19.10.09 07:42 Uhr
 302
 

Deutsche Islamisten trainieren in El-Kaida-Lager

Die Angst vor Anschlägen in Europa ist gestiegen, nachdem festgestellt wurde, dass mindestens 30 Deutsche ein El-Kaida-Trainingslager besucht haben.

Vor der Bundestagswahl wurden vermehrt Drohvideos von Talibankriegern veröffentlicht.

In einem der Videos wurden bekannte Bauten, wie zum Beispiel das Brandenburger Tor, als Anschlagsziel gezeigt.


WebReporter: prefabsprout
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Terror, Anschlag, Taliban, Islamist, Drohung, El-Kaida
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2009 08:02 Uhr von McDarkness
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Ähm...also ich weiß ja nicht.
Nach Ihrem Koran handeln?
Ich habe den Koran bisher noch nicht gelesen aber keiner meiner molemischen Freunde konnte mir bisher bestätigen, dass im Koran steht, dass man Menschen töten soll nur weil die nicht darn glauben.
Klar sind Islamisten von der Religion her moslems aber im Gegensatz zu normalen Menschen sind diese Krank und absolut fanatisch. Die leben mit Sicherheit nicht wirklich ihre Religion. Ansonsten würden die nicht morden und Anschläge durchführen.
Kommentar ansehen
19.10.2009 08:11 Uhr von fortimbras
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
lernen die da auch pünktlichkeit? Ihren Termin für den Anschlag in Deutschland haben Sie ja nicht eingehalten.
Hier sollte doch in den zwei Wochen nach der Wahl etwas passieren, aber ausser, dass Scharz-Gelb gewonnen hat, hat uns keine Katastrophe ereilt.
Wann einigen sich die Medien eigentlich mal?
Mal heisst es die Taliban wäen Freiheitskämpfer die nichts mit El Kaida zu tun haben dann heisst es wieder die El Kaida Kämpfer sind Taliban.
Kann man sich da vielleicht mal entscheiden?
Kommentar ansehen
19.10.2009 08:31 Uhr von McDarkness
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Also: das was meine "Kumpels" mir über den Koran erzählen ist keine Weichspülerei.
Die haben mir schon gesagt was drinne steht. Klar steht dort einiges drin was mir nicht gefällt. Aber der Koran fordert niemanden dazu auf andere Menschen sinnlos um zu bringen die nicht an den Koran glauben bzw. einer anderen Religion angehören.
Genauso wenig steht dort drinne, dass man sich in die Luft sprengen soll und so viele andere Menschen wie es geht mit in den Tod reißen soll. Das ist einfach nur fanatismus und nichts anderes.
Kommentar ansehen
19.10.2009 08:50 Uhr von Haruhi-Chan
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die scheiß Terroristen sind einfach gestört und wollen einfach nur töten, der Glauben dient nur der Rechtfertigung und dem Gewinn neuer Anhänger.
Wären sie nämlich wirklich gläubig würden die sowas nicht machen.
Ich versteh nicht, wieso Deutsche das machen, die sind doch sowieso Irre.
Oder wahrscheinlich sind es sowieso Pseudo-Deutsche, die nach nem halben Jahr unsere Staatsbürgerschaft hinterhergeschmissen bekommen haben.
Wie auch immer... Deutschland hat nich wirklich viel zu befürchten und sollte sich endlich aus den Kriegen im Nahen Osten raushalten..
Kommentar ansehen
19.10.2009 09:21 Uhr von mueppl
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Andreas.K - @McDarkness: >>der koran gehörte eigentlich auf den index-da wo adolfs mein kampf auch steht.<<

Zu Punkt 1 gebe ich Dir recht. Diese Ideologie hat in einer aufgeklärten Welt nichts zu suchen. Also Koran auf den Index.

Zu Punkt 2 widerspreche ich Dir, denn Adolfs Schundbuch steht nicht auf dem Index, sondern wird einfach nicht aufgelegt. Die Rechte liegen beim Freistaat Bayern und der will das so.

>>...aber keiner meiner molemischen Freunde konnte mir bisher bestätigen, dass im Koran steht, dass man Menschen töten soll nur weil die nicht darn glauben...<<

Typische Vertretermentalität. Glaubst du im Ernst, irgendjemand würde sein Produkt schlecht machen?

Die Glaubensfreiheit im Islam bedeutet nach islamischem Recht die Freiheit der Muslime, ihren Glauben auszuüben, und die Freiheit aller, den Islam anzunehmen. Muslime besitzen nicht das Recht, zu einer anderen Religion zu konvertieren. Das islamische Rechtssystem kennt für Muslime keine negative Religionsfreiheit und anerkennt auch nicht den Anspruch, keiner Religion anzugehören.

Der Abfall vom Islam wird nach der Scharia mit der Todesstrafe geahndet.

>>..Aber der Koran fordert niemanden dazu auf andere Menschen sinnlos um zu bringen die nicht an den Koran glauben bzw. einer anderen Religion angehören. <<

Doch, fordert er!

Allah selber führt den Kampf gegen alle Gegner des Islam: "Nicht ihr habt sie getötet. Allah hat sie getötet. Nicht ihr habt geschossen, sondern Allah schoß" (8,17). Allah hilft seinen Kriegern: "Wenn ihr geduldig seid und Allah fürchtet É unterstützt euch euer Herr mit 5.000 Engeln" (3,124).

Fünfmal befiehlt Allah im Koran, alle Nicht-Muslime umzubringen (zweimal in 2,191; in 4,89; 4,91; 4,95). Muslime, die sich dem Willen Allahs unterwerfen und den von ihm befohlenen blutigen Kampf führen, sind die wahren Muslime. Es ist falsch, sie als Islamisten, Fundamentalisten oder Extremisten besonders zu charakterisieren.

lies einfach den Koran oder zur Einstimmung:
http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von mueppl ]
Kommentar ansehen
19.10.2009 09:44 Uhr von El_Scheffe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@mueppl: Lies mal die Bibel, da steht ähnliches Zeug drin.. Trotzdem kenn ich relativ wenige Christen (keine), die sich für ihre Religion in die Luft sprengen.

Liegt wohl daran, dass den islamischen Völkern die Aufklärung fehlt, die das Abendland vor 200 Jahren hatte.

Pauschal verurteilen ist jedenfalls, wie auch bei den Computerspielen, schlichtweg falsch.
Kommentar ansehen
19.10.2009 09:56 Uhr von lacika
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ so Mcdarkness: natürlich sagen deine kummpels das töten nicht im Quran steht denn die meisten Muslime sind wahrnehmungsgestört.
Wenn der oberste iranische geistlicher die TODESSTRAFE für die Demonstranten fordert dann handelt er ganz sicher nach dem Quran wo in über 200 stellen steht direkt oder indirekt das töten von ungläubigen.
http://www.noows.de/...

( es ist genau so wenn der Papst jetzt die todestrafe fordert wenn die Italiener demonstrieren. Die Aufschrei were ziemlich gross.) Wenn das aber ein vertreter Allahs das fordert sind die ganze muslimische geistlicher alle ganz leise.

[ nachträglich editiert von lacika ]
Kommentar ansehen
19.10.2009 11:57 Uhr von El_Scheffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Andreas: "leben wir in europa nach der bibel?nein!!!"

Na du vielleicht nicht, aber viele andere schon. Und die sprengen sich trotzdem nicht.

Und du sagst doch selber "wenns nach dem Christentum des Mittelalters gehen würde" - das Christentum ist eben nicht mehr im Mittelalter, der Islam ist´s anscheinend noch. Da können wir entweder abwarten, bis die von selbst ne Aufklärung erfahren, oder aber mit der Afghanistan-Holzhammer-Methode alles beschleunigen.

[ nachträglich editiert von El_Scheffe ]
Kommentar ansehen
19.10.2009 12:58 Uhr von mueppl
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@El_Scheffe: >>..Da können wir entweder abwarten, bis die von selbst ne Aufklärung erfahren, oder aber mit der Afghanistan-Holzhammer-Methode alles beschleunigen.<<

So einfach wird es wohl nicht werden.

Deutschland muss sich aber seiner historischen Rolle besinnen und nicht zulassen, dass ein ähnliches "Regime" jemals wieder die Macht erhält.

Genau wie Hitler in seinem Werk offen Ereignisse vorwegnahm, Goebbels offen wider die Demokratie wetterte; der Reichstag dem Faschismus die Toren öffnete (Ermächtigungsgesetz); genauso demonstriert die "Religion des Friedens" offen und ohne Scham ihre Ideologie.

Die 68er warfen ihren Eltern und Großeltern Schuld am 3.Reich vor. "Ich wusste davon nichts" liesen sie nicht gelten.
Heute noch "leiden" die Deutschen unter diesem Verbrechen an der Menschlichkeit.
Aus dieser Verantwortung heraus, muss sich Deutschland positionieren. Schon der leiseste Zweifel sollte hellhörig machen (entsprechende Zitate gibt es zu genüge). Hier wundert mich die Haltung des ZdJ, der offen mit dem Islam kollaboriert.
Die "Religion des Friedens" zeigt jeden Tag ihre schreckliche Fratze. Welcher "islamische" Staat kämpft mit gegen die Taliban? Welcher gegen Al Kaida?
Welcher "islamische" Staat verurteilt Somalia für die "falsche" Auslegung des Korans? Welcher die zahlreichen Selbstmorattentäter?

In GB demonstrieren die Muslime für die Sharia, da sie der britischen Mentalität überdrüssig sin - wohlgemerkt in GB.
Der Mord an einer Ägypterin mobilisiert tausende von Menschen zu Demonstrationen gegen "Islamophobie". Kein Selbstmorattentäter treibt die Muslime auf die Strassen, Kein Mord an Christen im Jemen oder in der Türkei.

Wirtschaftliche Interessen hindern die Staaten dieser Verantwortung gerecht zu werden und das ist das Problem.

Religionsfreiheit ist etwas schönes - aber nicht das wichtigste auf der Welt.

Aus Fehlern lernen - desshalb keine Chance dem neuen Faschismus
Kommentar ansehen
19.10.2009 13:13 Uhr von El_Scheffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mueppl: "Aus Fehlern lernen - deshalb keine Chance dem neuen Faschismus "

Da hast du völlig recht, aber mir ging es darum, dass man Moslems nicht pauschal verurteilen sollte. Die Religion an sich ist meines Erachtens nicht besser oder schlechter als z.B. das Christentum, es kommt eben drauf an, was die draus Leute machen. Und nur weil sich ein paar (verglichen mit der Gesamtheit) in die Luft jagen, sind nicht alle so radikal.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?