21.10.09 13:11 Uhr
 498
 

Internet-Pornos/Klage: Senkung der Altersgrenze abgewiesen

Nachdem drei Betreiber von Pornoseiten im Internet gegen ihre Verurteilung wegen fehlender Alterskontrolle verurteilt worden waren, klagten sie vor dem Bundesverfassungsgericht auf eine Verringerung des Mindestalters für Pornoseitenzugänge.

Die Klage wurde vom Bundesverfassungsgericht abgewiesen. Somit sind Pornoseiten weiterhin erst ab einem Alter von 18 Jahren zugänglich.

Minderjährige müssen laut dem Urteil auch weiterhin vor pornografischen Darstellungen geschützt werden.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Klage, Porno, Senkung
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2009 13:29 Uhr von borgworld2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alter 18 ist ja ok: Aber diese Alterskontrolle ist sowas von schwachsinnig.
Die deutschen müssen es machen, aber sonst bekommt man überall Pornos ohne Alterskontrolle.
Aber so is das halt, die "Kleinen" werden ja nicht drauf kommen, dass Google auch nicht deutsche Seiten ausspuckt.
Kommentar ansehen
21.10.2009 14:18 Uhr von Sephfire
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sind sie bereits 18?

Enter <-> Leave


Ganz großes Kino, ich glaub das System verstehen selbst 6Jährige... Wer die Namen der Seiten eintippen kann, der kommt auch drauf.
Kommentar ansehen
21.10.2009 15:20 Uhr von TheEagle92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: die ist eh fürn arsch da können se die auch weg machen find ich ...

vorallem wird bestimmt jeder jugendliche dann sagen nein ich bin nicht 18

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?