20.10.09 16:50 Uhr
 940
 

Nach einer Studie haben einige Metalle der Erde eine extraterrestrische Herkunft

Die Universitäten der Städte Toronto und Maryland, welche in Kanada und den USA liegen, führten eine Studie durch, deren Ergebnis zu der Vermutung führten, dass einige Metalle eine extraterrestrische Herkunft haben könnten.

Dabei geht es nur um Metalle wie Platin oder Rhodium, welche im Gestein der Erde sehr selten und teuer sind. Wie ein Wissenschaftler zudem mitteilte, wurden die Metalle alle vor fast fünf Milliarden Jahren im Erdkern eingelagert. Dies sei temperaturbedingt geschehen.

Daher können Metalle, welche jetzt im Gestein der Erde gefunden werden nicht terrestrischen Ursprungs sein, sondern außerirdischer.


WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Erde, Metall, Meteorit, Außerirdische, Mineral, Erdkern
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2009 16:56 Uhr von anderschd
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Auman. Alle Metalle sind extraterestrisch. Nämlich in Sternen enstanden. Was ist denn das fürne News?
Kommentar ansehen
20.10.2009 17:06 Uhr von lina-i
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Schau dir die Quelle an. Da kam noch keine vernünftige News her.
Kommentar ansehen
20.10.2009 17:14 Uhr von Mixuga
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Bullshit!!!! Jedes meatll ist extraterrestrischer herkunft, genau wie anderschd bereits geschrieben hat. Nicht ein ein einziges metall ist auf der erde entstanden. Abgesehen von den leichten Elementen wie Wasserstoff und Helium ist so ziemlich jedes Atom auf dieser erde nichts weiter als die Asche eines verstorbenen Sterns.
Kommentar ansehen
20.10.2009 17:19 Uhr von dr.b
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
ausserdem wurden mehrere schwarze Löcher in den Köpfen von Grenzwissenschaftlern entdeckt.
Kommentar ansehen
21.10.2009 01:40 Uhr von Reunion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst das Leben kam aus dem Universum auf die Erde und hat sich dann hier entwickelt.
Kommentar ansehen
21.10.2009 11:59 Uhr von Sh@dowknight99
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@anderschd: Dem wollt ich mich auch gerade anschließen..

Noch interessanter, was die Metallizität der Sterne angeht, wirds, wenn man bedenkt, dass in einem Stern wie unserer Sonne lediglich bis zum Eisen reagiert werden kann.. Alle schwereren Atome entstehen über Reaktionen in Supernovae (r-Prozess) oder Riesensterne (s-Prozess) .. da hierzu die Masse unserer Sonne einfach zu gering ist..

Aus dem Grund sind u.a. Edelmetalle wie Gold endlich in ihren Vorkommen und können nicht regeneriert werden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?