19.10.09 15:14 Uhr
 3.162
 

Das Ende des anonymen Internets von Kaspersky-Chef gefordert

Eugene Kaspersky möchte Internetpässe gegen die Anonymität im Internet einführen. Er will, dass eine Identifizierung der Internetnutzer möglich ist. Die Bundesregierung hatte im August den Vorschlag eines "Internetausweises" gemacht.

Ursprünglich war das Internet für das US-Militär und den US-Wissenschaftlern gedacht, nicht für die Öffentlichkeit. Eine Speicherung von IP-Adressen sei für Kaspersky nicht ausreichend.

Kaspersky würde die Struktur des Internets gerne ändern, mit Hilfe eines Abkommens, an das sich alle Länder halten sollen, falls nicht, so sollen diese vom Netz genommen werden. Jedoch sei ihm auch bewusst, dass dies teuer und aufwendig sei.


WebReporter: TheEagle92
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Ende, Anonymität, Kaspersky
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2009 15:09 Uhr von TheEagle92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das geht alles ein wenig zu sehr in die Privatrechte eines Menschen herein, überall soll überwacht werden. Warum hat man denn noch Kleidung an, jeder weiß doch sowieso alles über einen selbst.
Kommentar ansehen
19.10.2009 15:20 Uhr von fanta.power
 
+4 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.10.2009 15:21 Uhr von rubberduck09
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Dann schau, daß du uns IPv6 gibst: Mit IPv6 erledigt sich das ´Problem´ von selbst. Aber so weit will sich dann doch keiner Rauslehnen. Würd ja Geld kosten.

Mein Root-Server hat eine IPv6 Adresse, aber was ist mit @home? Nada - nix zu kriegen. Selbst bei meinem Provider, der IPv6 im Backbone hat, weil mans über Sixxs von eben ihm selber heimtunneln kann.

Alles eine traurige Geschichte.
Kommentar ansehen
19.10.2009 15:34 Uhr von Goslarscher
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Kaspersky war einer der berühmtesten Hacker und jetzt muss man sowas lesen.*kopfschütel*

Ist ja fast so wie mit Joschi Fischer erst Steine schmeissen und dann das Gegenteil prädigen...
Kommentar ansehen
19.10.2009 15:57 Uhr von reallydeep
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
@ fanta.power: "pedoviele" ?
"identivizieren" ?

o0
Kommentar ansehen
19.10.2009 16:18 Uhr von Slaydom
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
@fanta: bei deiner Intelligenz kein wunder...
Übrigens ist das internet nicht anonym, war es nie und wird es auch nie sein. Aber so ein Internet Ausweis ist qausi so, als wenn man sein Privat leben aufschreiben müsste, um welche Uhrzeit man kacken war und wann man sich ein runtergeholt hat...
HAT NIEMANDEN,ABER AUCH NIEMANDEN ZU INTERESSIEREN...
Kommentar ansehen
19.10.2009 17:22 Uhr von fanta.power
 
+4 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.10.2009 18:05 Uhr von Stechapfel
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
ja ne is kla: das soll der mal ganz schnell wieder vergessen
am besten noch ne echtzeitüberwachung wer wann wo gewesen ist oder wie?
und auf webseiten darf man nur nach vorheriger freischaltung durch ihn?

soll der hingehn wo der pfeffer wächst
Kommentar ansehen
19.10.2009 18:50 Uhr von delicious
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Macht korrumpiert! Scheinheiliger Typ.
Kommentar ansehen
19.10.2009 18:55 Uhr von Python44
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Und gleichzeitige Pflicht: zu Monitoren mit integrierter Webcam mit Lifestream auf den Stasi2-Server und Mäusen mit automatischem Fingerabdruckscanner, damit sich auch niemand herausreden kann, dass die Katze die Kinderpornos heruntergeladen hätte. JA GENAU !
Kommentar ansehen
19.10.2009 19:32 Uhr von Götterspötter
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn das für ein Schmock ? Notiz für mich .........

Produkte von "Kaspersky" in Zukunft boykotieren !!!
Kommentar ansehen
19.10.2009 19:41 Uhr von RickJames
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Götterspötter: Der Fordert das nur wegen den Raubkopien seiner Software... aber Du hast schon recht...
Kommentar ansehen
19.10.2009 21:20 Uhr von buzz_lightyear
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Der Herr Kaspersky: hat wohl den Schuss nicht gehört....
Kommentar ansehen
20.10.2009 06:43 Uhr von John2k
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich fordere die Einsperrung von Eugene Kaspersky, damit er sich selbst und keinem Anderen mehr schaden kann.
Ich kann auch prima ohne Internet leben. Für alles andere gibts Internet Cafés :-)

[ nachträglich editiert von John2k ]
Kommentar ansehen
25.10.2009 14:25 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Au ja! Am besten noch Internet-Radarfallen. Wer mit 16.000 in einer 56k-Zone geblitzt wird, bekommt 5 Punkte in der Internetverkehrssünderdatei beim BKA in Wiesbaden und 6 Monate Internetausweisentzug.

\o/

*Sarkasmus off*

(Dem hat man wohl ins Hirn gek**kt.)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?