17.10.09 18:19 Uhr
 8.369
 

Spot gegen Komasaufen von Jugendlichen soll schockieren

In einigen Kinos in München und der umliegenden Region läuft jetzt ein kurzer Einspieler im Vorprogramm, der die Jugendlichen zum Nachdenken bringen soll. Nachdem es 2008 zu ausufernden Alkoholexzessen gekommen war, hat nun ein Suchthilfeverein einen provokanten Spot produziert.

"Ich mach mir keine Sorgen um Meike. Wie sagt man so schön: 'Babys und Besoffene haben einen Schutzengel.'" Ein Satz im Spot, der allerdings nachfolgend nicht so in Erfüllung geht. Die Handlung ist noch relativ harmlos im Vergleich zu England. Dort werden Jugendliche in ihrem Erbrochenen gezeigt.

Jeden Monat gab es um München herum 20 Fälle von in Kliniken gebrachte Jugendliche im Delirium im Alter von elf bis 17 Jahren. Dieses Jahr hat sich dieser Durchschnitt auf 25 Komatrinker erhöht. Vier Wochen lang soll der Spot in einem Münchner und Starnberger Kino laufen.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Prävention, Komasaufen, Kinospot
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2009 18:33 Uhr von Intifada
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Ob das hilft? Glaube kaum
Mich jedenfalls würde das nicht hindern eine Flasche mehr zu trinken
Trotzdem viel Glück ;)
Kommentar ansehen
17.10.2009 18:35 Uhr von Spafi
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
warum: nehmen die nicht einfach das Video "don´t drink and dive"? Es ist real, er war betrunken, hat Mist gebaut und man hat ihn dann mit gespaltenem Schädel im Krankenhaus gesehen. Das würde wesentlich bessere Erfolge erziehlen als so ein erbärmlicher gedrehter Mist
Kommentar ansehen
17.10.2009 18:41 Uhr von kingoftf
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Vor allem: die Stimme aus dem Off:

"Wir helfen"
Klingt so nach Vorwerkvertreter oder nach Herrn Kaiser von der Hamburg-Mannheimer.
Kommentar ansehen
17.10.2009 18:41 Uhr von Magyar
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Wird: einen Dreck helfen.
Kommentar ansehen
17.10.2009 19:02 Uhr von Köpy
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die sollten mal lieber Unfälle zeigen und zerstückelte Alkleichen. Deutschland ist in dieser Hinsicht einfach zu weich. "Abschrecken" kann man nur, wenn sich solche Bilder richtig in den Kopf brennen.

Auch hier sieht man wieder... Statt Aufklärung sind Verbote, unter dem Deckmantel des Jugendschutzes, natürlich einfacher. Zum leid der Erwachsenen... wie immer.

Theoretisch könnte es mir mit dem Alk ja egal sein, da ich keinen Alk trinke. Aber da ich in der Gatronomie (Disco) arbeite, kriege ich jedes mal ne Krise, wenn wieder nach Verboten geschrien wird. Die Gastronomie hat schon genug zu knabbern.


Man sollte diese Spots im Nachmittagsprogramm im Fernsehen zeigen. Aber dann fangen ja gleich wieder die Moralpfosten an.. "Sowas kann man Nachmittags doch nicht senden, das könnten ja Kinder sehen". *kotz* Gerade DIE sollen es ja sehen!!!
Kommentar ansehen
17.10.2009 19:18 Uhr von Linie_R
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bringt doch eh nix: http://www.youtube.com/...
:P
Kommentar ansehen
17.10.2009 19:22 Uhr von wordbux
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"don´t drink and dive": Was hat das nun mit tauchen zu tun ?

Ja ich weiß, Schreibfehler.

Was die News betrifft, sowas kann aber auch einen gegenteiligen Effekt auslösen, z.B.
ich kann mehr vertragen als der im Spot usw.
Kommentar ansehen
17.10.2009 19:31 Uhr von Spafi
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@wordbux: Ein paar Leute springen von Hausdächern aus ins Meer, alle schaffen es, haben ihren Spaß, nur der betrunkene kriegt es hin, auf die kleine Terrasse zwschen Haus und Wasser zu fallen. Mit dem Gesicht. Später sieht man noch, wie Ärzte versuchen, seine beiden Kopfhälften zusammenzuhalten. Sowas schreckt ab, nicht irgendwelche sozialpädogigischen Phantasien von Menschen, die noch nie im Leben ein Bier in der Hand hatten
Kommentar ansehen
17.10.2009 19:35 Uhr von Tobi1983
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ich habe da viel: besser Videos vom Komasaufen. :-D
Kommentar ansehen
17.10.2009 19:51 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
das ist den jugendlichen doch scheiß egal: glaubt hier wirklich einer das damit auch nur einem geholfen wird
denen ist das doch egal, die saufen dann erst recht weils sies lustig finden
es muss einfach von den eltern mehr getan werden, zwar trifft diese nicht die ganze schuld aber schon ein großer teil
Kommentar ansehen
17.10.2009 20:02 Uhr von Barni_Gambel
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Also mir hat der Spot geholfen trinke heute nur: 1 Flache Wodka statt zwei.
Kommentar ansehen
17.10.2009 20:51 Uhr von Bender-1729
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Viel zu harmlos! Der Spot ist viel zu harmlos! Damit kann man die kleinen Pisser heute doch gar nicht mehr beeindrucken. Die finden es wahrscheinlich noch lustig, oder kapieren das Ende gar nicht erst ...

Ich finde dieser Spot gegen Handys / SMS am Steuer macht es schon eine ganze Ecke besser:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
17.10.2009 21:00 Uhr von The_Outlaw
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wird vermutlich: genauso ignoriert wie die Versuche in Fahrschulen, auf die Gefahren hinzuweisen, indem Lehrfilme dazu gezeigt werden... leider.
Kommentar ansehen
17.10.2009 22:10 Uhr von CaptainDavianThule
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bin mal gespannt Wann die ersten nüchtern genug sind sich die Spots anzuschauen und zu begreifen.... :-)
Kommentar ansehen
17.10.2009 22:52 Uhr von hugrate
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach mal drastische "therapie": einige trockene alkis suchen die bereit sind darüber offen zu reden und dann die jugendlichen (gut, ich bin kaum älter ;-)) dazu verpflichten (nach auffälligkeiten oder wad weiß ich...) sich dem dialog mit den ex-alkis zu stellen. nichts kann mehr bringen als mit einem gebrochenen menschen zu reden.
Kommentar ansehen
17.10.2009 23:41 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Autofahrer hat doch eh schuld.

Aber der Spot ist lächerlich, wie sollen Jugendliche denn die verantwortungsvollen Umgang und die Wirkung von Alkohol einschätzen lernen wenn man es ihnen verbietet.

Ist ja immer geil:" Du du du Fritzchen Alkohol ist böse und jetzt hol der Mama mal den Wein und dem Papa das Bier und am besten die Kippen".
Kommentar ansehen
18.10.2009 00:21 Uhr von Holzgewehr
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich, was schreckt schon heutzutage Jugendliche ab?
Ich kenne Kids, die Videos auf ihrem Handy besitzen, wo Leute grundlos zusammengetreten werden und was ich besonders krank finde, sogar Filme von irgendwelchen Hinrichtungen usw...
Und wenn ich ehrlich bin, kann ich mich noch daran erinnern wie man in der Schule rumgeprahlt hat wie betrunken man doch am Wochenende gewesen ist!
Warum mal nicht so einen "Au weia, pass auf! - Film" drehen der so ähnlich ist wie Gabelstaplerfahrer Klaus, find den bis heute Gut!
Kommentar ansehen
18.10.2009 01:05 Uhr von GaiusBaltar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm die Jugend! In München und Umgebung wird es vielleicht so um die 100000 Jugendliche im besagtem Alter geben. Bei 25 Fällen sind das 0,025%. Also einfach ALLE!! Unglaublich! Sensationell!
Kommentar ansehen
18.10.2009 01:56 Uhr von fanta.power
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
unglaublich: ich finde es grausam wen jugendliche so übertreiben müssen das hat nichts mehr mit party,spaß und mal einen trinken zutuhn

das ist einfach nur sinnlos saufen aus langeweile oder coolnes

ich finde es föllig okay wen jugentliche was trinken aber wen sie maaslos übertreiben tja ganz erlich haben sie es verdient

ich finde soetwas verantwortungslos...
jugentliche wollen immer erwachsen behandelt werden
und wundern sich dan wen sie nicht so behandelt werden wie sie es sich wünschen einfach mal verantwortung übersich selbst nehmen dann wird man auch gleich ganz anders behandelt
Kommentar ansehen
18.10.2009 10:21 Uhr von kadinsky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja: solange wir zu den ländern gehören, wo der alkohol am billigsten ist, wird sich daran nichts ändern...
in keinem anderen land wird mehr gesoffen, als in deutschland, ich muss nur ans oktoberfest denken, da wird mir speiübel....
Kommentar ansehen
18.10.2009 11:42 Uhr von datenfehler
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
toll: Wegen der Unfähigkeit vieler Eltern muss man jetzt einen Spot machen um die fehlerhafte/fehlende Kindererziehung auszugleichen...
Kommentar ansehen
18.10.2009 12:00 Uhr von DerPunkt
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wie ihr alle rumheult: Alle die hier schreiben sind anscheinend nie betrunken gewesene Singels.

,,Ich finde es schrecklich wenn man so übertreibt, das hat nichts mehr mit Spaß zu tun!´´

,,Die Eltern müssen das klären´´

,,Die Lehrer müssen klären!´´

Die einzigen die was daran ändern können sind ,,wir´´ jugendlichen. Und dafür muss man ein bewusstsein für Alkohol finden. Das lässt sich jedoch nicht wenn man nicht weiß ab wann es zuviel gibt. Interessant ist doch nicht die quote der Alkvergiftungen sondern die der Wiederholungstäter. Wenn sie Anfangen immer wieder vorm Abkrepeln zu stehen dann muss man sich sorgen machen. Aber kaum einer de Jehmals den Goldenentrichter gewonnen hat wird ihn wieder wollen.

Und jetzt werfe der den ersten Stein der noch nie in seiner Jugend wegen nem Bier zuviel gekotzt hat.

Und das Video ist der reinste Schrott... Und das Sage ich als Kinomitarbeiter nicht nur weil der Inhalt schlecht ist.
Kommentar ansehen
18.10.2009 12:39 Uhr von floridarolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
generation komasaufen: denn 20 halbe bier sind noch nicht genug euer komasäufer
Kommentar ansehen
18.10.2009 12:44 Uhr von floridarolf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
loool: da liegt die zukunft von diesem land vollgekotzt am boden da helfen auch keine spots mehr du bist deutschland ahaha
Kommentar ansehen
18.10.2009 14:21 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also, ich hätte gern den spot gesehen.

[Quelle net gelesen]

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?