19.10.09 12:38 Uhr
 692
 

Taiwan: Schrotthändler kauft Kühlschrank mit stinkender Leiche

Ein taiwanesischer Schrotthändler hat eine grausige Entdeckung gemacht. Er wunderte sich, dass der Kühlschrank, den er günstig erworben hatte, eine dunkle Flüssigkeit absonderte und extrem stank.

Als er nachsah, fand er die Leiche eines Erwachsenen in Unterwäsche.

Die vier Verkäufer sagten, sie wüssten nicht, wie die Leiche in den Kühlschrank gekommen sei. Den Gestank erklärten sie mit Fisch, der im Gerät gelagert worden sei.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leiche, Todesfall, Taiwan, Kühlschrank, Schrotthändler
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2009 12:40 Uhr von Martyvdg
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Aber schaut man nicht mal in den Külschrank wenn man den kauft und auch noch dabei so am stinken ist ?
Kommentar ansehen
19.10.2009 13:26 Uhr von kingoftf
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gleich: mal zurückgeben den Kühlschrank, wenn darin ne Leiche auftaut, ist der wohl nicht so ganz in Ordnung.......
Kommentar ansehen
19.10.2009 13:31 Uhr von Haruhi-Chan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihhhhh >.<: Man schaut doch wirklich immer erst IN einen Kühlschrank rein, wenn man ihn kauft, vorallem wenn man auch noch einen gebrauchten kauft...
Der Mann muss eine verstopfte Nase gehabt und extrem naiv gewesen sein, anders kann ich mir diesen Katze im Sack oder eher Leiche im Kühlschrank Kauf nicht erklären o_O

~In diesen Kühlschrank würd ich nie im Leben Lebensmittel lagern!!!~
Kommentar ansehen
19.10.2009 14:09 Uhr von slayniac
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Verkäufer sind unschuldig! Eindeutig.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?