20.10.09 16:34 Uhr
 610
 

Störer sabotieren Vorlesung von Schäuble an der FU Berlin

Am Montagabend hielt Wolfgang Schäuble (CDU) vor Studenten der juristischen Fakultät einen Vortrag an der FU Berlin. Dies war der Auftakt einer Ringvorlesung mit dem Thema: "Der internationale Terrorismus als Herausforderung des Rechts". Veranstalter sind die FU und das Innenministerium.

Mit Sprechchören begannen etwa 40 Personen gegen 18:15 Uhr die Vorlesung zu stören. Auch vom Foyer aus wurde Schäuble mit lauten Rufen gestört. Daraufhin wurde die Polizei um Hilfe gebeten. Diese verteilte Platzverweise und entfernte die Störer vom Gelände der FU.

Um etwa 19:50 Uhr sammelten sich geschätzte 50 Personen am Haupteingang der Universität, diese wurden von den Beamten auf die andere Straßenseite abgedrängt. Um 20 Uhr endete die Vorlesung.


WebReporter: baerliner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Wolfgang Schäuble, Universität, Störung, Sabotage, Vorlesung
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2009 16:42 Uhr von Ned_Flanders
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr mutig !
Aber auch für eine lange Zeit im Visier der Fahnder...

Diese Menschen haben das für uns getan, das darf man nicht vergessen !!!
Kommentar ansehen
20.10.2009 17:17 Uhr von Zycill
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich auch super! Weiter so!
Kommentar ansehen
20.10.2009 17:44 Uhr von -darkwing-
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Warum hat Schäuble keine: Panzerverstärkung angefordert und die Studenten vertrieben.

Sein großes Vorbild für Überwachung, China, hat es doch schon so schön vorgemacht.
Kommentar ansehen
21.10.2009 00:56 Uhr von Spafi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@erw: Er ist doch überhaupt nicht zurückgetreten?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?