19.10.09 11:33 Uhr
 1.833
 

Türkische Birnen können eine Gefahr für Kleinkinder darstellen

Das Gesundheitsamt in Baden-Württemberg hat vor Kauf und Verzehr von Birnen aus der Türkei gewarnt.

Diese sind laut dem Landwirtschaftsministerium extrem mit dem Insektizid Amitraz belastet.

Sämtliche untersuchte Proben enthielten das Gift. Teilweise war die Belastung dermaßen hoch, dass das Obst eine ernste Gefahr für die Gesundheit von Kindern darstellen konnte.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Gift, Birne, Insektizid
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2009 11:39 Uhr von stitch
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@truman: Wo steht "töten" in der Quelle? Ok, wenn das Kleinkind von einer mit der Kartoffelkanone abgefeuerten, belasteten Birne am Kopf getroffen wird, dann vielleicht...

[ nachträglich editiert von stitch ]
Kommentar ansehen
19.10.2009 11:44 Uhr von Baerliner
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Klassische truman82 News: Titel ist mal wieder reisserisch!Zudem ist die Aussage, dass das Gesundheitsamt warnt falsch.Die Warnung wurde vom Landwirtschaftsministerium rausgegeben.
Aber sowas kommt vor,wenn die News nicht gecheckt sondern durchgewunken wird.
Mal sehen wie lange es dauert bis die News verändert wird.
Ein Anzeigen der News ist überflüssig,da dies eh nichts bringt.
Kommentar ansehen
19.10.2009 11:50 Uhr von Major_Sepp
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Der: Titel ist echt reißerisch.

"Es könne in Einzelfällen zu Schläfrigkeit, Desorientiertheit, Sprachstörungen und Erniedrigung von Pulsfrequenz und Blutdruck kommen."

Und das auch nur bei "hohem Konsum".

Aber bei einem hat er Recht, auch wenn es nicht aus der Quelle hervor geht:

laut RP-Online kam die Warnung vom Gesundheitsministerium. Siehe hier:

http://www.rp-online.de/...
Kommentar ansehen
19.10.2009 11:53 Uhr von TheEagle92
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
nene: Die Türken wieder :D
Kommentar ansehen
19.10.2009 11:53 Uhr von Baerliner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Major_Sepp: Aber seine Quelle ist Dnews.de und da steht es nun einmal anders,also gibt er die Quelle falsch wieder.
Kommentar ansehen
19.10.2009 12:07 Uhr von provocateur
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Können die nicht ihren MÜLL behalten!? Verdammt, ey...
Kommentar ansehen
19.10.2009 12:09 Uhr von Baerliner
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wow,nur 20 Minuten bis zur Titeländerung!
Aber warum nicht gleich beim Check?
Kommentar ansehen
19.10.2009 12:16 Uhr von jpanse
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Baerliner: vll. weil einige mehr einen Aufstand gemacht haben wegen dem Titel? ;)

Ich war mal so frei ...
Kommentar ansehen
19.10.2009 12:21 Uhr von Baerliner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ jpanse: Spielverderber ;-)
Nene, ist schon in Ordnung.Jedoch steht meine Frage immernoch im Raum.
Kommentar ansehen
19.10.2009 12:24 Uhr von jpanse
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Darauf wirst du nie eine Antwort erhalten: Fakten, Fakten, Fakten...

Heute: Überschriften von Truman82

Birnen töten Kleinkinder, jetzt auch mit Äpfeln...


Ich bin raus... :D
Kommentar ansehen
19.10.2009 13:14 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Sind es nur die türkischen Birnen oder auch die kriminellen türkischen Hohlbirnen? Eigentlich sind beide schädlich für uns.
Kommentar ansehen
19.10.2009 14:15 Uhr von bjk4-ever
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Lüge. das ist schwachsinn. wenn man es sorgfältig wäscht passiert nichts !!!
Kommentar ansehen
19.10.2009 20:05 Uhr von uhlenkoeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor und alle anderen : Sorry, aber das Thema eignet sich nun wirklich nicht für anti-türkische Hetze oder Freundschaftsbekundungen.

Es sind nun einmal in diesen Früchten Pestizidrückstände gefunden worden, die verboten sind, wie in Erzeugnissen aus anderen Ländern auch in schönster Regelmäßigkeit.
In Konzentrationen, die eben auch gesundheitsgefährdend sein können (mal überlegt, welche Auswirkungen die geschilderten Symptome auf sich entwickelnde Kleinstkinder haben können, die durchaus schon mal größere Mengen Birnen im Bezug auf ihr Körpergewicht zu sich nehmen ? Stichwort: Birnenmus ?).
Dass das Gesundheitsamt dann davor warnt ist nicht ungewöhnlicher, als wenn solche Meldungen (wie in der Vergangenheit immer wieder erfolgt) wegen bedenlicher Partien in spanischen Paprika, holländischen Tomaten, deutschen Erdbeeren, chilenischen Trauben, senegalesischen Bananen etc. veröffentlicht werden.


Leute, wer daraus ein Türken-Bashing macht, hat sie echt nicht mehr alle.

Diese Warnung ist notwendig, die Nennung des Herkunftslandes wichtig für die Indentifizierung durch die Kunden. Und damit hat es sich auch schon !

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?