19.10.09 09:41 Uhr
 226
 

Soest: Feuer im Krankenhaus - Patient wird schwer verletzt

In Soest ist am gestrigen Sonntagabend ein Feuer in einem Krankenhaus ausgebrochen.

Ein 55 Jahre alter Mann wurde schwer verletzt. Er wurde während der Löscharbeiten von den Feuerwehrleuten unter einem Tisch im Patientenzimmer entdeckt. In dem Zimmer soll vermutlich auch der Brand entstanden sein, berichtete die Polizei.

Nach Polizeiinformationen hat der Brand erhebliche Schäden verursacht. Bei der Feuerwehr wurde Großalarm ausgelöst. Die Ursache des Brandes ist noch unklar.


WebReporter: SNd87
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Feuer, Krankenhaus, Feuerwehr, Patient
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2009 09:36 Uhr von SNd87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Brand kann ja dadurch passiert sein, indem der 55 Jahre alte Patient eine geraucht hat und die Zigarette ins Bett fiel. Passierte ja schon häufiger.
Kommentar ansehen
19.10.2009 09:52 Uhr von Haruhi-Chan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na zum Glück hat sich das nicht noch weiter ausgebreitet!
Brände in Krankenhäusern können tragische Folgen haben...
Leider werden wir auf SN wohl nicht von der Brandursache erfahren^^
Kommentar ansehen
19.10.2009 09:56 Uhr von Martyvdg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gefährlich: Ja, Feuer in einem Krankenhaus/Altenheim usw. sind immer sehr gefährlich und enden nicht selten mit Toten und Verletzten. Oft können die Personen sich z.b. wegen ihrer Bettlägrichkeit nicht mehr selbst in Sicherheit bringen. Auf http://www.wieboldtv.de sind auch Bilder vom Brandort

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?