20.10.09 15:56 Uhr
 111
 

Finanzpolitiker der Länder lehnen Steuersenkungen ab

Vor der Bundestagswahl wurden von den Politikern große Steuersenkungen versprochen. Nun stellen sich die Finanzpolitiker der Länder quer: Steuereinnahmen dürfen nicht auf Kosten kommender Generationen reduziert werden.

Union und FDP forderten unlängst eine Vereinfachung des Steuersystems bis 2012. Diese Änderungen seien jedoch wegen der hohen Schulden der Bundesrepublik nicht durchführbar.

So will man in Zukunft nicht mehr ausgeben als einnehmen und einen Sparkurs einschlagen. Ausgaben seien nur dann möglich, wenn zukünftig gespart wird. Ebenso zur Diskussion stehen die Unternehmenssteuer und die Grenze des Jahreseinkommens ab dem der Höchststeuersatz gilt.


WebReporter: s8R
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Steuer, Politiker, FDP, Land, Generation, Senkung
Quelle: www.onlineticker.de.tc

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2009 15:07 Uhr von s8R
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert mich nicht, wenn dann eben der kleine Politiker keine S-Klasse mehr als Kutsche für "Dienstreisen" haben kann ;)
Kommentar ansehen
20.10.2009 16:00 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Recht so! Die Bürger müssen endlich lernen, mit: dem auszukommen, was sie verdienen. Wer wie ich viel verdient, den Kratzen die Steuern eh nicht. Wer allerdings in der Schule faul war und keinen adäquaten Schulabschluss and danach einen entsprechend gut bezahlten Job bekommen hat, muss sich nicht beschweren. Selber Schuld! Und dann setzen diese armen Leute aus der Unterschicht auch noch immer so viele Kinder in die Welt. Ich bin manchmal einfach nur noch fassungslos!
Kommentar ansehen
20.10.2009 16:00 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Recht so! Die Bürger müssen endlich lernen, mit: dem auszukommen, was sie verdienen. Wer wie ich viel verdient, den Kratzen die Steuern eh nicht. Wer allerdings in der Schule faul war und keinen adäquaten Schulabschluss and danach einen entsprechend gut bezahlten Job bekommen hat, muss sich nicht beschweren. Selber Schuld! Und dann setzen diese armen Leute aus der Unterschicht auch noch immer so viele Kinder in die Welt. Ich bin manchmal einfach nur noch fassungslos!
Kommentar ansehen
20.10.2009 16:25 Uhr von fallobst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ achtungsgebietender: so schlau wie du dich kannst du gar nicht sein, wenn du den unterschied zwischen brutto und netto nicht kennst, du aufschneider. du verdienst brutto und mit netto (also nach abzug der steuern) musst du auskommen. es liegen gerade bei der mittelschicht (wegen der progression) große welten zwischen dem, was man verdient, und dem, was man am ende erhält.

ich bin mir leider absolut nicht sicher, ob du versuchst sarkastisch zu sein oder nicht. wenn ja, dann sag ich nur epic fail, weil schlecht und dümmlich formuliert.
Kommentar ansehen
20.10.2009 22:32 Uhr von Reunion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fallobst: Das ist ein Möchtergernmusiker oder wars Journalist oder Adeliger.
Egal, bei seinen Beiträgen kann man sehen das er weit von einem 2stelligen IQ Wert entfernt ist. Wahrscheinlich wohnt er in einer Propellerburg oder in einem Luftschloß und redet mit seinen Imaginären Freunden.

Wie auch immer .... Don´t feed the Troll

[ nachträglich editiert von Reunion ]
Kommentar ansehen
20.12.2009 16:49 Uhr von Nightingale18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eeh ich bin auch möchtegernmusiker D: bitte keine vorurteile ;D
nein ernsthaft =) im mom bin ich noch schüler, aber finde keine ausbildungsstelle trotz baldigen Fachabitur in bereich wirtschaft und verwaltung =/
Die Mittelschicht ist am härtesten betroffen und dort in den Mittelständischen Unternehmen werden die meisten ausbildungsplätze angeboten..wenn die wegfallen hat meine generation an noch.schülern keine chance auf ne ausbildung -.-

naja egal back to topic: ich bin für eine steuersenkung!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?