21.10.09 09:59 Uhr
 209
 

Stallfeuer: Über 1.000 Schweine verbrennen

In Erbach in Baden-Württemberg hat ein Schweinestall Feuer gefangen und wurde zur Todesfalle.

Über 1.100 Schweine verbrannten in den Flammen. Die Feuerwehr traf erst ein, als das Gebäude schon komplett brannte.

Menschen kamen nicht zu Schaden. Allerdings muss der Stallbesitzer mit einem Verlust von etwa einer Million Euro rechnen


WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Feuer, Schaden, Schwein, Flamme
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2009 10:06 Uhr von Puzzle333
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
riesen grillfest: der bauer muß mit einer million verlust rechnen..ja genau..
dafür gibt es versicherungen...
Kommentar ansehen
21.10.2009 10:48 Uhr von Syrok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: is schon richtig puzzle333 , aber was meinst du was für nen verlust er dadurch erleiden wird das über 1000 schweine tot sind ? das is ne masse an geld die bekommen hätte wenn er die geschlachtet hätte, alles kann und wird die versicherung auch ned zahlen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?