18.10.09 13:18 Uhr
 3.936
 

Kopftuchverbot: 19-jährige Basketballspielerin darf nicht mitspielen

Die 19-jährige Sura Al Shawk gilt im schweizerischen Luzern als ausgezeichnete Basketballerin. Seit drei Jahren spielt sie für den STV Basket Luzern - kopftuchtragend. Niemand hatte sich an der Kopfbedeckung gestört, bis dagegen ein Verbot des Verbandes "Pro Basket" ausgesprochen wurde.

Vermutet wird, dass dem Verband in der Nordostschweiz die junge Frau mit dem Kopftuch erst auffiel, als der Luzerner Verein in die höhere Liga aufgestiegen war. Nun wurde für alle Ligen ein Kopftuchverbot erteilt.

Der Luzerner Verein ist traurig, dass Al Shawk jetzt nur mehr am Spielfeldrand Sandwiches verkaufen darf. Sie war eine wichtige Persönlichkeit auf dem Feld, der Kapitän der Mannschaft. Gegen ihren Ausschluss hat sie nun mit Hilfe eines Anwalts Rechtsmittel eingelegt.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Basketball, Kopftuch, Ausschluss, Luzern
Quelle: www.sonntagszeitung.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

55 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2009 13:29 Uhr von Faceried
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
So schlecht sieht sie gar nicht aus:

http://www.zisch.ch/...

aber das Bild find ich lustiger:

http://infidelsunite.typepad.com/...
Kommentar ansehen
18.10.2009 13:30 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+41 | -32
 
ANZEIGEN
Ich finde das Verbot richtig! Das Sport-Team hat ja auch einheitliche Trikots.
Es paßt wohl kaum, wenn ein Team-Mitglied mit solchen Sachen aus der Rolle fällt.
Kommentar ansehen
18.10.2009 13:39 Uhr von the_chosen_son
 
+91 | -15
 
ANZEIGEN
hab da so eine total verrückte Idee, Kopftuch runter, weiterspielen.
Kommentar ansehen
18.10.2009 13:54 Uhr von NoBurt
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Toll: Viele Frauen akzeptieren das Kopftuch auf Grund ihrer Religion.

Aber das zweite Bild des ersten Kommentars macht die Dramatik doch erst sichtbar: Wie sollen Frauen mit Kopftuch und DIESEN Klamotten jemals richtig Sport machen?

Der Islam ist in solchen Dingen manchmal schon seltsam und antiquiert. Wenn das Nonnen machen würden - aber nicht mal die gibt´s in dieser Religion ...
Kommentar ansehen
18.10.2009 14:02 Uhr von arabicgirl
 
+27 | -26
 
ANZEIGEN
Am Anfang hats doch auch niemand gestört also was soll das?
Kommentar ansehen
18.10.2009 14:06 Uhr von kingoftf
 
+41 | -25
 
ANZEIGEN
Soll sie: doch in einer Burkha spielen, wenn sie es möchte.


Allerdings im Iran......



Integration, was ist das?

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
18.10.2009 14:13 Uhr von arabicgirl
 
+24 | -33
 
ANZEIGEN
@kingoftf: Sie integriert sich doch indem sie in einem Verein Basketball spielt.



[ nachträglich editiert von arabicgirl ]
Kommentar ansehen
18.10.2009 14:15 Uhr von Xeeran
 
+33 | -29
 
ANZEIGEN
Diskriminiernd: mehr ist das nicht. Es gibt keinen rationalen Grund dieses Kopftuch zu verbieten und wie einige schon sagten, spielen diverse Profis in anderen Sportarten auch mit kuriosen Utensilien.

[ nachträglich editiert von Xeeran ]
Kommentar ansehen
18.10.2009 14:17 Uhr von Bassram
 
+27 | -27
 
ANZEIGEN
BOAAAA: Dann nim das Scheiß ding doch einfach ab!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
18.10.2009 14:30 Uhr von chefcod2
 
+22 | -18
 
ANZEIGEN
Titel bisschen falsch: Im Titel müsste man erwähnen das sie nur mit Kopftuch nicht mitspielen darf.
Sie hat ja die Möglichkeit mitzuspielen.
Also mein Geheimtipp: Kopftuch runter und weiterspielen. Wenns Probleme mit Allah geben sollte soll er sich an mich wenden ;)
Kommentar ansehen
18.10.2009 14:38 Uhr von Deniz1008
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
in somalia dürfen die frauen keine bh(s) tragen ironie off*
Kommentar ansehen
18.10.2009 14:39 Uhr von arachno2012
 
+7 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.10.2009 14:40 Uhr von Mi-Ka
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Doch Xeeran, den gibt es.
Es ist eine Kontaktmannschaftssportart.
In anderen Sportarten muss man das Trikot unter den Bund stopfen, damit niemand daran ziehen kann. (Beim Fussball sieht man natürlich, dass das nicht bringt, da der Gegner trotzdem weiter zupfen kann)
Und ich vermute stark, dass das hier auch der Grund sein wird und es in den unteren Ligen einfach noch niemanden interessiert hat.
Ah ja, sie hat ja nicht nur "nette" Gegnerinen. Eine wäre ganz bestimmt darunter gewesen, die auch bei einem Abwehrversuch daran gezogen hätte.
Kommentar ansehen
18.10.2009 14:48 Uhr von das kleine krokodil
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
@Canoa-Quebrada: Schonmal Dennis Rodman gesehen? Auch nen basketballspieler der sich die haare erst blond, später rot, lila und blau gefärbt hat. Meinst nicht das so ein spieler auch aus der reihe fällt? Nebenbei ist er noch tätowiert und hat pircings.
Also sorry das Argument das ein spieler /spielerin nur wegen eines kopftuches aus der reihe fällt finde ich doch etwas weit hergeholt
Kommentar ansehen
18.10.2009 14:53 Uhr von WadeOdreyDrift
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
naja: im basketball gibt es doch genug accesoires (bandana,schweißmanschetten/bänder gangster kopftuch usw) xD

wieso soll sie dann nicht mit kopftuch spielen ?

naja wie auch immer

die gesamte menschheit hat einen an der waffel
Kommentar ansehen
18.10.2009 14:53 Uhr von Keltruzad1956
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Sport sollte unpolitisch und unreligiös: gehalten werden.

Deshalb sind die Olypischen Spiele auch weitest gehend neutral und finden immer innem anderen Land statt!

Politische und religiöse Bekenntnisse oder Ansichten haben im Sport einfach überhaupt nichts zu suchen!

Andererseits könnte sie ein bereits angesprochenes Sportlerkopftuch tragen, schön bund und passend zum Trikot und ich wette es würde keinen stören, zumindest sollte man ihr das erlauben!

Aber als Glaubensbekenntnis und Politisches Kennzeichen der Gesinnung, sollte mans, wie es bereits ist, verbieten!



[ nachträglich editiert von Keltruzad1956 ]
Kommentar ansehen
18.10.2009 14:59 Uhr von Xeeran
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Mi-Ka: Ich erachte es nicht als logischen Grund, dass am Kopftuch gezupft werden könnte. Denn sowas passiert i.d.R. im "Verborgenen" zumindest versucht man es, denn wenn man es so offensichtlich macht, dann handelt man sich auch im Basketball eine Strafe wegen Haltens ein. Wenn ich aber am Kopftuch ziehe, dann droht es ja auch herunterzufallen und dann wäre es äußerst offensichtlich ;)
Kommentar ansehen
18.10.2009 15:12 Uhr von Zuckzeruck
 
+16 | -11
 
ANZEIGEN
Alle in der zivilisierten Welt: schreien nach Gleichberechtigung von Mann und Frau, da ist so ein Symbol für die Unterdrückung von Mädchen und Frauen ja wohl das Allerletzte.

Wenn dieses islamische Mädchen also unbedingt ihrer verborten Religion folgend mit Kopftuch und verhüllt spielen will, dann soll sie das bei sich im stillen Kämmerlein tun.

Wir leben in Europa schließlich nicht mehr im Mittelalter, so langsam reicht es wirklich mit den Zugeständnissen in Releigionsfragen.

Man sollte sie vielmehr darin bestärken ein freies und unabhängiges Leben führen zu wollen, ein solches Kopftuch und die dahinter stehende Religionsauffassung zielt wohl eher in die andere Richtung.
Kommentar ansehen
18.10.2009 15:14 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Xeeran: Man sieht auch wenn an Schmuck wie Ohrringen gezogen wird, sieht man sogar sehr gut, das leuchtet Signalrot. Trotzdem sollte man es vorher abnehmen.

Das Ding ist um den Hals gewickelt, einmal falsch gezogen und sei es unabsichtlich, dann hat man erstmal ein Problem.

Wobei es mir persönlich egal ist ob jemand beim Sport soetwas trägt. Das könnte halt nur eine Begründung sein.
Kommentar ansehen
18.10.2009 15:28 Uhr von Ingefisch
 
+14 | -11
 
ANZEIGEN
Da fliehen sie aus den Scharialändern, und dann: Da fliehen sie aus den Scharialändern, und dann
machen sie hier den Mist weiter, und wollen
uns damit beglücken!

Dann sollen sie halt in ihren rückständigen
Mittelalterkult-Ländern bleiben!
Kommentar ansehen
18.10.2009 15:28 Uhr von kommentator3
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
@Xeeran: "Es gibt keinen rationalen Grund dieses Kopftuch zu verbieten"

Vor allem gibt es keinen rationalen Grund dieses Ding beim Sport zu tragen.
Kommentar ansehen
18.10.2009 15:29 Uhr von Red-Bull187
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.10.2009 15:54 Uhr von Perisecor
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Anpassen und integrieren fail.

Naja, wie sagen unsere Gutmenschen hier immer:
Verpasste deutsche Integrationspolitik.... oh... es geht hier ja um die Schweiz. Haben etwa mehrere Länder Probleme mit südländern und ihren "Bräuchen"? Kann ich mir ja nun gaaaaaar nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
18.10.2009 17:24 Uhr von azru-ino
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
Warum soll sie nicht integriert sein? Sie spielt in einem Verein, ist dazu noch der Kapitän (die Käpitänin?) und nur weil sie ihrer Religion nachgeht soll das heißen, sie sei nicht integriert und abweisend. Wie soll man sich denn integrieren wenn die Einheimischen einem die Religion verpfuschen will. Im Islam heisst es, dass der Kopftuch vor gaffenden Blicken der Männer schützen soll und so ein Basketballspiel wird bestimmt nicht abgeschottet gehalten. Unter den Zuschauern sind mit hoher Wahrscheinlichkeit Männer, die das herumspringen der Frauen erotisch finden. Sorry, aber es gibt keine Teilzeitmoslems. Mit solchen "Regeln" verhindert man doch die Integration von Musliminnen. Was ich noch nicht verstehe, sind Menschen die Kopftücher als Zeichen des Islam sehen. Als Zeichen des Islam würde ich eher eine Halbmondkette bezeichnen. Kopftücher gab und gibt es auch in anderen Religionen ( bsp. Judentum) und zu den Anfängen des Islam waren Kopftücher nicht als Zeichen vorgesehen. Dieser Eindruck entstand erst als die europäischen Frauen so langsam das Kopftuch ablegten. Lasst das Mädchen einfach tun was sie möchte. Der Schaden für sie ist größer als für den Rest.
Kommentar ansehen
18.10.2009 17:43 Uhr von kingoftf
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn sie: der Glaubensgemeinschaft der Nudisten angehören würde, würde sie dann auch darauf bestehen, gemäß den Geboten ihres Gottes nackt durch die Schweiz zu laufen?

Ok, die Männer hätten bestimmt nix dagegen.....

Aber ein bisschen Anpassung passt wohl nicht in diese verblendeten Schädel.

Wie hiess es in der Sendung ZDF-Reporter so schön:

"Diejenigen, die in Deutschland mit Kopftuch rumlaufen, waren auch schon in ihrer Heimat eine Randgruppe"

In der Türkei gibt es doch ein Kopftuchverbot, warum laufen diese **** dann in ihren GAST(!!!)-Ländern mit Tuch rum?

Refresh |<-- <-   1-25/55   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?