20.10.09 19:05 Uhr
 628
 

Berät die Postbank ihre Kunden falsch?

Die Stiftung Warentest berichtet von mehreren Fällen von Falschberatung bei der Postbank und sogar von Urkundenfälschung.

Die Postbank Finanzberatung AG, die im Jahr 2006 gegründet wurde und deren Mitarbeiter lediglich auf Provision arbeiten, schichtet laut "Finanztest" Verträge um, ohne die Kunden vorher darüber in Kenntnis gesetzt oder sie dazu befragt zu haben.

Es werden Verträge "auf Teufel komm raus" verkauft, hauptsächlich an Senioren, damit Provision reinkommt. So wurden auch viele Bausparverträge an die älteren Menschen verscherbelt, die gar keine solchen Verträge brauchen oder gar haben wollten.


WebReporter: NewsvomTage
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mitarbeiter, Kunde, Betrug, Post, Postbank
Quelle: www.finanznews-123.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2009 18:56 Uhr von NewsvomTage
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Gier sind manchmal eben wohl gar keine Grenzen gesetzt. Es wird interessant sein, zu sehen, ob sich die Richtung ändert, wenn die Postbank irgendwann ganz der Deutschen Bank gehört, oder ob die Gangart weiter so durchgeführt wird wie in den letzten drei Jahren.
Kommentar ansehen
20.10.2009 19:42 Uhr von 08_15
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
meine meinung zur postbank: und deren "nepper schlepper bauenfänger" werbung für die rister-rente ist hinreichend bekannt.

lieber verbrenne ich mein geld, dann spare ich wenigstens heizkosten.
Kommentar ansehen
20.10.2009 19:55 Uhr von buzz_lightyear
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich: hab nur die überschrift gelesen und kenn die antwort schon :)

[ nachträglich editiert von buzz_lightyear ]
Kommentar ansehen
20.10.2009 20:12 Uhr von darkdaddy09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist bei vielen banken so: falsche infos, aber dennoch unberechtigt kohle vom konto abheben.
Kommentar ansehen
20.10.2009 20:40 Uhr von Molotov_HH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar wenn für sie was rausspringt...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?