20.10.09 19:14 Uhr
 734
 

Deutsche in der weltweiten Kidnapping Statistik ganz oben

Laut einer Studie der Versicherungsgesellschaft Hiscox, weltweiter Marktführer für Versicherungen gegen Entführungen und Lösegeldforderungen, werden Deutsche Bürger weltweit nach Chinesen und Franzosen am häufigsten entführt.

Diese Tatsache ergibt sich aus den häufigen Auslandsreisen der Bürger der Bundesrepublik. Besonders in Krisengebieten kommt es immer mehr zu Zwischenfällen. Im letzten Jahr gingen 82 Prozent der Entführungen auf das Konto von Piraten, im Jahr 2004 dagegen nur 53 Prozent.

Laut Hiscox-Experte Nicolas Fontveille hat diese Tatsache nichts mit der Zahlungsbereitschaft der deutschen beziehungsweise der französischen Regierung zu tun. Diese ist ähnlich der USA und Großbritannien, die weit weniger Entführungsfälle zu verzeichnen haben.


WebReporter: Presscontrol
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Ausland, Pirat, Entführung, Statistik
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2009 20:11 Uhr von darkdaddy09
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Herr Schäuble wie erklären Sie sich das? wir werden doch überwacht, damit uns nichts passiert? der bnd hört doch sogar im ausland ab. Wieso werden wir dann noch so häufig entführt?
Kommentar ansehen
20.10.2009 22:13 Uhr von Dark_Apollo
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Tatsache: ist aber vielleicht auch, das es ungefährlicher ist einen Deutschen als Geisel zu nehmen. Bevor diese Nachtjacken in Berlin die GSG9 von der Leine läßt, zahlen die doch lieber die Forderungen.

Klau dir mal einen Amerikaner ... da kannst dir aber sicher sein das gleich ein Flugzeugträger im Hafen anlegt. Oder einen Israeli ... der Mossad kommt schneller zum Cafe vorbei als man Peng sagen kann.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?