21.10.09 11:54 Uhr
 129
 

Indien: Viele Tote bei großem Zugunglück

In Nordindien ist es zu einem großen Zugunglück gekommen.

Anscheinend fuhr ein Zug auf einen anderen, stehenden Zug auf und zerstörte dessen letzten Waggon. Bisher sind fünf Todesopfer bekannt. Dutzende Menschen sind noch in den Trümmern eingeschlossen.

Ein kurz nach dem Unglück entstandenes Video zeigt Bilder der Katastrophe.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Indien, Zugunglück
Quelle: www.dnews.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2009 12:24 Uhr von linkman4
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diese News sucht ihresgleichen was die Kürze angeht.

Ich hätte mir wesentlich mehr Infos gewünscht, und diese sind auch in der Quelle zu finden:
Ein Passagier hatte die Notbremse gezogen, wodurch der erste Zug zum Stehen kam. Der zweite Zug fuhr auf, da der Zugführer wahrscheinlich ein Signal übersehen hatte.
Außerdem ist in der Quelle von 13-21 Toten die Rede.
Der Unfall fand bei Mathura, 150 km von Neu Delhi entfernt, statt.

Die Quelle wurde auf dnews offensichtlich nach Eintrag editiert:
"Veröffentlicht: 21 Oktober 2009 11:22
Verändert : 21 Oktober 2009 11:29"

Falls diese Unstimmigkeiten daraus resultieren: Sry, ich n ehme alles zurückj und behaupte das Gegenteil. In 7 Min. an neue Infos zu kommen wäre aber doch _sehr_ fix^^

LG link

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?