19.10.09 09:01 Uhr
 168
 

Verkauf von Opel könnte Arbeitsplätze kosten

Sollte Opel sich mit Magna nicht einigen können, würde General Motors entweder mindestens ein deutsches Werk verkaufen oder schließen. Zudem wäre es erforderlich, tausende Arbeitsplätze zu streichen.

Der Kaufvertrag zwischen Opel und Magna könnte scheitern, weil die deutsche Bundesregierung die europäischen Wettbewerbsregeln verletzt.

Insgesamt stellt Deutschland Opel wohl eine Staatshilfe von 4,5 Milliarden Euro.


WebReporter: herehotnews
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Opel, Arbeitsplatz, General Motors, Magna
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

General Motors stoppt Produktion in Venezuela
USA: General Motors entlässt Tausende Mitarbeiter
General Motors will Corvette als Elektroauto vermarkten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2009 09:18 Uhr von kannon
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
oder So,Arbeitsplätze werden abgebaut!
Kommentar ansehen
19.10.2009 09:20 Uhr von wordbux
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Titel ist falsch. Der Titel ist meiner Ansicht nach falsch, was allerdings nicht der Autor zu verantworten hat.
Ich bin der Meinung, es kostet auf jeden Fall Arbeitsplätze, so oder so.
Kommentar ansehen
19.10.2009 09:30 Uhr von buzz_lightyear
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ach: was ? das ist ja was ganz neues ? 4,5 Milliarden Euro reinstecken !? Woher ? Von wem ? Rentiert sich das ? Gibts ne Kostenbilanz ? Es geht und ging nie um die Menschen ......Oder wird das wie bei der Commerzbank :

geschätzter Wert an der Börse - 3 Milliarden
Staatliche Subventionen - 18 Milliarden


merkt einer was ?!
Kommentar ansehen
19.10.2009 10:13 Uhr von golddagobert
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"könnte" ?!? ja ne issssklar

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

General Motors stoppt Produktion in Venezuela
USA: General Motors entlässt Tausende Mitarbeiter
General Motors will Corvette als Elektroauto vermarkten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?