17.10.09 14:29 Uhr
 438
 

Augsburg: Neun Jahre alter Junge verletzt Mitschüler mit Teppichmesser

Ein neun Jahre alter Junge hat am Donnerstag in der Schule einen gleichaltrigen Mitschüler mit einem Teppichmesser bedroht und leicht verletzt. Dabei soll er gedroht haben, seinen Gegner aufzuschlitzen. Der Grund für den Streit ist unbekannt.

Doch dies ist nicht der einzige Vorfall an Augsburger Schulen derzeit: Am Dienstag hatte ein 13 Jahre alter Schüler seinen Lehrer in einer Förderschule mit einem Kopfstoß angegriffen und gedroht, in zu verprügeln. Des Weiteren sagte er, er könne sich jederzeit eine Waffe zulegen.

Bei der darauf folgenden Durchsuchung der Räume des Schülers durch die Polizei wurden eine Softair-Waffe und Schreckschusspatronen gefunden. Der Schüler hatte schon einmal gesagt, er sei im Besitz einer Schußwaffe.


WebReporter: JustMe27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Junge, Schule, Messer, Mitschüler
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2009 20:05 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@berechtigt: wow, du hast es geschafft, in deinem kurzen Kommentar 5 mal das Wort Teppichmesser zu benutzen.

*Orden überreich*

Bitte schreib NIE eine News - wenn die auch so aussieht *schauder* ;)
Kommentar ansehen
18.10.2009 05:18 Uhr von miramanee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teppichmesser?! Ist die Schule danach eingebrochen so wie Haus 7? Da war die treibende Kraft doch auch irgendwie so ein Werkzeug. ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?