19.10.09 18:37 Uhr
 14.339
 

Ungarn: Lotto Jackpot geknackt, Polizisten quittieren den Dienst

In der ungarischen Stadt Budaors legte die komplette Belegschaft einer Polizeistation den Dienst nieder. Der Grund dafür ist ein Lotto-Gewinn in der ungarischen Lotterie.

Die 15 Beamten der Wache hatten vergangene Woche den Jackpot in Höhe von 10,6 Millionen Euro gewonnen. Der Polizeichef musste Beamte aus der ganzen Region anfordern.

Der Gewinn war der sechst höchste, der in der Lotto-Geschichte Ungarns ausgespielt wurde.


WebReporter: baerliner
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Lotto, Jackpot, Kündigung
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2009 18:39 Uhr von hertle
 
+37 | -14
 
ANZEIGEN
Polizisten quittieren den Dienstag: und warum nicht den Freitag oder den Mittwoch???
Kommentar ansehen
19.10.2009 18:40 Uhr von SCC_
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
LOL: OMG da wurde aber gepennt

EDIT: nu ists korrigiert, kann mal passieren ;)

[ nachträglich editiert von SCC_ ]
Kommentar ansehen
19.10.2009 18:43 Uhr von Baerliner
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Tschuldigung: Da hat sich der Fehlerteufel in den Titel geschlichen.Es muss natürliche Dienst heissen und NICHT Dienstag.Habs den Checker schon gemeldet.
Kommentar ansehen
19.10.2009 19:11 Uhr von Zycill
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
lol: ich glaub ich würd auch einfach weg und urlaub machen mit einem teil des geldes! :D
Kommentar ansehen
19.10.2009 19:15 Uhr von Baerliner
 
+16 | -13
 
ANZEIGEN
Soviele humorlose hier? Oder warum bekommt hertle hier Minus?
Zum Zeitpunkt seines Kommentars stand im Titel noch Dienstag,daher passte sein Kommentar ganz gut und ich persönlich find ihn recht lustig!
Kommentar ansehen
19.10.2009 20:15 Uhr von DoJo85
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
naja: in deutschland hätte ich das ja bei der geringen summe nicht gemacht, aber wenn ich den 30 mio jackpott geknackt hätte, dann würde ich dem dienstherrn auch mal auf den tisch sche**ßen
Kommentar ansehen
19.10.2009 21:06 Uhr von olympicgoldmedalist
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Judas II: noch, wenn alles soweit angeglichen ist, wie es ja eigentlich der Grundgedanke bei der TEuro-Einführung war, dann kann man in Ungarn auch nicht mehr so günstig leben
Kommentar ansehen
19.10.2009 22:08 Uhr von Der_Norweger123
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Also, Ich bin ein arbeitsloser penner in Norwegen.

Für 1 mio. kronen, €, £, Dollar oder Schützenfest-chips;

hätte ich auch jegliche job verlassen.
Kommentar ansehen
19.10.2009 22:22 Uhr von Ashert
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: mit 700.000€ ohne Arbeit über die Runden kommen geht auf Dauer aber nur, wenn man sich absolut nichts davon kauft!

Bei 2% Zinsen macht das dann ja nur ca. 1166 €uro im Monat, mehr Zinsen fürs Tagesgeld wären ja schon spekulativ.

Wobei Ungarn, das ist ja eigentlich auch noch so eine Kolchose im Umbau, da ist das Geld wahrscheinlich auch eine ganze Ecke mehr wert als hier, das geht das dann wohl doch! :)
Kommentar ansehen
20.10.2009 07:22 Uhr von Marky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Könnte bis zum lebensende reichen, wenn man nicht auf zu großem fuße lebt ;o)
Kommentar ansehen
20.10.2009 08:32 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Würde mich ja schon irgendwie beunruhigen wenn ich in Ungarn leben würde, im Wissen dass die Polizei nur aus Nächstenliebe zur Kohle arbeitet und keine moralischen Aspekte des Freund und Helfers unterstützt. *etwas mit dem Kopf schüttelt*

Naja, wer weiß ob sie damit bis ans Ende ihrer Tage leben können, hat ja nicht mal Jeder eine Million. Und Lottogewinne sind auch in Millionen nicht selten seeeeehr schnell weg :)
Ob das so eine gute Idee war gleich den Job an den Nagel zu hängen? :)
Kommentar ansehen
20.10.2009 08:35 Uhr von Carana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ungarische tvshow bald: und zwar polizistenLottogewinner sind pleite... wie kam es dazu???

hahaha ich würde nur den job hinwerfen wenns mindestens 2-3 millionen sind-- dann hab ich ausgesorgt-- wenn die banken nich wieder scheisse bauen:)^^
Kommentar ansehen
20.10.2009 09:51 Uhr von TheEagle92
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
krass Ich würde bei soviel Kohle aber auch denn sagen ich bleibe zuhause weil dann brauch man net mehr abreiten bei der Menge kann man alleine von den Zinsen leben
Kommentar ansehen
20.10.2009 11:49 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lottogewinn und HassIV: liegt näher zusammen als man glaubt. Bestes bsp. sind diese "Lottomillionäre" die das Geld verbrennen weil sie plötzlich 8 autos brauchen und 5 häuser....und überhaupt...so 2-3 rolex sollte man schon zuhause haben....die Polizisten werden sicher nicht ewig mit ihrem gewinn über die runden kommen...um so mehr geld man hat, um so mehr gibt man aus...
Kommentar ansehen
20.10.2009 13:54 Uhr von Tinkatwin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau, jpanse! Ich habe just gestern eine Doku gesehen, da hatte ein Ehepaar vor Jahren 8 (!!!) Mio. DM gewonnen. Jetzt sind sie pleite, weil sie alles auf den Kopf gehauen haben- schließlich musste ne Villa, 3 Luxusautos, ´ne Cartbahn für die (inzwischen zu großen Kinder) in den Garten, sowie ein Pool her, die "plötzlichen guten Freunde" haben Geldgeschenke erhalten...

Ich sage nur: Selbst schuld! Wenn man es richtig anstellt, kann man von den Zinsen ganz gut leben, ohne an die eigentliche Kohle drangehen zu müssen.
Kommentar ansehen
20.10.2009 15:15 Uhr von MeinUsername
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau der richtige Betrag: Ich hätte meine Arbeit in Ungarn und erst recht nicht in Deutschland aufgegeben.

Erstens weiß nur der mensch, der arbeitet, wofür es sich zu leben lohnt, weil er etwas VERDIENT. Und zweitens kann ich mir auch mal was tolles leisen ohne überlegen zu müssen, wieviele Jahre ich noch leben darf, bis ich pleite bin.

Aber ich würde entspannter arbeiten, pünklich nach Hause gehen und anderen die Chance auf Karriere lassen - mit 2 Worten: No Stress :)

Aso, und vor allem würde ich keinem davon erzählen
Kommentar ansehen
20.10.2009 16:56 Uhr von Der Reisende
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1.000.000 Euro ist in Ungarn erheblcih mehr wert als in Deutschland.
Stellt euch vor das ein Polizist mit ca. 200-300 Euro im Monat auskommen muss.
Dann würde wenn er seinen Lebensstil nicht verändert eine Nutzungsdauer von knapp 278 Jahren rauskommen. Das heißt er kann ruhig das 3-fache ausgeben und er würde immer noch bis an sein Lebensende auskommen. Oder jeder von denen kauft sich Quadratkilometerweise Ackerland und macht einen auf Gutsbesitzer.

Alles möglich mit 1.000.000 euro in Ungarn - bei uns ist es nicht so arg viel.
Kommentar ansehen
20.10.2009 17:19 Uhr von droeni
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nachvollziehbar ! Ich kann diese Polizisten sehr gut verstehen. Seit nunmehr 14 Jahren lebe ich hier in Ungarn und weiss gar wohl, mit welchem Hungerlohn - für deutsche Verhältnisse - die Menschen hier auskommen müssen. Die Preise für Einkäufe stehen den deutschen Preisen nicht mehr viel nach. Nur ein Beispiel 200g ungarische Butter kostet z.Z . 380 Forinth - das sind ca
1,60 € ; deutsche Butter, die hier auch erhältlich ist kostet per
250 g umgerechnet 2,0 €. Dagegen stehen die Löhne: sie betragen für ein Facharzt für Chirurgie im Krankenhaus bei 50 Wochenstunden etwa 500,0 €. Polizisten, weil meist nicht sudierte Leute, verdienen weniger.
Wen wunderts, wenn diese Beamten bei so einem warmen Regen den Dienst quittieren !
Kommentar ansehen
20.10.2009 19:11 Uhr von Ingefisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besser als H4 isses allemal: Aber da muss man schon aufpassen, damit es reicht.
Kommentar ansehen
20.10.2009 19:11 Uhr von Ingefisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besser als H4 isses allemal: Aber da muss man schon aufpassen, damit es reicht.
Kommentar ansehen
20.10.2009 19:34 Uhr von droeni
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ ingefisch: In vielen Gebieten Ungarns wärest Du mit H 4 Krösus. gerade in Südungarn ist die Arbeitslosigkeit sehr hoch und viele leben da tatsächlich von der vielgerühmten Hand-in-den-Mund.Stelle Dir nur einmal vor, wieweit Du mit 200 € im Monat kommst, wenn Du davon wirklich alles bestreiten sollst. Die Energie-Kosten sind hier zum Teil höher als in Deutschland, Benzin auch; dann Lebe und wohne mal von dem Rest.
Dies soll keine Kritik sein, sondern nur mal den Anstoss zum Nachdenken geben.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?