig, auch wenn dann sehr viel passieren kann, aber die idee mit dem kennzeichen ist doch mega, oder nicht?

klar das die polizei jetzt ne anzeige machen muss, aber gut finden sie die idee bestimmt auch.
Kommentar ansehen
21.10.2009 15:24 Uhr von smutjie
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Da fällt mir wieder ein: Wir können alles außer Hochdeutsch!

Hut ab das es die Kiste überhaupt ausgehalten hat....
Gott sie dank ist ihm nix passiert....
Kommentar ansehen
21.10.2009 15:28 Uhr von FredLB2001
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Nummernschild: Wenn der Kerl die Anleitung für das rotierende Nummernschild im I-Net anbietet, kann der bestimmt locker seine Strafe davon bezahlen.

Ich erinnere mich dunkel, dass K.I.T.T. das damals auch schon konnte.
Kommentar ansehen
21.10.2009 15:29 Uhr von flecks
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
So ein rotierendes Kennzeichen wollte ich als Jugendlicher mit meinem Roller auch immer haben.......aber dass es sowas wirklich gibt.....nicht schlecht :-D
Kommentar ansehen
21.10.2009 15:32 Uhr von RinTinTigger
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Killerspiele und Fernsehen sind Schuld wenn jugendliche auf solche Ideen kommen.
Von James Bond vorgelebt, bei Need For Speed gelernt und dann am Mofa angewand!

Ich fins zwar verkehrstechnisch echt gefährlich, aber für seine Handwerkskunst und die Phantasie sollte der Richter ihm auf jedenfall ein Äuglein zudrücken!
Kommentar ansehen
21.10.2009 15:36 Uhr von kingoftf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt doch bei: Youtube ein Video aus der Türkei(?) .
Autobahn und ein Mofa, auf dem der Fahrer waagerecht liegt.
Das Ding fährt laut Tacho des Kamerawagens gut und gern 140km/h.....
Kommentar ansehen
21.10.2009 15:43 Uhr von Dark_Apollo
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht Herr Specht! Da kommt ja einiges zusammen,

Fahren mit einen Fahrzeug ohne Betriebserlaubnis
Fahren ohne gültigen Führerschein
Möglicherweise zu schnelles fahren in der Ortschaft
Kennzeichenmissbrauch

Diese Meßergebnisse auf diesen Mofaprüfständen halte ich irgendwie nicht realistisch. Der Faktor Wind spielt bei diesen nicht wirklich Windschnittigen Mofas eine große Rolle. Das Ding fährt also niemals über 90. Auch nicht wenn der Kollege den Kopf bis unter den Lenker einzieht.
Kommentar ansehen
21.10.2009 15:56 Uhr von Scopion-c
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
MOFA nicht MOPED.
Mofa hat 25km/h maximal, fahrbar mit Prüfbescheinigung oder Führerschein.
Moped maximal 45km/h, braucht einen Führerschein A1.

Mofa steht übrigens auch in der Quelle ;).

Die Toleranz dürfte Prozentual berechnet werden deswegen auch die hohe Abweichung bei hoher Geschwindigkeit auf der Rolle.
Kommentar ansehen
21.10.2009 16:06 Uhr von Flying-Ghost
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gas zurück! Hier in Holland wurde in einigen Provinzen eine Aktion gestartet: Werden junge Mofa / Rollerfahrer 3 Mal zu schnell bzw. mit einem getunten Fahrzeug erwischt, ist der (Mofa)-Lappen weg. Nun kommt der springende Punkt: Der Führerschein bleibt entzogen. Die Aktion nennt sich ´Gas zurück!´. Ziel ist es, ca. 10 -14 % weniger Unfalltote bei Mofa / Rollerfahrern zu erreichen.
Kommentar ansehen
21.10.2009 16:09 Uhr von M.leFay
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die Rechnung musste mir mal erklären: Original von Major_Sepp
die Rechnung musste mir mal erklären.
92 km/h fuhr das Teil Spitze. Das sind laut News 78 km/h zu viel.
14 km/h wären also maximal erlaubt gewesen, aber in denen steckt ja noch eine Toleranz drin. Also hätte das Ding sage und schreibe 0 km/h fahren dürfen.
_______________________________________
DEINE Rechnung möchte ich mal erklärt bekommen :D
92-78=14 , soweit richtig! Aber wieso schließt du dadurch auf eine erlaubte Geschwindigkeit von 14km/h?
Hier ging es weniger um die Geschwindigkeitsüberschreitung eines Tempolimits, sondern um die Höchstgeschwindigkeit des Mopeds ansich. Diese betrug 92km/h, abzüglich einer Toleranz nimmt man den Wert 78km/h (die dieses Moped fährt). Und das ist nunmal zuviel, für ein Moded, das bauartbedingt nur 25km/h fahren dürfte.
Kommentar ansehen
21.10.2009 16:16 Uhr von kidneybohne
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haha: komm erstmal auf sone idee XD, geil.
Kommentar ansehen
21.10.2009 16:18 Uhr von Major_Sepp
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
M.leFay: "DEINE Rechnung möchte ich mal erklärt bekommen :D"

Meine Rechnung stimmt nicht mehr, da die News inzwischen korrigiert wurde.

Vorher stand im zweiten Absatz wortwörtlich:

"Die Messungen am Prüfstand ergaben eine Höchstgeschwindigkeit von 92 km/h, abzüglich der Toleranz immer noch stolze 78 km/h ZU VIEL."

Das bedeutet für mich, dass das Mofa an sich nur 14 km/h schnell sein darf, egal was erlaubt ist :-)

Da aber die 14 km/h ja die abgezogene Toleranz sind, dürfte das Moped (und es geht nur um das Moped, nicht um Geschwindigkeitsbeschränkungen im Straßenverkehr) logischerweise satte 0 km/h fahren oder? ^^

[ nachträglich editiert von Major_Sepp ]
Kommentar ansehen
21.10.2009 16:23 Uhr von Python44
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dark_Apollo: Deswegen eine Messtoleranz von 14 km/h die abgezogen wurde. Da gibts ziemlich genaue Tabellen für verschiedene Fahrzeug und Antriebs-Typen, nach denen die individuelle Messtoleranz bestimmt wird.
Kommentar ansehen
21.10.2009 16:38 Uhr von GatherClaw
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Scopion-c: Nicht ganz correct ein Moped kann man auch mit einem Führerschein der Klasse M fahren. Den A1 brauchste für alle 2 Räder die Shcneller als 45 fahren und maximal 125ccm haben.

Diese Regel gilt nur in eingeschränkter Form für DDR Mopeds (Simson).

[ nachträglich editiert von GatherClaw ]
Kommentar ansehen
21.10.2009 16:46 Uhr von DichteBanane
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lol: der ist mir sympathisch der kerl ........
Kommentar ansehen
21.10.2009 16:47 Uhr von Iruc
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das ist kein mofa sondern ein roller: dieser wurde nachträglich gedrosselt damit er nur 25khm schafft. ein roller auf die geschwindigkeit zu bringen bedarf 10 minuten google und 20 minuten am roller, die geschwindigkeit ist hier wirklich nicht das intressante.

nur das rotierende nummernschild erstaunt.

und zu geschwingkeiten, 90 schafft das ding auch nicht deshalb die toleranz aber 78, denn die kanppen 80 bringt das ding auch auf die straße.
Kommentar ansehen
21.10.2009 17:14 Uhr von Jay1103
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
endlich: Wieso haben alle diese Oma Roller wo man drauf sitzt wie ein Mädchen? und ich war schon froh gelesen zu haben das endlich wieder jemand ein mofa fährt....

[ nachträglich editiert von Jay1103 ]
Kommentar ansehen
21.10.2009 17:22 Uhr von redhell
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Scopion-c: Falsch!

Prüfbescheinigung -> 25 km/h
Klasse M ("Roller") -> 45km/h => max. 49 ccm, Versicherungskennzeichen
Klasse A1 (125ccm) -> 80km/h => Amtl. Kennzeichen
Kommentar ansehen
21.10.2009 17:41 Uhr von fruchteis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Moped? Mein Moped fuhr nicht nur 45 km/h, sondern war auf 60 ausgelegt. Bis 50 Kubik konnte man zu DDR-Zeiten schon ab 15 Jahre damit fahren, und ohne Kennzeichen überhaupt. Jetzt gibts ja die Versicherungskennzeichen.
Kommentar ansehen
21.10.2009 17:46 Uhr von Großunddick
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Erfindung von Gaston, älteren von uns auch als "JoJo" bekannt, dessen geistiger Vater Franquin war, der uns leider schon verlassen hat.
Kommentar ansehen
21.10.2009 17:50 Uhr von Mi-Ka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, Sorgen um einen Ausbildungsplatz sollter er sich nicht mehr machen müssen, denke ich jetzt einmal.
In Freiburg und Umgebung müsste es genug Mofaschraubereien geben.
Kommentar ansehen
21.10.2009 18:08 Uhr von datenfehler
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.10.2009 18:36 Uhr von Captaincool
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch klar: Das ist keine Kennzeichenverschleierung sondern noch ein Antrieb, so wie damals beim Schienenzeppelin. Kopfschüttel, die Kerle raffen doch rein garnichts.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?