18.10.09 09:29 Uhr
 268
 

Sind die Systemanforderungen für "The Force Unleashed" doch nicht so hoch?

"Star Wars: The Force Unleashed" kam 2008 angeblich nur deshalb für Konsolen und nicht für PC heraus, weil es laut Entwickler einen 4.000 US-Dollar teuren PC benötigen würde, damit es optimal spielbar sei. Diese Aussagen sorgten damals für einen Eklat.

Allerdings änderte Lucas Arts dieses Jahr seine Meinung, so dass nun im November 2009 auch eine PC-Version kommt. Die jetzt veröffentlichten Systemanforderungen werfen Fragen auf: Benötigt man wirklich einen Spiele-PC für 4.000 US-Dollar?

Selbst die teilweise hohen Anforderungen (so empfiehlt man eine Radeon HD 4870 als Grafikkarten) zeigen, dass dem nicht der Fall ist und dass die Aussagen von damals nicht der Wahrheit entsprechen.


WebReporter: Techmaus
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: PC, Star Wars, Systemanforderung, The Force Unleashed
Quelle: www.pcgameshardware.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2009 00:44 Uhr von Techmaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also da hat sich Lucas Arts wirklich ein Ei ins Nest gelegt. Nicht falsch verstehen: Ich freue mich wirklich auf das Spiel. Aber mit den Aussagen damals haben Sie für viel Wirbel gesorgt. Warum Konsolen für 300 US-Dollar so schnell sein sollen wie 4000-US-Dollar-PCs, hat außer Lucas Arts wohl niemand verstanden.
Kommentar ansehen
18.10.2009 09:49 Uhr von fortimbras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So eine aussage ist echt lächerlich: Das Spiel ist schliesslich auch für die Wii rausgekommen und bei der kann jeder Multimedia Pc technisch locker mithalten.
Wenn man das Spiel dann nicht so schlecht aussehen lassen will wie auf der Wii braucht man natürlich nen etwas besseren PC aber die ANforderungen sollten bei anständiger Programmierung deutlich unter denen von zum Beispiel Crysis liegen und das läuft bei höchster Darstellung auf meinem 600 Euro Pc flüssig.
Kommentar ansehen
18.10.2009 11:55 Uhr von Darth Stassen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fortimbas: Die Wii-Version nutzte die gleiche Engine wie die PS2-Version. 360 und PS3 haben eigene Engines spendiert bekommen. Lucasarts hatte also die Wahl: Entweder sie releasen ein Spiel, welches nur auf Rechnern läuft, welche jünger als 2 Jahre sind, oder aber die releasen ein Spiel, welches jeder Spielen kann, aber beschissen aussieht.
Da sie deswegen immer jemanden verärgert hätten, egal was sie machen, kann ich durchaus nachvollziehen, dass eine PC-Version ursprünglich nicht geplant war und man den Release nur aufgrund der guten Konsolenverkäufe vollzieht.

Und was Crysis angeht: Das nehme ich dir ehrlich gesagt nicht ab. Auf der GamesCom gab es Ausstellungs-PCs im Wert von >2000€ und auch auf denen hat das geruckelt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?